Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäisches Forschungsprojekt SECTOR unter Leitung des DBFZ startet in 2012

21.12.2011
SECTOR unterstützt die Markteinführung von torrefizierter Biomasse als nachhaltiger Festbrennstoff.

SECTOR (Production of Solid Sustainable Energy Carriers from Biomass by Means of TORrefaction) ist ein großes Europäisches Forschungsprojekt eines Konsortiums bestehend aus 21 Partnern aus Industrie und Wissenschaft.

Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf der Entwicklung und Optimierung von Torrefizierungstechnologien für die Herstellung von festen Bioenergieträgern. Das Projekt unterstützt damit die Markteinführung von Energieträgern aus torrefizierter Biomasse als erneuerbarer Festbrennstoff.

Parallel zur Entwicklung der Torrefizierungs- und Verdichtungstechnologien arbeitet das Konsortium an der Bewertung von ausgewählten Logistikaspekten und der Nutzung von torrefiziertem Material in bestehenden Konversionstechnologien. Dazu erfolgt eine vollständige Nachhaltigkeitsbetrachtung der Wertschöpfungsketten von der Biomassebereitstellung, über die Torrefizierung bis zur energetischen Nutzung. Weitere Arbeitsschwerpunkte stellen die Brennstoffspezifizierung und methodische Weiterentwicklung von Brennstoffanalysemethoden dar.

Innerhalb des Konsortiums stellen die Partner CENER (Spanien), DTI (Dänemark), ECN (Niederlande), Topell (Niederlande) und Umeå Universität (Schweden) das Know-How und die Ausrüstung für die Kerntechnologien der Torrefizierung und Verdichtung zur Verfügung. Die Industriepartner wie beispielsweise EON (Großbritannien), RWE Innogy (Deutschland) und Vattenfall (Schweden), neben weiteren, legen den Fokus auf logistische Aspekte sowie die Endanwendung. Forschungsinstitute wie zum Beispiel ofi (Österreich), TFZ (Deutschland) und VTT (Finnland) bringen ihre Expertise in Bezug auf Analyse- und Prüfmethoden sowie Standardisierungsaspekte ein. Eine komplette Liste aller Projektpartner in alphabetischer Reihenfolge befindet sich am Ende der Pressemitteilung.

Die Torrefizierung von biogenem Material wird als sehr vielversprechend für die Nutzung von Bioenergie in großem Maßstab angesehen. Unter Torrefizierung versteht man die Erhitzung von Biomasse unter Luftabschluss auf eine Temperatur von 250-320°C. Durch die Kombination von Torrefizierung und Pelletierung bzw. Brikettierung ist es möglich, Biomasse in einen festen Brennstoff mit einer hohen Energiedichte bzw. in einen Bioenergieträger mit verbesserten Eigenschaften für den (Langstrecken-)Transport und die Lagerung zu verwandeln (u. a. geringer Wassergehalt, hydrophobe Brennstoffeigenschaften). Damit hat Torrefizierung das Potential, einen signifikanten Beitrag zu einem erweiterten Rohmaterialportfolio für die Herstellung von Biomassebrennstoffen in Europa zu leisten und dies sowohl für die Nutzung landwirtschaftlicher als auch forstwirtschaftlicher Biomasse.

Das Projekt SECTOR wird dazu beitragen, die Vorlaufzeit von Torrefizierungstechnologien zu verkürzen und die Markteinführung unter Beachtung strikter Nachhaltigkeitskriterien zu begleiten. Die Europäische Union fördert das Forschungsvorhaben innerhalb des 7. Forschungsrahmenprogramms. Das Projekt startet im Januar 2012 und hat eine Laufzeit von 42 Monaten.

Alphabetische Liste aller Projektpartner:
­ BIOENERGY 2020+ GMBH (BE2020), Austria
­ BIOS BIOENERGIESYSTEME GMBH (BIOS), Austria
­ DBFZ DEUTSCHES BIOMASSEFORSCHUNGSZENTRUM GEMEINNUETZIGE GMBH (DBFZ), Germany
­ DOOSAN POWER SYSTEMS LIMITED (DB), United Kingdom
­ E.ON NEW BUILD & TECHNOLOGY LIMITED (EON), United Kingdom
­ FUNDACION CENER-CIEMAT (CENER), Spain
­ HELMHOLTZ-ZENTRUM FUER UMWELTFORSCHUNG GMBH - UFZ (UFZ), Germany
­ INSTYTUT ENERGETYKI (IEN), Poland
­ OSTERREICHISCHES FORSCHUNGINSTITUT FUR CHEMIE UND TECHNIK (ofi), Austria
­ PROCEDE BIOMASS BV (Procede), Netherlands
­ RWE INNOGY GMBH (RWE), Germany
­ STICHTING ENERGIEONDERZOEK CENTRUM NEDERLAND (ECN), Netherlands
­ SVERIGES LANTBRUKSUNIVERSITET (SLU), Sweden
­ TECHNOLOGIE- UND FOERDERZENTRUM IM KOMPETENZZENTRUM FUER NACHWACHSENDE ROHSTOFFE (TFZ), Germany
­ TECHNISCHE UNIVERSITAET WIEN (TU Wien), Austria
­ TEKNOLOGIAN TUTKIMUSKESKUS VTT (VTT), Finland
­ TEKNOLOGISK INSTITUT (DTI), Denmark
­ TOPELL ENERGY BV (Topell), Netherlands
­ UMEA UNIVERSITET (UmU), Sweden
­ UNIVERSITAET STUTTGART (USTUTT), Germany
­ VATTENFALL (Vattenfall), Sweden

Antje Sauerland | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbfz.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Leuchtende Nanoarchitekturen aus Galliumarsenid
22.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

nachricht Neuer Sensor zur Messung der Luftströmung in Kühllagern von Obst und Gemüse
22.02.2018 | Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics