Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Versionen von Simaris-Software vereinfachen die Planung elektrischer Energie-verteilungen

10.12.2010
Die Siemens-Division Building Technologies hat die Softwaretools Simaris design, Simaris project und Simaris curves überarbeitet.

Die neuen Versionen unterstützen Elektroplaner nun noch besser bei der Planung und Projektierung der elektrischen Energieverteilung in Zweck- und Industriegebäuden: Der Planungsaufwand beispielsweise lässt sich deutlich reduzieren, indem häufig benötigte Module, Geräte und Anlagen als Favoriten hinterlegt und bei späteren Planungen wieder integriert werden können.

Die in den neuen Programmversionen hinterlegten Produktdaten wurden an das aktuelle Siemens-Portfolio angepasst und zwischen den Tools synchronisiert. Zudem lassen sich Software-Updates sowie aktualisierte Produktdaten jetzt direkt aus den Anwendungen herunterladen und installieren.

Die Simaris-Softwaretools sind Teil des Siemens-Angebots für Totally Integrated Power (TIP). Dieses umfasst aufeinander abgestimmte Produkte und Systeme für eine durchgängige Energieverteilung in Gebäuden sowie Tools und Support-Leistungen für deren Planung. Mit Simaris erhalten Elektroplaner professionelle Programme für die Dimensionierung und Projektierung, die sich dank übersichtlich gestalteter Benutzeroberflächen sowie intuitiver Funktionen einfach und komfortabel bedienen lassen.

Simaris design 6.0 ermöglicht es, elektrische Netze von der Mittelspannung bis zur Steckdose auf Basis realer Produkte mit minimalem Eingabeaufwand zu dimensionieren. Die Auswahl der erforderlichen Betriebsmittel erfolgt nach Eingabe der jeweiligen Anforderungen automatisch und unter Berücksichtigung der gültigen Normen (VDE, IEC). Berechnet werden Kurzschlussströme, Lastfluss, Spannungsfall und Energiebilanz. Einstellungen für den Personen-, Kurzschluss- und Überlastschutz werden gemäss den Berechnungen automatisch vorgenommen. Die neue Version bietet zusätzlich die Option, Geräte zum Blitz- und Überspannungsschutz in die Planung einzubeziehen.

Mit Simaris project 2.0 können der Raumbedarf und das erforderliche Budget für die elektrische Energieverteilung im Gebäude auf Basis der definierten Projektstruktur und der technischen Grunddaten ermittelt werden. Spezifizieren lassen sich damit unter anderem die für die Mittelspannungsanlagen benötigten Felder, die Transformatoren, die Schutz- und Schaltgeräte für die Niederspannungsschaltanlagen und Installationsverteiler, die zu deren Einbau erforderlichen Felder sowie Art und Länge der Schienenverteiler inklusive der zusätzlich benötigten Komponenten, wie zum Beispiel Abgangskästen. Im Ergebnis erhalten Planer konkrete technische Daten sowie Masse und Gewichte zu allen Komponenten der Energieverteilung. Diese können in verschiedenen Varianten, zum Beispiel als Ansichtszeichnung, als technische Beschreibung, als Stückliste oder neu auch in Form eines Leistungsverzeichnisses dokumentiert werden. Die Budgetermittlung zu den geplanten Anlagen kann durch Einsenden der Projektdatei an den zuständigen Siemens-Ansprechpartner oder durch eine eigene Kalkulation erfolgen. Zur Unterstützung der Eigenkalkulation wird in Simaris project eine Liste der projektierten Anlagen als Zusammenfassung erzeugt, in der sich jede Anlage mit einem Preis sowie Zu- und Abschlägen versehen lässt.

Simaris curves 2.1 ermöglicht die Simulation von Parametereinstellungen an Schutzgeräten. Neben der Visualisierung und Bewertung der so eingestellten Kennlinien kann eine Dokumentation zu den Auslösekennlinien und deren Toleranzbändern erzeugt werden. Zudem lassen sich Durchlassstrom- und Durchlassenergiekennlinien darstellen und in die Dokumentation einbinden.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: info-lv.ch@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Innovatives Messmodul zur Bestimmung der Inaktivierungsleistung von UV-Hygienisierungsanlagen
22.01.2018 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

nachricht TU Wien entwickelt neue Halbleiter-Bearbeitungstechnik
22.01.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Simulation: Neuartiger zweidimensionaler Schaltkreis funktioniert mit magnetischen Quantenteilchen

22.01.2018 | Physik Astronomie

Vogelmonitoring leicht gemacht: Erfassung der Brutvögel wird digitalisiert

22.01.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

22.01.2018 | Physik Astronomie