Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Beleuchtung: Sparsames Luxusschiff

03.04.2009
Mehr als 15 Prozent Energie spart das Kreuzfahrtschiff Celebrity Solstice mit einem hocheffizienten Beleuchtungssystem von Osram.

Das Schiff verbraucht deshalb auch merklich weniger Treibstoff. Leistungsstarke Leuchtdioden-Module (LED) tauchen Casino, Diskothek und Restaurants in stimmungsvolles Licht.


Die Celebrity Solstice ist das erste von fünf Schiffen der Luxusklasse, das Osram ausstatten wird. Hocheffiziente Beleuchtung ist Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2008 rund 19 Milliarden Euro Umsatz gemacht hat.

Osram setzt eine Kombination seiner modernsten Lichtquellen ein. LED-Module der Serie Linearlight ersetzen über eine Länge von 6,4 Kilometern die bislang verwendeten Neonröhren. Die LED verbrauchen nicht nur relativ wenig Strom, sie strahlen auch weniger Wärme in den Raum ab und entlasten so die Klimaanlage. Colormix-Versionen der Module liefern nahezu jede gewünschte Farbe für dynamische Akzentbeleuchtungen. Flex-Varianten – je vier Meter lange, nur einen Zentimeter breite und wenige Millimeter hohe, flexible Stränge – lassen sich in beliebige Formen legen und bieten völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten.

Hocheffiziente Leuchtstofflampen des Typs Lumilux T5 sind ebenfalls Teil des Beleuchtungskonzepts. Sie liefern mit 104 Lumen pro Watt bis zu 30 Prozent mehr Licht als herkömmliche T8-Systeme. Die mit 16 Millimetern Durchmesser schlanke T5 schattet zudem weniger Licht ab.

Halogenlampen der Serie Energy Saver in Glühlampenform lassen die Kronleuchter luxuriös strahlen und sparen etwa 30 Prozent Strom. Ihre Kolben sind mit dem Edelgas Xenon gefüllt, einem relativ schlechten Wärmeleiter. Die Glühwendel kühlen deshalb nicht so schnell ab, und die Lampe verbraucht weniger Strom. Einen ähnlichen Effekt nutzt die Halogenlampe Decostar Energy Saver 51, die in den Decken verbaut ist: Eine Schicht an der Innenseite des Lampenkolbens reflektiert die infrarote Wärmestrahlung auf die Wendel zurück (Infra-Red-Coating).

In Sachen Energieeffizienz ist die Celebrity Solstice wegweisend. Für die Meyer Werft, die als eine der innovativsten Werften der Welt gilt, ist die Energiebilanz ihrer Schiffe ein wichtiges Thema. Der geringere Treibstoffverbrauch reduziert die Betriebskosten und die Umweltbelastungen. (IN 2009.04.2)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Riesen-Drehmomentsensor aus der PTB bringt Präzision vom Labor in den Prüfstand
24.11.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

nachricht Licht ermöglicht „unmögliches“ n-Dotieren von organischen Halbleitern
23.11.2017 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie