Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projekt befasst sich mit Nachhaltigkeit von Stahlkonstruktionen im Bereich der Erneuerbaren Energien

07.06.2010
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fördert Vorhaben mit 700.000 Euro

Wie nachhaltig sind Stahlkonstruktionen im Bereich der regenerativen Energie gebaut? Ist es möglich, den Materialverbrauch und die Kosten bei der Konstruktion von Windenergieanlagen weiter zu senken, um die Nachhaltigkeit positiv zu beeinflussen?

Mit Fragen wie diesen befasst sich das Projekt “Nachhaltige Stahlkonstruktionen für Erneuerbare Energien“ (NaStafEE) am Institut für Stahlbau unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Peter Schaumann. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigung (AiF) das Vorhaben bis Oktober 2012 mit rund 700.000 Euro. Ziel ist, den Produktionsprozess von Windenergieanlagen und weiteren Erneuerbaren Energien hinsichtlich ökologischer und technischer Qualität zu optimieren und damit die Kosten weiter zu senken.

Im Bereich der Erneuerbaren Energien werden vielfach stählerne Konstruktionen verwendet – insbesondere bei neu angelegten Offshore-Windparks. Auch in der Geothermie, in der Solarthermie sowie in Wellen- und Strömungskraftwerken kommt der Werkstoff Stahl zum Einsatz. Bislang gibt es allerdings für diese stählernen Konstruktionen keine wissenschaftlich fundierten Bewertungskriterien zur Nachhaltigkeit der Stahlkonstruktionen im Bereich der regenerativen Energien. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von NaStafEE wollen daher neue Methoden zur Bewertung der Nachhaltigkeit stählerner Konstruktionen für Erneuerbare Energien entwickeln.

Neben dem Institut für Stahlbau sind an dem Forschungsvorhaben der Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiewirtschaft der Ruhr-Universität Bochum unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Hermann-Josef Wagner sowie das Institut für Metall- und Leichtbau der Universität Duisburg-Essen unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. habil. Natalie Stranghöner als Projektpartner an dem Vorhaben beteiligt. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt das Vorhaben der Forschungsvereinigung Stahlanwendung e.V. (FOSTA) über die AiF mit dem Programm zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und –entwicklung.

Jessica Lumme | Leibniz Universität Hannover
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen