Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HelioJet SpectrumCC (Color Control) spendet dank des innovativen True Color Sensors dauerhaft homogenes Farblicht

21.07.2014

HelioJet SpectrumCC LED-Flugzeug-Kabinenbeleuchtung startet erstmals mit SAS durch

Scandinavian Airlines System (SAS) und Lufthansa Technik (LHT) haben einen Vertrag über die Lieferung des LED Beleuchtungssystems HelioJet unterschrieben. HelioJet haben der Spezialglas- und Beleuchtungsexperte SCHOTT und LHT gemeinsam entwickelt. SAS ist der erste Kunde, der die neue LED-Kabinenbeleuchtung bestellt hat. Das Kabinenlicht ist Teil einer umfassenden Kabinenmodifikation, die SAS für sieben Airbus A330/A340 Flugzeuge in den nächsten Monaten durchführen lässt. Der Erstflug dieser Maschine mit dem neuen Beleuchtungssystem ist für Anfang 2015 geplant.


HelioJet SpectrumCC basiert auf einem optischen Lichtwandler, an dessen Enden je vier LEDs – rot, blau, grün und weiß – Licht einspeisen. Es ist möglich, jede gewünschte Farbnuance zu erzeugen und über alle HelioJet SpectrumCC-Einheiten auf einem einheitlichen Farbniveau zu halten, dank innovativer Sensortechnologie. Foto: SCHOTT

HelioJet nutzt alle Vorteile der modernen LED-Technologie und löst gleichzeitig das Problem der auftretenden Farbveränderungen alternder LEDs. Die neueste Version, HelioJet SpectrumCC (Color Control), bietet das volle RGBW-Farbspektrum (rot/grün/blau/weiß) an. Dr. Armin Plichta, General Manager Transportation bei SCHOTT Lighting and Imaging, erklärt: “Hier stellt der neue True Color Sensor sicher, dass jede im System eingebaute LED perfekt abgestimmt ist und den gewünschten Farbton genau und homogen wiedergibt – ihr ganzes Produktleben lang.” HelioJet SpectrumCC wird gegenwärtig zertifiziert und soll ab Dezember 2014 in das erste Flugzeug von SAS eingebaut werden.

Das nur aus wenigen Elementen bestehende System kann in alle Kabinengrößen integriert werden. Dabei kontrolliert die Kabinen-Crew Heliojet über einen in der Kabine integrierten Touchscreen oder Monitor.

... mehr zu:
»Airbus »Control »Innovation »LED »LHT »SAS »SCHOTT »Sensors »Transportation »True

„Wir freuen uns sehr, Anfang 2015 unsere neue Langstreckenkabine den SAS Kunden zu präsentieren und dabei der Erstkunde für HelioJet zu sein. Das Wohlbefinden unserer Vielflieger steht immer im Mittelpunkt unserer Überlegungen und das innovative LED-Beleuchtungssystem wird einen wichtigen Beitrag zum neuen Langstrecken-Erlebnis leisten", sagte Snorre Andresen, Vice President Product Management bei SAS.

„Wir sind sehr stolz, eine so renommierte Fluglinie wie SAS als Erstkunden für unser HelioJet LED System gewonnen zu haben. Diese Entscheidung setzt einen in der Industrie stark beachteten Qualitätsstempel auf das innovative Konzept von HelioJet", sagte Andrew Muirhead, Vice President und Leiter der Lufthansa Technik Produkt Division „Original Equipment Innovation". „Der Vertrag mit SAS umfasst die Zertifizierung des neuen Systems, die Lieferung der Leuchteinheiten inklusive eines Lichtsteuerungssystems, sowie Wartungsservices. Die Wartungsleistungen werden in den aktuellen Komponentenvertrag TCS integriert, in dessen Rahmen die Lufthansa Technik die SAS Airbus A330/A340 Flotte bereits umfassend versorgt. Dies macht die technische Unterstützung von Heliojet für den Kunden so einfach wie möglich."

SAS is Scandinavia's leading airline with daily flights to destinations in Europe, USA and Asia. SAS is a member of Star Alliance and, together with 26 partners, offer over 1,300 destinations worldwide,in 192,countries. Scandinavian Airlines operates 132 aircraft, including 12 long-haul, 108 short-haul and 12 regional aircraft. For more information, visit www.flysas.com 

Der Lufthansa Technik Konzern gehört mit über 30 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften sowie mehr als 26.000 Mitarbeitern weltweit zu den bedeutendsten herstellerunabhängigen Anbietern flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrsflugzeuge in den Bereichen Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation und Umrüstung, Triebwerke und Komponenten. www.lufthansa-technik.com 

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung. www.schott.com

Pressekontakt

SCHOTT AG   

Dr. Haike Frank

Public Relations Manager  

Phone:  +49 (0)6131 - 66 4088

haike.frank@schott.com www.schott.com

Dr. Haike Frank | SCHOTT AG

Weitere Berichte zu: Airbus Control Innovation LED LHT SAS SCHOTT Sensors Transportation True

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geräteschutzschalter erfüllt NEC Class 2
19.05.2017 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Elektronikgehäuse für Anzeigeeinheiten
19.05.2017 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten