Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Versionen von Simaris-Software vereinfachen die Planung elektrischer Energie-verteilungen

10.12.2010
Die Siemens-Division Building Technologies hat die Softwaretools Simaris design, Simaris project und Simaris curves überarbeitet.

Die neuen Versionen unterstützen Elektroplaner nun noch besser bei der Planung und Projektierung der elektrischen Energieverteilung in Zweck- und Industriegebäuden: Der Planungsaufwand beispielsweise lässt sich deutlich reduzieren, indem häufig benötigte Module, Geräte und Anlagen als Favoriten hinterlegt und bei späteren Planungen wieder integriert werden können.

Die in den neuen Programmversionen hinterlegten Produktdaten wurden an das aktuelle Siemens-Portfolio angepasst und zwischen den Tools synchronisiert. Zudem lassen sich Software-Updates sowie aktualisierte Produktdaten jetzt direkt aus den Anwendungen herunterladen und installieren.

Die Simaris-Softwaretools sind Teil des Siemens-Angebots für Totally Integrated Power (TIP). Dieses umfasst aufeinander abgestimmte Produkte und Systeme für eine durchgängige Energieverteilung in Gebäuden sowie Tools und Support-Leistungen für deren Planung. Mit Simaris erhalten Elektroplaner professionelle Programme für die Dimensionierung und Projektierung, die sich dank übersichtlich gestalteter Benutzeroberflächen sowie intuitiver Funktionen einfach und komfortabel bedienen lassen.

Simaris design 6.0 ermöglicht es, elektrische Netze von der Mittelspannung bis zur Steckdose auf Basis realer Produkte mit minimalem Eingabeaufwand zu dimensionieren. Die Auswahl der erforderlichen Betriebsmittel erfolgt nach Eingabe der jeweiligen Anforderungen automatisch und unter Berücksichtigung der gültigen Normen (VDE, IEC). Berechnet werden Kurzschlussströme, Lastfluss, Spannungsfall und Energiebilanz. Einstellungen für den Personen-, Kurzschluss- und Überlastschutz werden gemäss den Berechnungen automatisch vorgenommen. Die neue Version bietet zusätzlich die Option, Geräte zum Blitz- und Überspannungsschutz in die Planung einzubeziehen.

Mit Simaris project 2.0 können der Raumbedarf und das erforderliche Budget für die elektrische Energieverteilung im Gebäude auf Basis der definierten Projektstruktur und der technischen Grunddaten ermittelt werden. Spezifizieren lassen sich damit unter anderem die für die Mittelspannungsanlagen benötigten Felder, die Transformatoren, die Schutz- und Schaltgeräte für die Niederspannungsschaltanlagen und Installationsverteiler, die zu deren Einbau erforderlichen Felder sowie Art und Länge der Schienenverteiler inklusive der zusätzlich benötigten Komponenten, wie zum Beispiel Abgangskästen. Im Ergebnis erhalten Planer konkrete technische Daten sowie Masse und Gewichte zu allen Komponenten der Energieverteilung. Diese können in verschiedenen Varianten, zum Beispiel als Ansichtszeichnung, als technische Beschreibung, als Stückliste oder neu auch in Form eines Leistungsverzeichnisses dokumentiert werden. Die Budgetermittlung zu den geplanten Anlagen kann durch Einsenden der Projektdatei an den zuständigen Siemens-Ansprechpartner oder durch eine eigene Kalkulation erfolgen. Zur Unterstützung der Eigenkalkulation wird in Simaris project eine Liste der projektierten Anlagen als Zusammenfassung erzeugt, in der sich jede Anlage mit einem Preis sowie Zu- und Abschlägen versehen lässt.

Simaris curves 2.1 ermöglicht die Simulation von Parametereinstellungen an Schutzgeräten. Neben der Visualisierung und Bewertung der so eingestellten Kennlinien kann eine Dokumentation zu den Auslösekennlinien und deren Toleranzbändern erzeugt werden. Zudem lassen sich Durchlassstrom- und Durchlassenergiekennlinien darstellen und in die Dokumentation einbinden.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: info-lv.ch@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise