Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuartige Entwicklung ermöglicht sparsame PCs

07.02.2011
Abschluss eines spannenden Projektes an der HTWG Konstanz: Die Entwicklung neuartiger Netzteile für Personal Computer ist gelungen. Jetzt geht es in die Testphase. Zu den Förderern zählen die Stadtwerke Konstanz und das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

„Sie haben einen extrem großen Schritt gemacht“, bescheinigte Kuno Werner, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Konstanz, den Entwicklern bei der Vorstellung der Ergebnisse.

Dr. Alexander Kirjuchin von der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule Konstanz und Professor Dr. Ewgeni Komarov vom Moskauer Energetischen Institut (TU) haben sich bei der Entwicklung eine höhere Effizienz, größere Energieeinsparung und weniger Netzrückwirkung zum Ziel gesetzt. Das ist ihnen gelungen. Ein angenehmer Nebeneffekt der Entwicklung: Das Netzteil braucht keinen Lüfter mehr, die akustische Belästigung entfällt.

Die Optimierung der lüfterlosen Netzteile ist in der Tat signifikant: Während konventionelle Netzteile immer noch rund 30 Prozent der zugeführten Energie in Wärme umwandeln, hat das in Konstanz entwickelte Gerät eine Verlustleistung von lediglich zehn Prozent. Damit hat es „eine sehr hohe Energieausbeute, die zugeführte Energie steht zu 90 Prozent dem Computer für seine eigentliche Aufgabe zur Verfügung“ so Alexander Kirjuchin.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Netzteil weniger Netzrückwirkungen (Netzstörungen) als konventionelle Netzteile hat. „Das wirkt sich auch auf die Lebensdauer anderer Geräte positiv aus, die vom Netz versorgt werden. Außerdem wird mit dem Einsatz der neuen Technik derjenige Teil der Energieverluste im Netz vermieden, der bei konventioneller Technik durch Netzrückwirkungen verursacht wird“, sagt Kirjuchin weiter.

Derzeit werden an der Hochschule Konstanz die Netzteile auf ihre Funktionsfähigkeit im Alltagsbetrieb getestet und weiter optimiert: Sie wurden in 25 PCs eingebaut und werden von Studentinnen und Studenten genutzt. Nach zwei Monaten Dauerbetrieb ist nur ein einziges Netzteil ausgefallen.

Hochschule und Stadtwerke Konstanz sind sich über den Erfolg des Projektes einig. Professor Dr. Gunter Voigt, Vizepräsident für Forschung, bedankte sich für die Unterstützung: „Die Stadtwerke engagieren sich nicht nur in diesem, sondern auch in einem weiteren Projekt zur Entwicklung intelligenter Stromzähler, die über Internet ausgelesen und angesteuert werden können. Die Förderung durch den Energieversorger ist eine hohe Anerkennung, sie ermöglicht Projekte mit Anwendungsbezug, die in Publikationen national Beachtung finden.“

Kuno Werner gratulierte „dem Team der HTWG zu seinem Erfolg“. Die Stadtwerke seien „erfreut, dass das Projekt unterstützt zu haben. Wir tun dies, weil wir mit unseren Energiekonzepten, dem Mobilitäts- und Energieangebot selbst in Sachen Umweltschutz sehr aktiv sind. Mit den Wissenschaftlern der HTWG kooperieren wir, um neue Konzepte zur Energieeinsparung zu entwerfen und zu realisieren.“

Kontakt zu den Projektverantwortlichen
Dr. Alexander Kirjuchin
Tel.: 07531/206-236
E-Mail kiriuch@htwg-konstanz.de

Dr. Adrian Ciupuliga | idw
Weitere Informationen:
http://www.htwg-konstanz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie