Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Angebot für Schaltschrank-Projektierung ausgebaut

07.03.2013
- EPLAN-Electric P8 Makros zu 10.000 Produkten im CAx-Download-Manager
- 3.500 Datensätze im ecl@ss Advance Standard im Online Support Portal
- Industry-Mall-Konfiguratoren für einfachere Nutzung überarbeitet
- Mit "Planning Efficiency" Projektierungsaufwand deutlich reduziert

Für die Konzeption von Schaltschränken mit CAE/CAD-Anwendungen stellt Siemens ab sofort noch mehr frei zugängliche Produkt-Datensätze im Internet zur Verfügung. So sind über den CAx-Download-Manager nun rund 10.000 EPLAN-Electric P8 Makros im .edz-Format verfügbar. Das Siemens Online Support Portal bietet des Weiteren zu 3.500 Produkten Datensätze im ecl@ss Advance Standard für Komponenten aus dem Portfolio von Sirius Innovations an.



Zudem hat Siemens seine Industry-Mall-Konfiguratoren für Steuerungen (TIA Selection Tool), Motorstarter (3SK1/3RK1-Konfigurator) sowie Stromversorgungen (Sitop Selection Tool) und offene Leistungsschalter 3WL aus dem Sentron-Portfolio überarbeitet, deren Nutzung vereinfacht und die Funktionalität erweitet.

Dadurch können nun im TIA Selection Tool die neuen Simatic-S7-1500-Controller und die Peripheriesysteme ET 200SP und ET 200MP einfach konfiguriert werden, um die Anlagenkonfiguration mit zugehöriger Bestellliste zu erhalten. Das Tool berücksichtigt automatisch die Konfigurationsregeln und bietet mehrere Exportfunktionen zu weiteren Systemen, zum Beispiel zur Siemens Industry Mall und dem CAx-Download-Manager.

Die Siemens Industry Mall, der CAx-Download-Manager wie auch das Siemens Online Support Portal sind Bestandteil der Initiative "Planning Efficiency". Grundidee von "Planning Efficiency" ist es, Konstrukteure und Schaltschrankbauer bei der Projektierung von Schaltschränken im gesamten Wertschöpfungsprozess mit Online-Funktionen umfassend zu unterstützen. Erreicht wird dies zum einen durch eine möglichst einfache und übersichtliche Auswahl und Bestellung von Komponenten im Internet. Nutzer können unterschiedliche Produkte auf Knopfdruck detailliert vergleichen und schnell für die eigenen Anforderungen konfigurieren. Die getroffene Produktwahl kann der Kunde anschließend per Mausklick in den Warenkorb der Industry Mall überführen, dort bestellen sowie den Bestellstatus prüfen.

Zum anderen bietet Siemens auf seinen Webseiten einen kostenfreien Zugang zu zahlreichen Daten für die Konzeption und Konstruktion am Rechner. Neben EPLAN-Electric P8 Makros im .edz Format stehen zahlreiche 2D-Maßzeichnungen, 3D-Modelle und Stammdaten zu circa 90 Prozent aller Produkte, die Nutzer für den Schaltschrank-Bau benötigen, kostenfrei im CAx-Download-Manager zur Verfügung. Das Angebot umfasst in Summe Daten und Informationen in bis zu 12 Varianten und zehn Sprachen zu mehr als 60.000 Produkten. Zudem können Kunden mit der My-Documentation-Funktion eine projektspezifische und normgerechte Dokumentation erstellen und herunterladen. Insgesamt können Anwender durch Planning Efficiency im Vergleich zu einer Schaltschrankprojektierung mit Komponenten unterschiedlicher Hersteller bis zu 80 Prozent der Zeit einsparen, wie eine repräsentative Kundenbefragung aufzeigt.

Leseranfragen bitte unter Stichwort "IA 3413" an:
Siemens Industry Automation, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth
Fax: ++49 (911) 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) unterstützt mit seiner einzigartigen Kombination von Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik und Industriesoftware die komplette Wertschöpfungskette seiner Industriekunden – vom Produktdesign über Produktion bis zum Service. Mit ihren Software-Lösungen kann die Division die Zeit zur Markteinführung neuer Produkte um bis zu 50 Prozent senken. Industry Automation setzt sich aus den fünf Business Units Industrial Automation Systems, Control Components and Systems Engineering, Sensor and Communications, Siemens PLM Software und Water Technologies zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industryautomation

Reference Number: IIA2013033413d

Ansprechpartner
Herr Peter Jefimiec
Division Industry Automation
Siemens AG
Gleiwitzerstr. 555
90475 Nürnberg
Tel: +49 (911) 895 7975
peter.jefimiec@siemens.com

Peter Jefimiec | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/planning-efficiency
http://www.twitter.com/siemens_press

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Power-to-Liquid: 200 Liter Sprit aus Solarstrom und dem Kohlenstoffdioxid der Umgebungsluft
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Ein leistungsfähiges Lasersystem für anspruchsvolle Experimente in der Attosekunden-Forschung
19.07.2017 | Forschungsverbund Berlin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie