Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Paradebeispiel für Technologietransfer

19.08.2009
Fachhochschule und TWS entwickeln mit Unternehmen Brennstoffzellenhybridantrieb Es ist ein Idealfall, wenn Forschung und Entwicklung heimischer Hochschulen in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Region in marktreife Produkte münden.

Ein Paradebeispiel für Technologietransfer in diesem Sinne ist eine aktuelle Kooperation des Soester Standortes der Fachhochschule Südwestfalen und des Instituts für Wissenstransfer und Technik (TWS).

Gemeinsam mit dem Bad Sassendorfer Unternehmen ESD soll ein Elektroroller des amerikanischen Herstellers Vectrix und zusammen mit der Firma Meyra-Ortopedia aus Vlotho ein Orthopädie-Skooter mit einem Brennstoffzellenhybridantrieb ausgestattet werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt die Forschungsarbeiten mit rund 250.000 Euro.

Die Basis für das Projekt wurde bereits gelegt. In den vergangenen fünf Jahren wurden im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Fachgebiet Physik des Soester Hochschulstandortes unter Federführung von Professor Karl-Heinz Müller, wissenschaftlicher Leiter von TWS, innovative Speicher für Wasserstoff, so genannte Metallhydridspeicher, entwickelt. Dabei wird der Wasserstoff von speziellen Metalllegierungen wie von einem Schwamm aufgenommen und damit hoch verdichtet.

Mit dieser Speichertechnik lassen sich in einem Liter Speicher rund 1.000 Liter Wasserstoff unterbringen. Professor Dr. Müller: "Jedes Metallatom kann mehr als ein Wasserstoffatom binden. Die dazu erforderliche Energie ist deutlich geringer als bei der Speicherung in Druckflaschen bzw. in flüssiger Form." Die im Rahmen von mehreren Diplom-, Bachelor- und Promotionsarbeiten erzielten Ergebnisse, die auf mehreren nationalen und internationalen Tagungen große Beachtung fanden, werden jetzt ihre praktische Anwendung erfahren. Im Orthopädie-Skooter soll das Brennstoffzellensystem im Wesentlichen die bisher eingesetzten Bleibatterien ersetzen.

Beim Elektroroller wird durch das Hybridsystem zunächst einmal die Reichweite verlängert, in dem die Brennstoffzelle die vorhandene Fahrzeugbatterie in Stillstandszeiten nachlädt. Ein wesentlicher Teil der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bezieht sich auf die Entwicklung und Abstimmung des fahrzeuginternen Energiemanagements, die Auslegung und den Bau der Brennstoffzellensysteme, die Integration der neuen Komponenten in die Fahrzeuge sowie die Implementierung eines geeigneten Fahrerinformationssystems.

Diese vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben geht die Soester Fachhochschule durch eine fachgebietsübergreifende Zusammenarbeit mehrerer Professoren an. Neben dem Fachgebietsleiter Physik, Professor Karl-Heinz Müller sind Professor Dr. Werner Krybus (Automatisierungstechnik) und Professor Dr. Peter Thiemann (elektrische Antriebe) beteiligt. Wesentliche Teile der Arbeiten werden dabei im Rahmen einer Promotion und durch begleitende Bachelor- bzw. Masterarbeiten durchgeführt. Dr. Jörg Scholtes vom Institut für Technologie- und Wissenstransfer koordiniert die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Hochschule.

Hans Leusmann, geschäftsführender Gesellschafter der Firma ESD, und sein Mitarbeiter Franz Engelhardt, sehen große Chancen und hoffen auf neue Märkte, die sich mit diesem Projekt öffnen. Wie die genau aussehen, das ist übrigens zurzeit Gegenstand der Analyse einer Diplom-Arbeit Fachhochschulstandort Soest, die kurz vor der Fertigstellung steht.

Birgit Geile-Hänßel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-swf.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher entwickeln effizientere Systeme für Brennstoffzellen und Kraft-Wärme-Kopplung
19.04.2017 | EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e. V.

nachricht Forscher entwickeln Elektrolyte für Redox-Flow-Batterien aus Lignin aus der Zellstoffherstellung
18.04.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Es­se­ner Ge­fahr­gut­ta­ge am 19.-20. Sep­tem­ber 2017 mit fach­be­glei­ten­der Aus­stel­lung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE