Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Farbstoffsolarzellen sorgen für Aufsehen

08.12.2009
Wirkungsgrad soll sich auf lange Sicht beträchtlich erhöhen

Forscher der Momash University in Melbourne haben in Zusammenarbeit mit Experten der Universitäten Ulm und Wollongong einen Weg gefunden, um die Energieausbeute mit Farbstoff-sensibilisierten Solarzellen deutlich zu erhöhen.

Unter der Leitung von Udo Bach gelang es Wissenschaftlern, Tandem-Farbstoffsolarzellen so herzustellen, dass sich deren Wirkungsgrad langfristig verdreifachen könnte.

Stapelung verbessert Energieausbeute

Eine Tandem-Zelle besteht aus zwei übereinander geschichteten Solarzellen aus verschiedenen Materialien. Ziel dabei ist es, den Wirkungsgrad zu erhöhen. Dafür werden die Solarzellen für einen bestimmten Wellenlängenbereich ausgelegt. Im Zusammenwirken wird dann ein breiteres Spektrum des einfallenden Lichtes absorbiert als mit den einzelnen Komponenten.

Im Falle von Farbstoffsolarzellen müssen die Forscher jedoch einige Hindernisse überwinden, um einen entsprechenden Ladungstransport zwischen den Schichten zu gewährleisten. "Um bei Farbstoff-sensibilisierten Solarzellen eine Tandemzelle herstellen zu können, ist die Entwicklung von effizienten Photokathoden notwendig", erklärt Peter Bäuerle, Professor am Institut für Organische Chemie der Universität Ulm, auf Nachfrage von pressetext.

"Bisherige Farbstoff-sensibilisierte Solarzellen beinhalten eine Photokathode, die mit einem Farbstoff belegt ist, und eine metallische Kathode. Unsere Neuentwicklung zeigt jetzt, dass man die (nicht-transparente) metallische Kathode auch durch eine transparente Photokathode aus Nickeloxid ersetzen kann", so der Experte weiter.

Weitere Forschungen nötig

Hierzu mussten die Forscher einen Farbstoff finden, der auf der Photokathode absorbiert wird, sodass die Tandemzelle jetzt aus einer Farbstoff-sensibilisierten Photoanode und einer Farbstoff-sensibilisierten Photokathode besteht. "Wir konnten prinzipiell die Funktion einer solchen Tandemzelle zeigen, wobei die Effizienzen noch eher gering sind, weil die beiden Farbstoffe und Elektroden noch nicht aufeinander abgestimmt sind", gibt Bäuerle zu bedenken.

"Durch diese Innovation sind wir einer kosteneffizienten und umweltfreundlichen Energiequelle einen Schritt näher gekommen", meint Bach. Es seien jedoch weitere Optimierungen der Prozesse nötig. Anders als herkömmliche Siliziumzellen wandeln die hier entwickelten Farbstoff-sensibilisierten Solarzellen rund 2,4 Prozent des Sonnenlichts in elektrischen Strom um. Eine Verdreifachung sei durch weitere Verbesserungen jedoch realisierbar.

Unter Laborbedingungen wurden mit Farbstoff-sensibilisierten Solarzellen bereits bis zu elf Prozent Wirkungsgrad erzielt. Diese elektrochemischen Dünnschicht-Solarzellen haben zusätzlich den Vorteil, auch diffuses Licht gut nützen zu können. Sie beruhen quasi auf einer photosynthetischen Reaktion. Ein Farbstoffmolekül absorbiert dabei das Licht und erzeugt dadurch Elektronen, die dann in die Leitungsbahn eines Halbleiterfilms fließen und sich weiter durch einen externen Stromkreis bewegen.

Nikolaus Summer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.chem.monash.edu
http://www.uni-ulm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Seilzugsensor MH60 – erfolgreicher Einsatz in rauer Umgebung
20.04.2018 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

nachricht Treiber für Digitalisierung von Industrieanlagen: ABB, HPE und Rittal stellen Secure Edge Data Center vor
20.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics