Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gas- und Dampfturbinenkraftwerk Nhon Trach 2 in Vietnam am Netz

10.11.2011
Nach einer Bauzeit von nur 28,5 Monaten ging das Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerk Nhon Trach 2 in Vietnam am 16. Oktober 2011 in den kommerziellen Betrieb.

Siemens lieferte den sogenannten Power Block bestehend aus Hauptkomponenten wie Gasturbinen, Abhitzekessel, Dampfturbine, Generatoren und Leittechnik. Der Generalunternehmer Lilama errichtete das Kraftwerk für den Endkunden Petro Vietnam Nhon Trach 2 Joint Stock Company.


Das Bild zeigt das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk Nhon Trach 2 in Vietnam, das nach einer Bauzeit von nur 28,5 Monaten Mitte Oktober in den kommerziellen Betrieb ging. Damit ist es eines der am schnellsten gebauten Kraftwerke in Asien.

Mit einer installierten Leistung von rund 760 Megawatt (MW) und einem Wirkungsgrad von über 57 Prozent leistet Nhon Trach 2 einen umweltfreundlichen Beitrag zur Deckung des stark wachsenden Strombedarfs des Landes. Dank modernster Siemens-Brennertechnologie liegen die Stickoxid-Emissionen mit weniger als 15 ppm (parts per million) auf einem sehr niedrigen Niveau.

Die GuD-Anlage Nhon Trach 2 liegt im Süden der Provinz Dong Nai rund 35 Kilometer von Ho Chi Minh Stadt entfernt. Für die Mehrwellenanlage, bei der die Gasturbinen und die Dampfturbine je einen eigenen Generator antreiben, lieferte Siemens den Power Block schlüsselfertig. Er besteht aus zwei Gasturbinen des Typs SGT5-4000F, zwei Abhitzekesseln, einer Dampfturbine der Reihe SST5-5000, drei luftgekühlten SGen-1000A-Generatoren, der gesamten Elektro- und Leittechnik (SPPA-T3000) sowie den Neben- und Hilfssystemen. Siemens übernimmt zukünftig die Wartung der Hauptkomponenten.

Vietnam ist eines der am schnellsten expandierenden Länder Südostasiens, der Strombedarf steigt dort um 11 bis 13 Prozent pro Jahr. Derzeit sind in Vietnam lediglich Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von rund 21 Gigawatt installiert, was nur reicht, um ein Zehntel der tatsächlichen Stromnachfrage abzudecken. Die schnelle Errichtung neuer Kraftwerke hat somit existenzielle Bedeutung für das von permanenter Stromknappheit belastete Land. „Dank der hervorragenden Zusammenarbeit aller am Projekt beteiligten Parteien konnte das Kraftwerk nach nur 28,5 Monaten den kommerziellen Betrieb aufnehmen. Wir haben unseren Part dabei drei Monate vor dem vereinbarten Termin fertig gestellt“, sagte Lothar Balling, Leiter Gas Turbine Power Plant Solutions der Siemens-Division Fossil Power Generation. „Damit ist dieses Kraftwerk eines der am schnellsten gebauten in Asien. Darüber hinaus übertrifft die Anlage sowohl bei Leistung und Wirkungsgrad als auch bei den Emissionswerten die zugesicherten Eigenschaften. Damit setzt diese Anlage in Vietnam neue Maßstäbe.“

Hocheffiziente Gas- und Dampfturbinenkraftwerke sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 28 Mrd. EUR erzielte. Das macht Siemens zum weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Kunden haben mit entsprechenden Produkten und Lösungen des Unternehmens im selben Zeitraum 270 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) eingespart, das ist so viel wie Hongkong, London, New York, Tokio, Delhi und Singapur in Summe an CO2 jährlich ausstoßen.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Stromerzeugung mit thermischen Kraftwerken und aus erneuerbaren Energiequellen sowie für die Stromübertragung in Netzen und für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2010 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 25,5 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von über 30,1 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug über 3,3 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2010 über 88.000 Mitarbeiter.

Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München
Deutschland
Informationsnummer: EFP201111.010d fp

Media Relations: Gerda Gottschick
Telefon: +49 9131 18-85753
E-mail: gerda.gottschick@siemens.com
Siemens AG
Energy Sector – Fossil Power Generation Division
Freyeslebenstr. 1, 91058 Erlangen

Gerda Gottschick | Siemens Energy
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/energy

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik