Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Simaris-Softwaretools erleichtern die Planung elektrischer Energieverteilungen

16.04.2013
Die Siemens-Division Low and Medium Voltage hat die Softwaretools Simaris design, Simaris project und Simaris curves aktualisiert und erweitert.

Die neuen Versionen unterstützen Elektroplaner nun noch besser bei der Planung der elektrischen Energieverteilung für industrielle Anwendungen und bei Infrastrukturprojekten. Elektroplaner können jetzt beispielsweise den in bestimmten Anwendungsfällen gesetzlich geforderten Funktionserhalt von Anlagen im Brandfall direkt in der Planung berücksichtigen.

Auch die Einzelabsicherung paralleler Kabel in Einspeisestromkreisen kann nun schon während der Planung festgelegt werden und erlaubt so eine noch realitätsgetreuere Abbildung des geplanten Netzes sowie der Anlagen. Alle hinterlegten Produktdaten in den Tools wurden an das aktuelle Siemens-Portfolio angepasst.

Simaris design dimensioniert elektrische Netze von der Mittelspannungsebene bis zum Verbraucher auf Basis realer Produkte mit minimalem Eingabeaufwand. Die neue Version Simaris design 7 berücksichtigt jetzt bereits in der Planung den vorgeschriebenen Funktionserhalt der technischen Anlagen im Brandfall, beispielsweise bei medizinisch genutzten Räumen. Je nach Auswahl der Funktionserhaltklasse können Planer mit Simaris design Kabelstrecken oder Stromschienensysteme entsprechend dieser Anforderungen dimensionieren.

Auch die Einzelabsicherung paralleler Kabel in Einspeisestromkreisen kann nun schon während der Planung festgelegt werden und erlaubt so eine noch realitätsgetreuere Abbildung des geplanten Netzes. Die neue Version bietet zudem die Möglichkeit, die Verlustleistungen der ermittelten Betriebsmittel zu identifizieren und zu vergleichen. Dadurch können Netze bereits bei der Planung energieeffizient optimiert werden. Simaris design steht jetzt in 18 Sprachen und mit abgestimmten Technikpaketen für etwa 60 Länder zur Verfügung. Über eine Schnittstelle können die in Simaris design ermittelten Daten an Simaris project zur Anlagenplanung übergeben werden.

Simaris project ermittelt den Raumbedarf und das erforderliche Budget für die elektrische Energieverteilung im Gebäude auf Basis der definierten Projektstruktur und der technischen Grunddaten. Planer können jetzt mit der neuen Version Simaris project 3 bereits bei der Planung von Stromschienensystemen Funktionserhaltklassen berücksichtigen. Dabei zeigt das Tool automatisch in der Stückliste die Mengen und Ausführungen von Promatplatten an, die zur Erfüllung der jeweiligen Funktionserhaltklasse nötig sind. Auch kann in Simaris project die Einzelabsicherung paralleler Kabel in Einspeisestromkreisen schon in der Planung berücksichtigt werden, so dass auch hier eine noch realitätsgetreuere Planung der Anlagen möglich wird.

Durch die Erweiterung des länderspezifischen Datenbestands für die Systeme, insbesondere die Aufnahme weiterer Mittelspannungsschaltanlagen, Transformatoren und Installationsverteiler kann Simaris project jetzt neben Planungen für Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen auch für Planungen in Brasilien, Türkei und Russland eingesetzt werden. Siemens plant Ergänzungen um weitere Länder.

Simaris curves 3 simuliert Parametereinstellungen an Schutzgeräten. Neben der Visualisierung und Bewertung der so eingestellten Kennlinien, erzeugt Simaris curves eine Dokumentation zu den Auslösekennlinien und deren Toleranzbändern. Zudem lassen sich Durchlassstrom- und Durchlassenergiekennlinien darstellen und in die Dokumentation einbinden. Simaris curves wurde bezüglich des verfügbaren Produktportfolios aktualisiert und um länderspezifische Produkte ergänzt.

Die Simaris-Softwaretools sind Teil des Siemens-Angebots für Totally Integrated Power (TIP). Dieses umfasst aufeinander abgestimmte Produkte und Systeme für eine durchgängige Energieverteilung in Gebäuden sowie Tools und Support-Leistungen für deren Planung. Mit Simaris erhalten Elektroplaner professionelle Programme für die Dimensionierung und Projektierung elektrischer Energieverteilungen, die sich dank übersichtlich gestalteter Benutzeroberflächen sowie intuitiver Funktionen einfach und komfortabel bedienen lassen.

Ansprechpartner für Journalisten:
Siemens AG, Media Relations
Heiko Jahr, Tel.: +49 9131 7 29 575
E-Mail: heiko.jahr@siemens.com
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Der Siemens-Sektor Infrastructure & Cities (München) mit rund 90.000 Mitarbeitern bietet nachhaltige Technologien für urbane Ballungsräume und deren Infrastrukturen. Dazu gehören Produkte, Systeme und Lösungen für intelligentes Verkehrsmanagement, Schienenverkehr, Smart Grids, energieeffiziente Gebäude und Sicherheitslösungen. Der Sektor setzt sich aus den Divisionen Building Technologies, Low and Medium Voltage, Mobility and Logistics, Rail Systems und Smart Grid zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter

http://www.siemens.com/infrastructure-cities

Die Siemens-Division Low and Medium Voltage (Erlangen) bedient das komplette Produkt-, System- und Lösungsgeschäft für die zuverlässige Energieverteilung und -versorgung auf der Niederspannungs- und Mittelspannungsebene. Das Portfolio umfasst Schaltanlagen und Schienenverteiler-Systeme, Stromversorgungslösungen, Installationsverteiler, Schutz-, Schalt-, Mess- und Überwachungsgeräte sowie Energiespeicher für die Integration erneuerbarer Energien in das Netz. Kommunikationsfähige Softwaretools, die die Energieverteilungsanlagen an die Gebäude- oder Industrieautomation anbinden, ergänzen die Systeme. Low and Medium Voltage sichert die effiziente Energieversorgung für Stromnetze, Infrastruktur, Gebäude und Industrie. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.siemens.com/powerdistribution

Siemens AG
Wittelsbacher Platz 2, 80333 München, Deutschland
Corporate Communications and Government Affairs
Leitung: Stephan Heimbach
Infrastructure & Cities Sector
Low and Medium Voltage Division
Freyeslebenstraße 1, 91058 Erlangen

Informationsnummer: ICLMV20130401d

Heiko Jahr | Siemens Infrastructure
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/simaris

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schnell, günstig, tragbar: Testgerät PIDcheck prüft Solarmodule im Feld auf PID
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

nachricht Faszination Weltall - Erlanger Forscher züchten Kristalle in der Schwerelosigkeit
15.06.2018 | Fraunhofer IISB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics