Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Osram-LED für Mini-Projektoren

24.02.2010
Neue, besonders leistungsfähige Leuchtdioden (LED) von Osram ermöglichen den Bau von Mini-Beamern. Diese LED erzeugen genügend Licht, um Bilder mit mehr als einem Meter Projektionsdiagonale an eine Wand werfen zu können.

Die kleinen, effizienten Lichtquellen sind die Schlüsselkomponenten eines neuen Pocket-Projektors des Unternehmens 3M. Der Projektor passt mit seinen Abmessungen von zwölf mal sechs Zentimetern in jede Handtasche und kann an Mobiltelefone, Laptops oder Kameras angeschlossen werden.


Projektoren erzeugen ihre Bilder auf unterschiedliche Weise. In manchen Geräten strahlt weißes Licht auf LCD-Displays, deren Flüssigkristallelemente – ähnlich wie ein Dia – das zu projizierende Bild darstellen. Andere Projektoren überlagern in schneller Abfolge Punkt für Punkt rotes, grünes und blaues Licht, wobei die Lichtstrahlen über einen digitalen Mikrospiegel gelenkt werden. Die einzelnen Lichtfarben erzeugten meist ein Farbrad, das vor der Projektorlampe rotierte. In den heutigen LED-Projektoren dagegen liefern rote, blaue und grüne Dioden direkt die drei Grundfarben, wodurch das Farbrad entfällt.

Mit LED kann man sehr kleine Lichtquellen für Mini- und Mikroprojektoren realisieren. Das Bauteil aus dem 3M-Gerät zum Beispiel enthält LED-Chips von Osram Opto Semiconductors in blau, rot und grün und ist nur knapp fünf mal sechs Millimeter groß. Dazu kommt, dass die Dioden sich nur wenig erwärmen und nicht unbedingt Kühlung über einen Lüfter brauchen, was den Projektor kleiner und leiser macht. Außerdem können die handlichen Beamer mit Batterien arbeiten, weil die LED nur wenig Strom aufnehmen. Trotzdem reicht ihre optische Leistung aus, um – im Fall des 3M-Geräts – abhängig von den Lichtverhältnissen Bilddiagonalen von bis zu 127 Zentimetern zu erreichen. Ein Pluspunkt ist zudem, dass LED mit etwa 20.000 Betriebsstunden viel länger halten als Projektorlampen mit nur einigen tausend Stunden Laufzeit.

Die Siemens-Tochter Osram bietet als einziger Hersteller LED-Lösungen für Projektoren aller Leistungsklassen an – vom Heimkinosystem mit über 79 Zoll Bilddiagonale bis zu kleinsten Einheiten, die direkt in Mobiltelefone oder MP4-Spieler integriert werden können. (IN 2010.02.4)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geothermie: Den Sommer im Winter ernten
18.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Tierschutz auf hoher See
17.01.2017 | Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik