Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kooperationsprojekt erhält Forschungsauftrag - Neues Design für den Strommarkt

31.01.2012
Die Energiewende beschäftigt viele Experten. Um die schwankende Einspeisung aus Sonnen- und Windkraft auszugleichen und die Versorgung sicherzustellen, müssten die Kapazitäten von flexiblen Kraftwerken ausgebaut werden.

Ein neues Forschungsprojekt untersucht daher die zukunftsfähige Gestaltung der Elektrizitätsmärkte. Dabei arbeiten der Lehrstuhl für Energiewirtschaft der Universität Duisburg-Essen (UDE), das Aachener Büro für Energiewirtschaft und technische Planung (BET) und die Stadtwerkekooperation Trianel zusammen. Unterstützt werden sie durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).

Das Forschungsprojekt „Desire“ beschäftigt sich bis 2014 mit dem passenden Marktdesign und berücksichtigt dabei besonders die verteilte Einspeisung von Regenerativen Energien. „Tendenziell sind derzeit die Investitionen in Kraftwerkskapazitäten unwirtschaftlich“, beschreibt Dr. Christoph Weber, Professor für Energiewirtschaft, die Sachlage. „Das Zusammenspiel aus politisch gewollter Bevorzugung erneuerbarer Energien und einem marktwirtschaftlich ausgerichteten Strommarkt stößt an seine Grenzen, wenn nicht gegengesteuert wird.“

Weber hat die wissenschaftliche Federführung des Projektes, das sich durch Praxisnähe bei gleichzeitiger theoretischer Fundierung auszeichnet. Sein Lehrstuhl für Energiewirtschaft beschäftigt sich seit vielen Jahren in europäischen und nationalen Projekten mit der Integration erneuerbarer Energien. Das Aachener Beratungsinstitut BET bringt eine über 20-jährige Expertise mit; es entwickelt wirtschaftlich effiziente und zugleich ökologische Lösungen für den Energiemarkt. Trianel greift auf Erfahrungen als Projektentwickler und Betreiber von Kraftwerken auf konventioneller wie auf Basis regenerativer Energiequellen zurück. Außerdem ist das Unternehmen Vorreiter bei der Integration von erneuerbaren Energien.

Dem BMU geht es vor allem um eine genaue Betrachtung von Markt und Gestaltungsmöglichkeiten. Denn die Bundesregierung erwartet, dass rund zehn Milliarden Euro in den Bau von Kraftwerkskapazitäten investiert werden müssen, damit der Dreisprung aus CO2-Reduzierung, Versorgungssicherheit und Umbau der Erzeugungskapazitäten gelingt.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Christoph Weber, Tel. 0201/183-2966/-2399, christoph.weber@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488

Katrin Koster
Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit
in der Stabsstelle des Rektorats
Universitaet Duisburg-Essen
47048 Duisburg
Tel. 0203/379 14 88
Fax 0203/379 24 28

Katrin Koster | Universitaet Duisburg-Essen
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik