Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frankreich: Maßnahmenpaket für die Entwicklung erneuerbarer Energien vorgestellt

25.11.2008
Umweltminister Jean-Louis Borloo hat anlässlich der Eröffnung des Ersten "Salon international des énergies renouvelables et de la maîtrise de l' Énergie" am 17.11.2008 ein Bündel von 50 Maßnahmen für die Entwicklung erneuerbarer Energien vorgestellt.

Zu ihnen gehört u.a. die Ankündigung (Ende 2008) einer Ausschreibung für den Bau von mindestens einem Solarkraftwerk in jeder der 22 französischen Regionen mit einer Kapazität von zusammen 300 MW bis zum Jahre 2011.

Davon sollen 200 MW auf Südwest-, Süd- und Südostfrankreich entfallen; Ausbauziel für das Jahr 2020 sind 5400 MW, im Jahre 2007 lag die Kapazität bei 13 MW (Maßnahme Nr. 29). Ein differenzierendes Tarifsystem für die Stromeinspeisung sowie die Vereinfachung der zum Bau und Betrieb der Anlagen notwendigen Schritte sind im Einzelnen dargestellt. Jean-Louis Borloo geht davon aus, dass durch Solarkraftwerke erzeugter Strom bis zum Jahre 2020 mit den Marktpreisen wettbewerbsfähig sein wird.

Den terrestrischen und in Küstennähe zu errichtenden Windkraftanlagen sind die Maßnahmen Nr.23 bis Nr. 28 gewidmet. Als Ausbauziel in der Perspektive des Jahres 2020 werden darin 25 000 MW genannt; dies wäre - so Le Figaro vom 18.11.2008 - mit zusätzlichen 8000 Windkraftanlagen verbunden. Im Jahre 2007 betrug die Kapazität 2500 MW.

Das von Jean-Louis Borloo vorgestellte Maßnahmenbündel enthält weitere Abschnitte betreffend:

- Biomassen-Energie,
- Geothermie und Wärmepumpen,
- Wasserkraftwerke,
- thermische Solarenergie, Methangewinnung , Biogas
- sowie aus dem Meer gewonnene erneuerbare Energien.
Der Forschung und industriellen Entwicklung sind die Manahmen Nr. 47 -50 gewidmet; in einigen der vorgenannten Abschnitte sind die F+E-Aspekte gesondert dargestellt.

Zu dem Maßnahmenbündel gehört ein mit einer Milliarde Euro -zunächst auf drei Jahre- angelegter "Fonds chaleur renouvelable" (Maßnahme Nr. 10). Er ist für Zuwendungen an Unternehmen und Körperschaften bestimmt, um diesen die Erzielung einer normalen Rentabilität zu ermöglichen. Die Zuwendungen sollen so bemessen sein, dass die von diesen erzeugte "erneuerbare Wärme" zu einem Preis angeboten werden kann, der mindestens 5 % unter dem Preis liegt, der auf der Grundlage fossiler Energieräger produziert wird.

Der "Fonds chaleur renouvelable" kann wie folgt zur Anwendung kommen:

Ausschreibungen für große industriell betriebene Heizkraftwerke, für die der Betreiber eine Bonifikation pro hergestelltem MW "erneuerbarer Wärme" beantragt,
Investitionsbeihilfen, Förderung strukturbildender Maßnahmen für die Entwicklung der "filière biomasse" einschließlich des Aufbaus der hierzu erforderlichen Materialzulieferungen.

Ausbauziel für das Jahr 2020 sind 7,5 Mtep (2007: 2.0 Mtep).

Quelle: Le Figaro vom 18.11.2008

| Le Figaro
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de
http://www.developpement-durable.gouv.fr/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen
12.12.2017 | Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES

nachricht Meilenstein in der Kreissägetechnologie
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten