Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieeffizienz-Index veröffentlicht

30.09.2014

Im Rahmen des Effizienz-Gipfels im Stuttgarter Porschemuseum im Juli, an dem etwa 140 Entscheider aus Wirtschaft und Politik teilnahmen, hat das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) der Universität Stuttgart den 2. Energieeffizienz-Index veröffentlicht. Er zeigt einen positiven Trend: Die Bedeutung von Energieeffizienz in den Unternehmen nimmt weiter zu, auch im Vergleich zur letzten Erhebung vor sechs Monaten. 46 Prozent der Unternehmen sehen die Bedeutung als verhältnismäßig groß an.

Prof. Thomas Bauernhansl, Leiter des EEP und des Fraunhofer IPA, beurteilte die Entwicklung beim Effizienz-Gipfel so: »Auch wenn noch viel Arbeit vor uns liegt in Sachen energieeffizienter Produktion, so kann man doch erkennen, dass der Trend in allen Bereichen des Index positiv ist. Für immerhin 38 Prozent der Unternehmen ist Energieeffizienz ein konkreter Grund für Investitionen und nicht nur ein Nebeneffekt bei Neu¬beschaffungen. Das ist ein gutes Zeichen.«


Energieeffizienz-Index Sommer 2014: Energieeffizienz ist jetzt ein Investitionstreiber.

Quelle: Fraunhofer IPA

Das EPP der Universität Stuttgart gibt den Energieeffizienz-Index halbjährig heraus. Während die erste Erhebung im letzten Winter einen Trend für zu wenig Investitionen in Energieeffizienz und für wenig ambitionierte Einsparziele der befragten Unternehmen zeichnete, ist in der zweiten Erhebung eine deutlich positive Entwicklung zu erkennen.

Lag der Anteil der Unternehmen, die weniger als 5 Prozent ihrer Investitionen für Energieeffizienztechnologien tätigen, bei 63 Prozent, so sind es jetzt im Sommer 2014 nur noch 50 Prozent. Der Anteil der befragten Unternehmen, die mehr als 10 Prozent ihrer Energie einsparen wollen, beträgt derzeit 20 Prozent. Das entspricht einer Zunahme von 16 Prozent im Vergleich zur ersten Erhebung.

Ein ähnliches Bild ergibt sich bei den Einsparzielen der Unternehmen: Wollten im Winter 2013 noch knapp 79 Prozent der Unternehmen weniger als 5 Prozent ihrer Energie einsparen, sank dieser Wert nun auf 64,8 Prozent. Im Gegenzug stieg der Anteil der Unternehmen, welche über 10 Prozent einsparen wollen von 4,5 auf 18,5 Prozent.

In einer Videobotschaft stellte Staatssekretär Rainer Baake in Vertretung von Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel die Position und das Vorgehen der Bundesregierung in Sachen Energieeffizienz in der Produktion und die Bedeutung für die Energiewende dar.

»Vor allem möchte Minister Gabriel die Bedeutung unterstreichen, die das Thema Energieeffizienz hat, denn ohne Steigerung der Energieeffizienz kann es keine Energiewende geben«, so Baake. »Die Bundesregierung will in erste Linie mit Anreizen die Unternehmen bewegen, mehr für den effizienteren Umgang mit Energie zu tun.«

»Das Thema Energieeffizienz in der Produktion muss jetzt endlich massiv vorangebracht werden«, unterstrichen die Stifter des EEP-Instituts, Heinz Dürr und Karl Schlecht. »Die massive Entwicklung von Effizienz-Technologien fordert die deutschen Ingenieurfähigkeiten heraus und hat ein hohes Beschäftigungspotenzial. Und: Sie hilft der Umwelt, denn der sauberste Strom ist immer noch der, der gar nicht produziert werden muss«, so der EEP-Beiratsvorsitzende Dürr.

Pressekommunikation
Dr. Birgit Spaeth | Telefon +49 711 970-1810 | birgit.spaeth@eep.uni-stuttgart.de | Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP), Universität Stuttgart

Weitere Informationen:

http://www.eep.uni-stuttgart.de

Jörg Walz | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen
27.02.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik