Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Günstige Drahtlos-Sensoren spüren Gase auf

10.12.2014

Smartphone liest Daten zu Sprengstoff oder verdorbenem Essen aus

Chemiker am Massachusetts Institute of Technology (MIT) http://mit.edu  haben einfache, preisgünstige Drahtlos-Sensoren entwickelt, die diverse Gase erkennen und einfach per Smartphone ausgelesen werden können. Dazu kommen mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen modifizierte NFC-Tags zum Einsatz. Wie die Forscher gezeigt haben, eignen sich die Sensoren beispielsweise zum Aufspüren von Sprengstoffen, Umweltgiften oder Ausdünstungen verdorbener Lebensmittel.


NFC-Sensor: billig zu fertigen, leicht zu nutzen

(Foto: MIT, Melanie Gonick)

Nanoröhren als Detektor

"Das Schöne an diesen Sensoren ist, dass sie wirklich billig sind", meint der MIT-Chemieprofessor Timothy Swager. Zudem ist auch die Nutzung ganz leicht: einfach anbringen und vergessen, bis man mit dem Smartphone zum Auslesen vorbei kommt.

Zur Stromversorgung reicht wie bei normalen NFC-Tags vom Smartphone per Funk übertragene Energie. Aufgrund dieser Kombination von Vorteilen ist das MIT-Team davon überzeugt, dass die zum Patent angemeldete Technologie sehr breit einsetzbar ist.

Die neuen Sensoren sind im Prinzip NFC-Tags, bei denen ein Teil der Schaltkreise gezielt durch Kohlenstoff-Nanoröhren ersetzt wurde. Eben diese Nanoröhren sind der Detektor, denn sie sind so gebaut, dass sich ein bestimmtes Gas daran anlegt.

Damit ändert sich die Leitfähigkeit der Nanoröhren und damit auch der Umstand, bei welcher Frequenz der Sensor Energie empfangen kann. Ein Handy erkennt daran, bei welcher Frequenz der NFC-Sensor auf Kontaktversuche reagiert, ob das gesuchte Gas tatsächlich in der Luft zu finden ist.

Viele Anwendungen denkbar

Prototypen können zwar je nur ein Gas aufspüren. Doch sind passende Detektoren für viele verschiedene Substanzen möglich, die im Teilchen-pro-Million-Bereich nachweisbar sind. Daraus ergeben sich viele Anwendungen - als Sprengstoffdetektoren oder im Freien zum Nachweis von Umweltgiften.

Die MIT-Forscher arbeiten auch daran, ihre NFC-Sensoren in intelligente Lebensmittelverpackungen zu integrieren. Das würde es leicht machen, beispielsweise verdorbenes Fleisch oder überreife Früchte zu finden. Auch Dosimeter, die messen, wie sehr beispielsweise Arbeiter Chemikalien ausgesetzt sind, scheinen denkbar.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=n_-Gxtiqf7E  

Thomas Pichler | pressetext.redaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen