Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Ökobilanz beweist: LED sind umweltfreundlich

04.08.2009
Leuchtdioden (LED) sind genauso umweltfreundlich wie Energiesparlampen und in ihrer Ökobilanz den Glühlampen deutlich überlegen.

Das zeigt eine aktuelle Studie, die der Lampenhersteller Osram zusammen mit Experten von Siemens Corporate Technology erarbeitet hat. Laut der Ökobilanz verbraucht die neueste Generation von LED-Lampen mehr als 98 Prozent der insgesamt aufgewendeten Energie während des Betriebs und weniger als zwei Prozent bei der Produktion.


Ähnliche Ergebnisse wurden auch für Energiesparlampen ermittelt. Damit ist die Annahme widerlegt, dass die aufwändige Herstellung der LED als Optohalbleiter energieintensiver sein könnte.

Damit Glühlampen mit LED verglichen werden können, hat Osram eine Lebensdauer von 25.000 Stunden gewählt. Die neueste LED-Lampengeneration erreicht diesen Wert. Dabei handelt es sich um eine Parathom Classic A55 mit LED vom Typ Golden Dragon Plus mit acht Watt Leistung. Für eine gleich lange Brenndauer braucht es 25 Glühlampen Osram Classic A 40 Watt, die je 1.000 Stunden leben.

Die Vergleichsrechnung lässt die Glühlampe buchstäblich alt aussehen. Für die Herstellung der Glühlampen, die ab September 2009 sukzessive verboten werden, müssen etwa 3300 Kilowattstunden (kWh) Primärenergie aufgewendet werden. Für die LED sind es nur 700 kWh. Und die Beleuchtung mit LED ist viermal billiger als mit Glühlampen: Die 25 Glühlampen verbrauchen insgesamt 1.000 kWh Strom. Zu den 25 Euro für die Lampen selbst kommen also rund 210 Euro für Strom, macht 235 Euro Gesamtkosten. Für dieselbe Lichtmenge wird nur eine einzige Parathom LED-Lampe benötigt. Diese kostet zwar 40 Euro, verbraucht aber nur 200 kWh, was mit weiteren 40 Euro zu Buche schlägt. Auch die CO2 – Bilanz spricht für die LED-Lösung. Durch die Stromerzeugung entstehen während des Betriebs der Glühlampen 500 Kilogramm CO2, bei der LED nur 100 kg.

In der Ökobilanz von Osram Opto Semiconductors wird die Umweltwirkung einer LED-Lampe über ihren gesamten „Lebensweg“ untersucht. Es wurden für alle Bestandteile und Herstellungsprozesse die Material- und Energieströme erhoben, auch alle Transportwege. So wurde für die LED-Lampe der Weg vom Produktionsstandort China nach Europa eingerechnet. Die Ergebnisse erlauben umfassende Aussagen zum Ressourcenverbrauch und Primärenergieaufwand sowie zur Versauerung, Eutrophierung, dem Treibhauseffekt, Ozonabbau und der Toxizität. Da die Effizienz der LED weiter steigt, werden in Zukunft noch bessere Ökobilanz-Ergebnisse der LED-Lampen möglich sein. Derzeit werden die Ergebnisse der hauseigenen Studie von drei unabhängigen Gutachtern geprüft. Sie werden im Oktober veröffentlicht. (IN 2009.08.1)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: CO2 Energiesparlampe Glühlampe LED LED-Lampe Osram Parathom Ökobilanz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten