Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Open Source-Stack steckt voller Überraschungen

04.11.2009
Elektrotechniker der Technischen Universität (TU) Wien veröffentlichen einen Open Source-Software-Stack für EtherNet/IP zur Unterstützung der kostengünstigen Entwicklung von Industrial Ethernet Geräten.

Das Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik (ACIN) der TU Wien verkündet die Veröffentlichung des Open Source EtherNet/IP Adapter-Stacks für industrielle Ethernet®-Produkte. Der Stack wurde für eine breite Palette von Produkten, die schon offene Standard Ethernet-Kommunikation unterstützen, entwickelt. Der neue Adapter-Stack steht kostenlos zum Download über SourceForge.net (http://opener.sourceforge.net) auf Basis einer BSD-Lizenz zur Verfügung.

"Sein geringer Platzbedarf, seine Modularität und Flexibilität machen den Stack sowohl zu einer zeit- als auch kostensparenden Lösung für Produktentwickler die Standard-Ethernet/IP-Kommunikations-Stacks für industrielle Produkte suchen", sagt Alois Zoitl, Gruppenleiter im Odo Struger Labor und TU-Experte.

Was drinnen steckt

Der Stack ist eine Open-Source-Implementierung von EtherNet/IP, ein offener Netzwerkstandard der Open DeviceNet Vendors Assocation (ODVA), Inc. EtherNet / IP verwendet das bewährte Common Industrial Protocol (CIP) auf unmodifiziertem Standard-Ethernet und ermöglicht die Kommunikation von I/Os (inputs/outputs der Anlage) zur IT. Es verbindet industrielle Steuerungen bis hin zu Business-Systemen. Der leichtgewichtige Adapter-Stack kann für verschiedenste Anforderungen angepasst werden und in der weit verbreiteten Programmiersprache C geschrieben.

EtherNet/IP erlaubt Netzwerken, einschließlich von Motion Control und Sicherheit, gemeinsam mit anderen gängigen Arten von IT-Funktionen wie Video-, Daten- und Telefonie nahtlos in der Fabrik zu kommunizieren. Der Open-Source EtherNet/IP? Adapter-Stack erweitert die Reichweite von CIP-Technologie, um neue Produkte und neue Klassen von einfachen Geräten wie I/Os, Antriebe, Pneumatik, elektrische Komponenten und andere intelligente Sensoren und Aktoren.

Der EtherNet/IP-Open-Source-Stack enthält alle grundlegenden Objekte, die von der CIP-Spezifikation gefordert sind und ermöglicht durch Zugabe von weiteren optionalen oder herstellerspezifischen CIP-Objekten, produktspezifische Anpassung. Der Stack unterstützt sowohl "Explicit Messaging" (Server) als auch "Implicit I/O" (Adapter) Verbindungen. Dies inkludiert "Connected" und "Unconnected Explicit Messaging" sowie zyklisches I/O-Messaging über Unicast und Multicast CIP-I/O-Verbindungen.

Der Stack basiert auf standard Ethernet TCP/IP und UPD Kommunikations-Stacks, wie sie bereits in vielen ethernetfähigen Geräten im Einsatz sind auf. Er wurde auf einer Reihe von Hardware-Plattformen, darunter Atmel, Linux, Luminary, PowerPC, ST Microelectronics, Windows (cygwin) und Windows CE getestet. In ein Produkt integriert, kann der Stack auch einen Beitrag zur Beschleunigung des EtherNet/IP-Compliance-Test-Prozesses vor dem Release eines Produkts liefern. Ähnlich wie bei anderen etablierten Open-Source-Projekten, hat sich bereits eine Entwickler-Community aufgebaut. Vorschläge zur Verbesserung aus dieser Gemeinschaft führen letztlich zur Erhöhung des Nutzens für die wachsende Zahl von BenutzerInnen.

Rockwell Automation, Inc. hat die ExpertInnen der TU Wien in der Entwicklung und Veröffentlichung der Open-Source-EtherNet/IP-Stack-Software für I/O-Adapter-Geräte unterstützt. "Die Verfügbarkeit dieses Open-Source-Stacks zeigt die Offenheit von EtherNet/IP und gewährt Produktentwicklern einen erleichterten Zugang zu industriellem Ethernet®"", sagte Kenwood Hall, Vice President of Architecture and Systems Development bei Rockwell Automation.

Produkte von verschiedenen Herstellern die den Stack verwenden, sind in Entwicklung und werden voraussichtlich ab 2010 zur Verfügung stehen.

Rückfragehinweis (ab Do 5.11.2009):
DI Dr. Alois Zoitl
Technische Universität Wien
Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik
Gußhausstr. 25-29, 1040 Wien
T: +43 (1) 58801-37683
alois.zoitl@tuwien.ac.at
zoitl@acin.tuwien.ac.at

Werner Sommer | idw
Weitere Informationen:
http://www.tuwien.ac.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen
27.02.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie