Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Normungs-Wegweiser "Intelligente Netze" erschienen

16.01.2015
  • EU-Normungsmandat M/490 "Intelligente Netze" (Smart Grid) mit Beteiligung von VDE|DKE-Experten erfolgreich beendet
  • Smart Grid Coordination Group unterstützt mit Konzepten und Normungsübersichten die Realisierung von Smart Grids in Europa
  • Abschlusstagung mit der EU-Kommission am 26. Februar 2015 in Brüssel

Im Smart Grid wachsen Informations- und Kommunikationstechnoloigien (IKT) und Energiewirtschaft zusammen und damit die Anforderungen an die Normung.

Um eine Übersicht über vorhandene Normen im Smart Grid-Umfeld zu erstellen sowie eventuelle Lücken zu schließen, hat die EU-Kommission 2012 den europäischen Normungsorganisationen CEN, CENELEC und ETSI das Normungsmandat "Intelligente Netze" erteilt. Diese initiierten hierfür die "Smart Grid Coordination Group".

"Die Arbeiten der Smart Grid Coordination Group hat die Grundlage für die Bearbeitung komplexer Themen und die Zusammenarbeit unterschiedlicher Branchen gelegt", erklärt Dr. Ralph Sporer, Convenor der internationalen Gruppe sowie stellvertretender Vorsitzender des DKE/DIN-Lenkungskreises "Normung E-Energy / Smart Grid".

"Es freut mich besonders, dass sich viele deutsche Experten aus den entsprechenden VDE|DKE-Spiegelgremien in die Arbeiten aktiv eingebracht haben", so Sporer weiter. Die Ergebnisse der Smart Grid Coordination Group haben CEN, CENELEC und ETSI jetzt offiziell der EU-Kommission übergeben. Diese wird sie zusammen mit den drei Normungsorganisationen im Rahmen der "European Conference on Smart Grid Standardization Achievements" am 26. Februar 2015 in Brüssel der Öffentlichkeit vorstellen.

Bereits Ende 2012 veröffentlichte die Smart Grid Coordination Group die ersten Konzepte, darunter zur Informationssicherheit im Smart Grid, das "Smart Grid Architecture Model" (SGAM) als Referenzarchitektur sowie eine Use Case-Methodik. Die Experten erstellten eine Normungsübersicht und zeigten Normungslücken auf. In der zweiten Bearbeitungsphase 2013 und 2014 wurden diese Normungsübersicht (Extended Set of Standards) wie auch das SGAM-Modell erweitert und aktualisiert.

Zudem konzipierten die Experten ein europäisches Rollen- und Marktmodell (Conceptual Model), um Markterfordernisse und neue Energiemarktprozesse besser verstehen, abbilden und weiterentwickeln zu können. Ziel von Normung ist die Interoperabilität von Geräten und Systemen. Durch die Heterogenität unterschiedlicher Branchen und verschiedenster Ansätze im Smart Grid-Umfeld reichen Normen allerdings nicht alleine für Interoperabilität aus.

Aus diesem Grund entwickelte die Smart Grid Coordination Group eine Methodik zur Interoperabilität in komplexen, technologiekonvergenten Systemen. Ein wichtiger Baustein ist hierbei die Entwicklung von Normprofilen aufbauend auf den jeweiligen Use Cases sowie vorhandenen Normen und in Verbindung gesetzt mit Interoperabilitätstests.

In der internationalen Normungscommunity werden die Arbeiten der Smart Grid Coordination Group als wegweisend für andere technologiekonvergente Systeme angesehen. "Wir haben eine Vorgehensweise bei der Behandlung dieses komplexen Themas gefunden, die eine schnelle und konstruktive Zusammenarbeit in der Normung über Fach- und Ländergrenzen sowie Branchen hinweg ermöglicht. Ich bin stolz auf die erarbeiteten Ergebnisse, die schon weite Anwendung in anderen Themen gefunden haben", sagt Sporer. Beispielsweise werde das SGAM-Modell heute bereits in anderen Systemen und Domänen wie AAL (Active Assisted Living) oder Smart City sinngemäß adaptiert und weiterentwickelt.

Nähere Informationen zu den Berichten der Smart Grid Coordination Group: www.cencenelec.eu/standards/Sectors/SustainableEnergy/SmartGrids/Pages/default.aspx

Über VDE|DKE:
Die vom VDE getragene DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 3.500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE. Die VDE-Bestimmungen basieren heute größtenteils auf Europäischen Normen, die zu etwa 80 Prozent das Ergebnis der internationalen Normungsarbeit der IEC sind. www.dke.de .

Melanie Unseld

Pressesprecherin
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: 069 6308-461
Mobil: 0175 1874333
Fax: 069 63089461
E-Mail: melanie.unseld@vde.com
E-Mail: presse@vde.com
http://www.vde.com

Melanie Unseld | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.

Weitere Berichte zu: DKE ETSI Elektronik Elektrotechnik IEC Intelligente Netze Normung Normungsorganisationen Smart Smart Grid VDE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Power-to-Liquid: 200 Liter Sprit aus Solarstrom und dem Kohlenstoffdioxid der Umgebungsluft
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Ein leistungsfähiges Lasersystem für anspruchsvolle Experimente in der Attosekunden-Forschung
19.07.2017 | Forschungsverbund Berlin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie