Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frankreich will sich über offshore-Windparks hinaus stärker den marinen Energietechnologien zuwenden

10.11.2008
Die von IFREMER und EDF Mitte Oktober 2008 in Brest ausgerichtete "2. Internationale Konferenz zu den erneuerbaren marinen Energietechnologien" diente einer Bestandsaufnahme der einschlägigen Forschungsansätze.

IFREMER legte zeitgleich hierzu die 34 Seiten umfassende Zusammenfassung einer prospektiven Studie "Les énergies renouvelables marines" vor. Die Langfassung der Studie wird für 2009 erwartet.

Es zeigt sich, dass die einschlägigen Technologiepotentiale (Gezeitenenergie, Wellenenergie, Strömungsenergie, Meeresbiomasse, Wärmenenergie) sich häufig noch im Versuchsstadium befinden. IFREMER ist der Auffassung, dass das Energiepotential der marinen Biomasse am vielversprechendsten ist. Es könnte eines Tages bis zu zehnmal größer sein als diejenige terrestrischer Biomasse, offshore-Windanlagen und mariner Wärmeenergie.

Neben den Energieerzeugern - insbesondere EDF - hat sich auch die DCNS, die im Jahre 2003 in eine Gesellschaft umgewandelte frühere staatliche Abteilung der "constructions navales" den hiermit zusammenhängenden Fragen zugewandt; DCNS war schon von Ludwig IV. gegründet worden. Sie ist heute im militärischen Schiffsbau eines der weltweit führenden Unternehmen und arbeitet mit der Firma SAIPEM, deren Spezialität in dem Bau von Ölplattformen besteht, zusammen.

DCNS hat ein Team von 10 Personen zusammengestellt, um die sich im Bereich der marinen Energietechnolgien stellenden Fragen - einschließlich der Sensibilisierung potentieller Investoren - zu untersuchen.

Durch die am 22.10.2008 von der Nationalversammlung in 1. Lesung angenommene "Loi de programme relatif à la mise en oeuvre du Grenelle de l' environnement 1" haben die mit den erneuerbaren Energien zusammenhängenden Fragen noch zusätzlich politische Aktualität erhalten (Kapitel IV "Energie", Artikel 16 - 18).

Die in der Zusammenfassung der IFREMER-Studie enthaltenen Bewertungen und Vorschläge (Seiten 20 - 25) verdienen besondere Aufmerksamkeit.

| IFREMER
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de
http://wwz.ifremer.fr/institut/content/download/30751/252906/file/Ifremer_synthese-etude-prospective-EnRM.pdf
http://www.ifremer.fr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Qualitätskontrolle in Echtzeit: „smartFoodTechnologyOWL“ startet erstes Projekt
15.02.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung