Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Leitungsschutzschalter für Einsatz in Gebäuden

23.10.2013
Siemens hat einen neuen Leitungsschutzschalter mit einem Schaltvermögen von 10 Kiloampere (kA) speziell für den Einsatz in Zweck- und Industriegebäude entwickelt.

Der Leitungsschutzschalter 5SL4 schaltet in Gebäuden Stromkreise im Fall von Überlastströmen oder Kurzschlüssen sicher ab und schützt die Leitungen und Geräte so vor Schäden.


Die neuen Siemens-Leitungsschutzschalter 5SL4 sind für 10-kA-Anwendungen ausgelegt und lassen sich flexibel um Zusatzfunktionen erweitern.

Der Schalter mit integriertem Schnellbefestigungssystem zur Montage auf die Hutschiene kann aufwandsarm in bestehende Elektroinstallationen integriert und mit weiteren Geräten kombiniert werden.

Der Leitungsschutzschalter ist kompatibel mit allen Siemens-Zubehörkomponenten, wie Brandschutzschalter, Hilfs- und Fehlerstromschutzschalter, Unterspannungsauslöser und Fehlersignalschalter und kann so um vielfältige Funktionen erweitert werden. Neben einer hohen Betriebs- und Anlagensicherheit bieten die Leitungsschutzschalter 5SL4 erhöhten Schutz und Komfort bei Installations- und Servicearbeiten:

Der in die Klemmen integrierte Berührungsschutz schützt den Installateur beim Anschluss der Geräte vor elektrischem Schlag. Die farbige Schaltstellungsanzeige im Betätigungsgriff zeigt jederzeit deutlich den jeweiligen Schaltzustand an. Eine Griffsperre schützt vor unberechtigtem Schalten. Dank des durchgängigen Verschienungskonzepts können die Geräte in bestehende Elektroinstallationen einfach und schnell eingebaut werden.

Mithilfe eines Schnappschiebers lassen sie sich bequem und ohne Werkzeug auf die Hutschiene im Verteilerkasten aufsetzen beziehungsweise von dieser wieder abnehmen. Die rechteckig ausgelegte Klemmen bieten Platz für Stiftsammelschienen sowie zusätzliche Leiter mit einer Fläche von 0,75 bis 35 mm².

Die neuen Siemens-Geräte der Reihe 5SL4 sind mit den Auslösecharakteristiken B, C und D erhältlich: Die Leistungsschutzschalter mit Auslösecharakteristik B sind für den universellen Einsatz in Steckdosen- und Beleuchtungsstromkreisen bestimmt. In Lampen- und Motoren-Stromkreisen mit höheren Anlaufströmen werden bevorzugt Leitungsschutzschalter mit Auslösecharakteristik C eingesetzt. Für Stromkreise mit stark impulserzeugenden Betriebsmitteln, wie Transformatoren oder Magnetventilen, kommen Schalter mit Auslösecharakteristik D zum Einsatz.

Ansprechpartner für Journalisten:

Heidi Fleißner, Tel.:+49 941 790-2212
E-Mail: heidi.fleissner@siemens.com
Heiko Jahr, Tel.: +49 9131 7 29 575
E-Mail: heiko.jahr@siemens.com
Weitere Informationen zum Thema Leitungsschutzschalter unter www.siemens.de/sentron

Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Der Siemens-Sektor Infrastructure & Cities (München) mit rund 90.000 Mitarbeitern bietet nachhaltige Technologien für urbane Ballungsräume und deren Infrastrukturen. Dazu gehören Produkte, Systeme und Lösungen für intelligentes Verkehrsmanagement, Schienenverkehr, Smart Grids, energieeffiziente Gebäude und Sicherheitslösungen. Der Sektor setzt sich aus den Divisionen Building Technologies, Low and Medium Voltage, Mobility and Logistics, Rail Systems und Smart Grid zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/infrastructure-cities

Die Siemens-Division Low and Medium Voltage (Erlangen) bedient das komplette Produkt-, System- und Lösungsgeschäft für die zuverlässige Energieverteilung und -versorgung auf der Niederspannungs- und Mittelspannungsebene. Das Portfolio umfasst Schaltanlagen und Schienenverteiler-Systeme, Stromversorgungslösungen, Installationsverteiler, Schutz-, Schalt-, Mess- und Überwachungsgeräte sowie Energiespeicher für die Integration erneuerbarer Energien in das Netz. Kommunikationsfähige Softwaretools, die die Energieverteilungsanlagen an die Gebäude- oder Industrieautomation anbinden, ergänzen die Systeme. Low and Medium Voltage sichert die effiziente Energieversorgung für Stromnetze, Infrastruktur, Gebäude und Industrie. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.siemens.com/low-medium-voltage

Reference Number: ICLMV20131001d

Heidi Fleißner | Siemens Infrastructure
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/press/pi/ICLMV20131001d
http://www.siemens.de/sentron

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Ein Supermikroskop für ganz Nordbayern
17.01.2018 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht ISFH-CalTeC ist anerkanntes Kalibrierlabor für die Bestätigung von Solarzellen-Weltrekorden
17.01.2018 | Institut für Solarenergieforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie