Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lübecker Wissenschaftler entwickeln intelligente Beleuchtung für die Landesgartenschau

04.05.2011
Zwei Lübecker Wissenschaftler der Fachhochschule Lübeck (FHL) haben für die Landesgartenschau in Norderstedt, Schleswig-Holstein, eine ressourcenschonenden, intelligente Effektbeleuchtung entwickelt.
Das Zusammenwirken von übergreifenden Disziplinen Softwareentwicklung/ Steuerung und Gestaltung/ Design war bei dieser Entwicklung ausschlaggebend.

Diplom-Designer Ralf-Ingo Koch von der Fachhochschule Lübeck, Fachbereich Elektrotechnik & Informatik, (FB E&I) hat das Konzept und das Lichtdesign für den Rundweg um den See im Seepark Norderstedt (Loop) entworfen. Sein Kollege Professor Dr. Cecil Bruce- Boye, ebenfalls FB E&I, realisierte die hierfür notwendige Steuerungs-Software. Bereits am Mittwoch, d. 4. Mai 2011 wird die Beleuchtungsanlage ihrer Bestimmung übergeben.

Bei der Konzeption der Beleuchtung im Seepark stand die Steigerung der Attraktivität des Seeparks als Naherholungsgebiet und somit die Nachhaltigkeit im Vordergrund. Es bedurfte deshalb einer in Design und Technik innovativen, ressourcenschonenden Effektbeleuchtung, die auf die dauerhafte Nutzung im Park hin ausgelegt ist.

Die innovative Steuerung der Effektbeleuchtung orientiert sich an den Anforderungen der Green-IT. Energiesparende IT-Komponenten, ein Netzwerk verteilter Rechnersysteme, sowie eine sehr anpassungsfähige Software-Architektur (Middleware) schalten das Licht nur dort ein, wo sich ein Spaziergänger bewegt. Erst jetzt läuft die Beleuchtung segmentweise dem Spaziergänger voraus, wobei die farbigen Effektlichter der Leuchte in ein Atmen übergehen.

106 Lichtsäulen in 16 Varianten säumen im Abstand von 20 m den ca. 2 km langen Rundweg im Seepark. In jeder der Säulen wurden energieeffiziente LEDs mit bis zu 50.000h Betriebszeit verbaut. Darüber hinaus sind LEDs weitgehend resistent gegen Erschütterung und schützen Insekten, weil sie keine Wärme abstrahlen – ein wichtiger Beitrag zum Schutz der Fauna im Park. Die Lichtsäulen mit quadratischer Grundfläche und 96cm Höhe haben im unteren Bereich eine separat dimmbare, warmweiße Wegebeleuchtung und darüber eine farbige Effektbeleuchtung – sozusagen die Show-Abteilung der Säulen. Mit ihr kann jede Säule, in drei getrennten Abschnitten, insektenschonende Rot-, Orange- und Gelbtöne oder andere von insgesamt möglichen 16,7 Millionen Farben darstellen.

„Mein Konzept orientiert sich an der ganzheitlichen Betrachtung des Menschen, der mit Körper, Geist und Seele angesprochen werden soll. Unter dem Titel – Licht, Klang und Inspiration – erwandert sich der Besucher den Loop-Weg (Körper) wobei das Licht die Wahrnehmung der Natur erweitert (Geist) und ihn emotional mit seinem Farbklang berührt (Seele). Die Anordnung der Lichtfenster der Leuchte lehnt sich deshalb an die halben und ganzen Töne eines Klavier-Manuals an. Die Effektlichter erzeugen Farbklänge und interpretieren über eine entsprechende Ansteuerung auch musikalische Klänge. Die Beleuchtung macht die Lebendigkeit des Parks für seine Besucher erlebbar“, sagt Designer Ralf-Ingo Koch.“

Frank Mindt | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-luebeck.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Perowskit-Solarzellen: mesoporöse Zwischenschicht mildert Einfluss von Defekten
18.01.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

nachricht Ein Supermikroskop für ganz Nordbayern
17.01.2018 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten