Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Normungs-Wegweiser "Intelligente Netze" erschienen

16.01.2015
  • EU-Normungsmandat M/490 "Intelligente Netze" (Smart Grid) mit Beteiligung von VDE|DKE-Experten erfolgreich beendet
  • Smart Grid Coordination Group unterstützt mit Konzepten und Normungsübersichten die Realisierung von Smart Grids in Europa
  • Abschlusstagung mit der EU-Kommission am 26. Februar 2015 in Brüssel

Im Smart Grid wachsen Informations- und Kommunikationstechnoloigien (IKT) und Energiewirtschaft zusammen und damit die Anforderungen an die Normung.

Um eine Übersicht über vorhandene Normen im Smart Grid-Umfeld zu erstellen sowie eventuelle Lücken zu schließen, hat die EU-Kommission 2012 den europäischen Normungsorganisationen CEN, CENELEC und ETSI das Normungsmandat "Intelligente Netze" erteilt. Diese initiierten hierfür die "Smart Grid Coordination Group".

"Die Arbeiten der Smart Grid Coordination Group hat die Grundlage für die Bearbeitung komplexer Themen und die Zusammenarbeit unterschiedlicher Branchen gelegt", erklärt Dr. Ralph Sporer, Convenor der internationalen Gruppe sowie stellvertretender Vorsitzender des DKE/DIN-Lenkungskreises "Normung E-Energy / Smart Grid".

"Es freut mich besonders, dass sich viele deutsche Experten aus den entsprechenden VDE|DKE-Spiegelgremien in die Arbeiten aktiv eingebracht haben", so Sporer weiter. Die Ergebnisse der Smart Grid Coordination Group haben CEN, CENELEC und ETSI jetzt offiziell der EU-Kommission übergeben. Diese wird sie zusammen mit den drei Normungsorganisationen im Rahmen der "European Conference on Smart Grid Standardization Achievements" am 26. Februar 2015 in Brüssel der Öffentlichkeit vorstellen.

Bereits Ende 2012 veröffentlichte die Smart Grid Coordination Group die ersten Konzepte, darunter zur Informationssicherheit im Smart Grid, das "Smart Grid Architecture Model" (SGAM) als Referenzarchitektur sowie eine Use Case-Methodik. Die Experten erstellten eine Normungsübersicht und zeigten Normungslücken auf. In der zweiten Bearbeitungsphase 2013 und 2014 wurden diese Normungsübersicht (Extended Set of Standards) wie auch das SGAM-Modell erweitert und aktualisiert.

Zudem konzipierten die Experten ein europäisches Rollen- und Marktmodell (Conceptual Model), um Markterfordernisse und neue Energiemarktprozesse besser verstehen, abbilden und weiterentwickeln zu können. Ziel von Normung ist die Interoperabilität von Geräten und Systemen. Durch die Heterogenität unterschiedlicher Branchen und verschiedenster Ansätze im Smart Grid-Umfeld reichen Normen allerdings nicht alleine für Interoperabilität aus.

Aus diesem Grund entwickelte die Smart Grid Coordination Group eine Methodik zur Interoperabilität in komplexen, technologiekonvergenten Systemen. Ein wichtiger Baustein ist hierbei die Entwicklung von Normprofilen aufbauend auf den jeweiligen Use Cases sowie vorhandenen Normen und in Verbindung gesetzt mit Interoperabilitätstests.

In der internationalen Normungscommunity werden die Arbeiten der Smart Grid Coordination Group als wegweisend für andere technologiekonvergente Systeme angesehen. "Wir haben eine Vorgehensweise bei der Behandlung dieses komplexen Themas gefunden, die eine schnelle und konstruktive Zusammenarbeit in der Normung über Fach- und Ländergrenzen sowie Branchen hinweg ermöglicht. Ich bin stolz auf die erarbeiteten Ergebnisse, die schon weite Anwendung in anderen Themen gefunden haben", sagt Sporer. Beispielsweise werde das SGAM-Modell heute bereits in anderen Systemen und Domänen wie AAL (Active Assisted Living) oder Smart City sinngemäß adaptiert und weiterentwickelt.

Nähere Informationen zu den Berichten der Smart Grid Coordination Group: www.cencenelec.eu/standards/Sectors/SustainableEnergy/SmartGrids/Pages/default.aspx

Über VDE|DKE:
Die vom VDE getragene DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 3.500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE. Die VDE-Bestimmungen basieren heute größtenteils auf Europäischen Normen, die zu etwa 80 Prozent das Ergebnis der internationalen Normungsarbeit der IEC sind. www.dke.de .

Melanie Unseld

Pressesprecherin
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: 069 6308-461
Mobil: 0175 1874333
Fax: 069 63089461
E-Mail: melanie.unseld@vde.com
E-Mail: presse@vde.com
http://www.vde.com

Melanie Unseld | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.

Weitere Berichte zu: DKE ETSI Elektronik Elektrotechnik IEC Intelligente Netze Normung Normungsorganisationen Smart Smart Grid VDE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schnell, günstig, tragbar: Testgerät PIDcheck prüft Solarmodule im Feld auf PID
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

nachricht Faszination Weltall - Erlanger Forscher züchten Kristalle in der Schwerelosigkeit
15.06.2018 | Fraunhofer IISB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics