Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frankreich will sich über offshore-Windparks hinaus stärker den marinen Energietechnologien zuwenden

10.11.2008
Die von IFREMER und EDF Mitte Oktober 2008 in Brest ausgerichtete "2. Internationale Konferenz zu den erneuerbaren marinen Energietechnologien" diente einer Bestandsaufnahme der einschlägigen Forschungsansätze.

IFREMER legte zeitgleich hierzu die 34 Seiten umfassende Zusammenfassung einer prospektiven Studie "Les énergies renouvelables marines" vor. Die Langfassung der Studie wird für 2009 erwartet.

Es zeigt sich, dass die einschlägigen Technologiepotentiale (Gezeitenenergie, Wellenenergie, Strömungsenergie, Meeresbiomasse, Wärmenenergie) sich häufig noch im Versuchsstadium befinden. IFREMER ist der Auffassung, dass das Energiepotential der marinen Biomasse am vielversprechendsten ist. Es könnte eines Tages bis zu zehnmal größer sein als diejenige terrestrischer Biomasse, offshore-Windanlagen und mariner Wärmeenergie.

Neben den Energieerzeugern - insbesondere EDF - hat sich auch die DCNS, die im Jahre 2003 in eine Gesellschaft umgewandelte frühere staatliche Abteilung der "constructions navales" den hiermit zusammenhängenden Fragen zugewandt; DCNS war schon von Ludwig IV. gegründet worden. Sie ist heute im militärischen Schiffsbau eines der weltweit führenden Unternehmen und arbeitet mit der Firma SAIPEM, deren Spezialität in dem Bau von Ölplattformen besteht, zusammen.

DCNS hat ein Team von 10 Personen zusammengestellt, um die sich im Bereich der marinen Energietechnolgien stellenden Fragen - einschließlich der Sensibilisierung potentieller Investoren - zu untersuchen.

Durch die am 22.10.2008 von der Nationalversammlung in 1. Lesung angenommene "Loi de programme relatif à la mise en oeuvre du Grenelle de l' environnement 1" haben die mit den erneuerbaren Energien zusammenhängenden Fragen noch zusätzlich politische Aktualität erhalten (Kapitel IV "Energie", Artikel 16 - 18).

Die in der Zusammenfassung der IFREMER-Studie enthaltenen Bewertungen und Vorschläge (Seiten 20 - 25) verdienen besondere Aufmerksamkeit.

| IFREMER
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de
http://wwz.ifremer.fr/institut/content/download/30751/252906/file/Ifremer_synthese-etude-prospective-EnRM.pdf
http://www.ifremer.fr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Seilzugsensor MH60 – erfolgreicher Einsatz in rauer Umgebung
20.04.2018 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

nachricht Treiber für Digitalisierung von Industrieanlagen: ABB, HPE und Rittal stellen Secure Edge Data Center vor
20.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics