Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frühling lässt Bioenergie sprießen

27.04.2012
Vielfalt an Energiepflanzen leistet großen Beitrag zur Versorgung mit Strom, Kraftstoff und Wärme

Mit dem Frühling wächst auf Deutschlands Feldern eine reiche Ernte heran. Neben der eigenen Versorgung mit Lebens- und Futtermitteln ist Deutschland ein wichtiger Exporteur von Getreide und benutzt Überschüsse aus der Landwirtschaft für die Produktion von Bioenergie.



„Auf einer Anbaufläche von rund zwei Millionen Hektar - das sind knapp 12 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche - werden unterschiedliche Energiepflanzen angebaut. Die Bioenergie schützt das Klima und ist eine wichtige Stütze für eine künftige Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien“, erklärt Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien.

Energiepflanzen können in Deutschland für die Stromproduktion ebenso eingesetzt werden wie für die Herstellung von Biokraftstoffen und die Erzeugung von Heizungswärme. Besonders dynamisch hat sich in den vergangenen Jahren die Stromerzeugung aus Biogas entwickelt.

Mit einer installierten Leistung von rund 2 850 Megawatt (MW) ersetzen Deutschlands Biogasbauern schon heute mehr als zwei Atomkraftwerke und versorgen über fünf Millionen Haushalte mit Strom. „Gefördert durch verlässliche Rahmenbedingungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat die Bioenergie ihren Beitrag zur Stromproduktion in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert. Im Wärme- und Kraftstoffbereich hingegen stagnierte die Entwicklung zuletzt oder war sogar leicht rückläufig“, konstatiert Vohrer.

Zum Mais als Energiepflanze für die Biogasanlagen sind in den vergangenen Jahren vielversprechende Alternativen gekommen. Dazu gehören die klassischen Zuckerrüben ebenso wie ökologisch besonders sinnvolle Anbaukonzepte mit z.B. Durchwachsener Silphie, Wildkräutern oder Chinaschilf.

Neben dem Anbau alternativer Energiepflanzen sorgen in diesem Jahr zudem wieder viele Landwirte durch Blühstreifen an den Feldrändern mit Pflanzen wie Sonnen- und Kornblume, Mohn und Kamille für mehr Farbe im Feld und leisten damit einen Beitrag zu mehr Biodiversität. Die gelbe Pracht der Rapsblüte tut in diesen Wochen ein Übriges, um uns die Bedeutung der Bioenergie zu zeigen. Das Öl der kleinen schwarzen Rapssamen wandert zu einem Großteil in die Produktion von klimafreundlichem Biodiesel.

Der durch sehr unterschiedliche Marktbedingungen im Strom-, Wärme- und Kraftstoffsektor geprägte Bioenergiebereich weist wachsende Beschäftigungszahlen auf. Weit über 120.000 Arbeitsplätze sind in diesem Bereich entstanden, das ist knapp ein Drittel aller Jobs in der Erneuerbaren-Energien-Branche. Neben Wachstumsbereichen wie der Biogassparte hat es allerdings auch Einbrüche gegeben. „Die Schließung vieler kleiner Ölmühlen, die im Zuge der Biokraftstoffbesteuerung dicht machen mussten, ist auf Kosten der regionalen Wertschöpfung gegangen“, meint Vohrer.

Für den Ausbau der Bioenergie in Deutschland besteht weiteres Potential. Auf mehr als 4 Millionen Hektar könnte die für energetische Zwecke genutzte Fläche in Deutschland wachsen, ohne dass Umwelt- und Naturschutz beeinträchtigt würden. Das haben auch die jüngsten Langfristszenarien des Bundesumweltministeriums bekräftigt. Hinzu kommt die nachhaltig nutzbare Energie aus Deutschlands Wäldern, die wichtigster Heizwärmelieferant unter den regenerativen Energiequellen ist und in Heizkraftwerken zudem ein bedeutender Stromlieferant ist.

„Für eine in steigendem Maße durch Erneuerbare geleistete Energieversorgung ist Bioenergie auch deshalb unverzichtbar, weil die Energie aus Acker und Wald einspringen kann, wenn der Wind einmal nicht weht oder die Sonne nicht scheint“, betont Vohrer.

Kontakt:
Agentur für Erneuerbare Energien
Alexander Knebel
Pressereferent
Tel: 030-200535-52
Mail: a.knebel@unendlich-viel-energie.de

Alexander Knebel | Agentur für Erneuerbare Energien
Weitere Informationen:
http://www.unendlich-viel-energie.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher entwickeln effizientere Systeme für Brennstoffzellen und Kraft-Wärme-Kopplung
19.04.2017 | EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e. V.

nachricht Forscher entwickeln Elektrolyte für Redox-Flow-Batterien aus Lignin aus der Zellstoffherstellung
18.04.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie