Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FibroLaser III – ein zentrales Element für den Brandschutz in Tunnels und Industrie

06.01.2012
Die Siemens-Division Building Technologies bringt die neue Generation ihres linienförmigen Wärmemeldesystems, die Serie FibroLaser III, auf den Markt. Die komplett überarbeitete Brandschutzlösung bietet eine noch schnellere und präzisere Messleistung auf einer maximalen Messlänge von bis zu zweimal zehn Kilometern. Die Technologie basiert auf einem Glasfaserkabel und eignet sich für Strassen- und Bahntunnels ebenso wie für industrielle Anwendungen.

Mit über 2000 installierten Kilometern Messkabel und über 1200 Kontrollern in Betrieb ist das FibroLaser-System der Siemens-Division Building Technologies das erfolgreichste linienförmige Wärmemeldesystem auf dem Markt. In der jetzt vorgestellten dritten Generation der bewährten Brandschutzlösung wird die maximale Messlänge auf zehn Kilometer mehr als verdoppelt und bietet gleichzeitig mit bis zu 1000 Alarmzonen nicht nur eine genauere, sondern auch eine schnellere Messleistung. Jede dieser Alarmzonen kann auf unterschiedliche Alarmkriterien konfiguriert und zur Steuerung diverser Funktionen wie Alarmelemente, Lüftung oder Licht verwendet werden.


Der Kontroller der neuen Generation kann mit bis zu 40 Eingängen und 106 Relaisausgängen ausgerüstet werden, was die Steuerungs-Möglichkeiten im Vergleich zur Vorversion vervielfacht. Mit seiner integrierten Ethernet-Schnittstelle lässt sich der Kontroller problemlos ins Netzwerk einbinden für die einfache Modernisierung älterer Systeme verfügt das Gerät darüber hinaus über eine RS232-Schnittstelle. Der FibroLaser-III-Kontroller arbeitet in einem Umgebungstemperaturbereich von -10 bis 60 Grad Celsius und benötigt zur Kühlung keine Ventilatoren, was die Robustheit des Gesamtsystems gegen äussere Einflüsse verstärkt.

Ergänzt wird die Brandschutzlösung durch die neue Kontrollsoftware FibroManager, die dank länderspezifischer Grundeinstellungen eine reibungslose Inbetriebnahme ermöglicht und Servicetechniker bei sämtlichen Tests und Kontrollen mittels Assistenten unterstützt. Ausserdem bietet die Software eine umfassende Visualisierung der FibroLaser-Installation auf einem lokalen Terminal oder übers Internet.

Die bewährten Eigenschaften des FibroLaser-Systems bleiben in der neuen Generation natürlich erhalten, darunter die zu 100 Prozent wartungsfreie Sensortechnologie, die Verschleissfreiheit des Sensors und die Immunität des optischen Systems gegen Schmutz, Staub, Feuchtigkeit, korrosive Atmosphären, elektromagnetische Felder und radioaktive Strahlung. Wie bisher ist das System modular aufgebaut – Kontroller, Kabel und Netzwerkkomponenten können somit einzeln ausgetauscht und modernisiert werden.

FibroLaser III erfasst sowohl Wärmestrahlung als auch Wärmeströmung (Konvektion) und erlaubt damit die schnelle und täuschungssichere Branderkennung über grosse Distanzen mit einer Lokalisierungsauflösung von 0.5 Metern. Damit eignet sich das robuste System hervorragend für den Einsatz in rauen Umgebungen, beispielsweise in Eisenbahn- und Strassentunneln, aber auch in industriellen Anwendungen wie Förderbändern, Kabelschächten und Fertigungslinien. FibroLaser III ist durch die VdS nach prEN 54-22 zertifiziert.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Industriestrasse 22
8604 Volketswil
Telefon +41 585 578 700
info.ch.sbt@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik