Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Radfahren mit ökologischer Pedalunterstützung

05.11.2009
Null-Emission-Antriebssystem ermöglicht Reichweite von 150 Kilometern

Mitarbeiter des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Tecnologie Avanzate per l' Energia haben in Zusammenarbeit mit der Tozzi Renewable Energy SpA ein mit Wasserstoff gespeistes Fahrrad entwickelt. Das Elektrorad ist vor kurzem auf der Verkehrsmesse H2 Roma Energy & Mobility Show erstmals einem breiteren Publikum vorgestellt worden.


150 Kilometer Reichweite mit Wasserstoffunterstützung (Foto: itae.cnr.it )

"Unser auf Null-Emission ausgelegtes Antriebssystem besteht zu hundert Prozent aus erneuerbaren Energien", erklärt Projektleiter Vincenzo Antonucci. "Dafür sorgen der mit Photovoltaikzellen erzeugte Strom und der mit Hilfe von Elektrolyse hergestellte Wasserstoff." Dies ermögliche eine erhebliche Senkung der Betriebskosten. Eine komplette Ladung koste 18 Euro und der Kilometerpreis liege bei zwölf Cent.

Ladevorgang dauert 15 Minuten

Der in Messina gebaute Prototyp hat eine Reichweite von 150 Kilometern. Für den Aufladevorgang werden lediglich 15 Minuten benötigt. "Damit ergeben sich eindeutige Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Batteriebetrieb," meint der italienische Forscher. Schließlich komme auch ein Masseneinsatz wie beispielsweise in firmeneigenen Verkehrsflotten oder bei verkehrsberuhigenden Maßnahmen (Bikesharing) in historischen Stadtzentren in Frage.

Das Istituto di Tecnologie Avanzate per l' Energia beschäftigt sich überwiegend mit der Entwicklung von mit Wasserstoff angetriebenen Kleinfahrzeugen. Zu den jüngsten Projekten gehören auch die Übertragung von Wasserstofftechnik auf Hybridbusse (HBus) und landwirtschaftliche Traktoren (HyTractor). Tozzi Renewable Energy arbeitet neben Wasserstoff-Projekten auch an Solarzellen der dritten Generation und Filtersystemen aus Mikroalgen.

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.itae.cnr.it
http://www.tre-energia.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Seilzugsensor MH60 – erfolgreicher Einsatz in rauer Umgebung
20.04.2018 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

nachricht Treiber für Digitalisierung von Industrieanlagen: ABB, HPE und Rittal stellen Secure Edge Data Center vor
20.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics