Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

JULABO's neue Presto® W50 und W50t - Hochdynamische Temperiersysteme für Labors und Industrie

04.02.2016

Mit den PRESTO® Modellen W50 und W50 t stellt JULABO neue hochdynamische Temperiersysteme vor, die einen Temperaturbereich von -50°C bis +250°C abdecken können. Durch die Abdeckung dieses extrem weiten Temperaturbereichs eigenen sich die Geräte besonders für anspruchsvolle Temperieraufgaben, wie z.B. Reaktoren, Miniplant, Pilotanlagen, Materialprüfstände, Mikroreaktoren, Material- und Komponententests in z.B. der Automobilindustrie.

Mit den PRESTO® Modellen W50 und W50 t stellt JULABO neue hochdynamische Temperiersysteme vor, die einen Temperaturbereich von -50°C bis +250°C abdecken können. Durch die Abdeckung dieses extrem weiten Temperaturbereichs eigenen sich die Geräte besonders für anspruchsvolle Temperieraufgaben, wie z.B. Reaktoren, Miniplant, Pilotanlagen, Materialprüfstände, Mikroreaktoren, Material- und Komponententests in z.B. der Automobilindustrie.

Die neuen wassergekühlten PRESTO® Modelle sind in zwei Varianten erhältlich: der W50 und der W50t mit erhöhter Heizleistung. Beide Modelle decken einen extrem weiten Arbeitstemperaturbereich von -50 °C bis +250 °C ab.

Der PRESTO® W50 bietet eine Heizleistung von 6 kW, der W50 eine doppelt so hohe Heizleistung von 12 kW. Beide Geräte besitzen eine Kälteleistung von bis zu 7.5 kW.

Beide Geräte sind damit ideal dazu geeignet, exo- und endotherme Reaktionen extrem schnell zu kompensieren und überzeugen durch sehr schnelle Aufheiz- und Abkühlzeiten.

Leistungsstarke, wartungsfreie Pumpen liefern bis zu 3.2 bar bzw. 76 l/min. Sie garantieren hohe Durchflussraten bei gleichbleibendem Druck und können Viskositätsänderungen des Temperiermediums dynamisch ausgleichen.

Der integrierte 5,7’’ Farb-Industrie-Touchscreen sorgt in den neuen PRESTO® für einen hohen Bedienkomfort und eine intuitive Benutzerführung. Klare und übersichtliche Anzeige von Werten und Graphen, alle wichtigen Informationen auf einem Blick, ausführliche und leicht verständliche Warn- und Hilfetexte – dies sind nur einige der Vorteile.

Umfangreiche Schnittstellen erlauben einen flexiblen Einsatz, wie zum Beispiel Steuerung und Regelung über USB-Schnittstelle, Datalogging über USB oder SD2 von 3 Card, Integration in Buslösungen (z. B. Profibus), Fernsteuerung über Ethernet- Netzwerke oder die kabellose Steuerung via JULABO's WirelessTEMP Lösung.

Kompetente Beratung, gemeinsame Suche mit dem Kunden nach passenden Lösungen und viele weitere Serviceleistungen sichern dem Nutzer von JULABO Geräten die optimale Temperierlösung. Mit Installation und Kalibrierung, Bereitstellung von Unterlagen zur Gerätequalifizierung und Anwendungsschulungen unterstützt JULABO seine Kunden, damit die Anwender ihr JULABO Gerät schnell und sicher beherrschen und langfristig nutzen können.

Die neuen PRESTO® im Internet
http://www.julabo.de/de/presto

PRESTO® W50 im Internet
http://www.julabo.com/de/produkte/hochdynamische-temperiersysteme/temperiersysteme-presto/presto-w50-temperiersystem-prozessthermostat

PRESTO® W50t im Internet
http://www.julabo.com/de/produkte/hochdynamische-temperiersysteme/temperiersysteme-presto/presto-w50t-temperiersystem-prozessthermostat

Whitepaper „Optimale Temperierlösung“ herunterladen
http://www.julabo.com/sites/default/files/Downloads/News/Whitepaper-Optimale-Temperierloesung.pdf


Kontakt:
JULABO GmbH
Markus Ketterer
Tel. +49 (0) 7823 51-21
m.ketterer@julabo.com
www.julabo.com


Julabo GmbH
JULABO, 1967 gegründet in Deutschland, entwickelt anspruchsvolle Temperiertechnik und steht auf diesem Gebiet für Innovation und Kompetenz. Mit modernster Regeltechnik ausgestattete JULABO Geräte sind überall dort im Einsatz, wo höchste Temperaturgenauigkeit oder schnellste Reaktion auf Temperaturveränderungen gefragt sind. Über 450.000 installierte JULABO Geräte weltweit stehen für die hohe Akzeptanz bei Anwendern in Forschung und Industrie. Mit bewährter Qualität „Made in Germany“ und schnellem, kompetentem Support durch Ansprechpartner vor Ort entwickelte sich JULABO zu einem weltweit führenden Unternehmen für Temperierlösungen.

Markus Ketterer | JULABO GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise