Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effizienzhäuser für China

31.03.2010
dena vereinbart Kooperationen zur Steigerung der Energieeffizienz in China

China will mit deutscher Unterstützung die Energieeffizienz seiner Gebäude verbessern. Anlässlich eines Treffens der 'Deutsch-Chinesischen Arbeitsgruppe Energieeffizienz in Gebäuden' haben das Bundesbauministerium, das chinesische Bauministerium (MOHURD), die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und das staatliche chinesische Center for Energy Efficiency in Buildings (CEEB) umfangreiche Kooperationen vereinbart und ein neues Arbeitsprogramm verabschiedet.

"In China findet ein massiver Bauboom statt. Im Jahr 2020 werden rund 50 Prozent der weltweiten Bautätigkeiten in China realisiert. Der angewandte Effizienzstandard bleibt aber bislang weit hinter dem zurück, was technisch und wirtschaftlich möglich wäre. Dies führt zu einem erheblichen Anstieg des weltweiten Energieverbrauchs", so Stephan Kohler, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung. "Wir untersuchen deshalb, wie deutsches Know-how und deutsche Erfahrungen mit hocheffizienten Neubaustandards auf den chinesischen Markt übertragbar sind und ein realisierbarer und breitenwirksamer Standard für hocheffiziente Gebäude mittelfristig in China entwickelt werden kann", fasst Kohler die Ergebnisse des Treffens zusammen.

Der neue Effizienzstandard soll als Grundlage für die chinesische Regierung dienen, um die gesetzlichen Mindestanforderungen für Gebäude in China weiterzuentwickeln. Dafür haben die dena und das CEEB gemeinsam eine Machbarkeitsstudie erstellt, die die Übertragbarkeit von deutschen Energieeffizienzstandards auf den chinesischen Markt untersucht. Um die Anwendung bestimmter Baustandards in der Praxis zu überprüfen, werden Pilotprojekte in China durchgeführt. Im Zuge des Wiederaufbaus nach dem schweren Erdbeben 2008 wird jetzt in der Provinz Sichuan eine Grundschule in Niedrigenergiehaus-Bauweise errichtet. In der Stadt Tianjin soll das nächste Pilotprojekt in Kooperation mit einem chinesischen Bauträger entstehen - voraussichtlich ein Bürohochhaus und ein neunstöckiges Wohngebäude. Weitere Pilotprojekte sind geplant.

Weitere dena-Aktivitäten in China: Auf der Expo in Shanghai wird die dena im September zusammen mit dem Bundesbauministerium und in Kooperation mit dem CEEB eine große Konferenz "City Dialogue" durchführen. Thema ist die nachhaltige und energieeffiziente Stadtentwicklung in den rapide wachsenden chinesischen und asiatischen Städten und Megastädten. Hochrangige deutsche und chinesische Experten und Entscheider werden gemeinsam Strategien, Konzepte und Entwicklungsperspektiven diskutieren.

Das Treffen der "Deutsch-Chinesischen Arbeitsgruppe Energieeffizienz in Gebäuden" hat im Rahmen der GreenBuilding-Konferenz ("International Conference on Green and Energy-Efficient Building & New Technologies and Products Expo", GEBC 2010) in Peking stattgefunden. Dies ist die führende Fachmesse zum Thema Gebäudeenergieeffizienz in China. Sie wird vom chinesischen Bauministerium veranstaltet und von verschiedenen chinesischen Ministerien sowie internationalen Institutionen unterstützt.

Auch hier hatten die deutsch-chinesischen Kooperationen einen wichtigen Stellenwert. Wie bereits in den vergangenen Jahren hat die dena in Kooperation mit dem Bundesbauministerium den deutschen Auftritt mit Seminaren und einem gemeinsamen Messestand koordiniert. Die Delegation des Bundesbauministeriums wurde von dem parlamentarischen Staatssekretär Jan Mücke angeführt, der auch die deutsche Eröffnungsrede hielt.

Stella Matsoukas | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dena.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

nachricht Hauchdünn wie ein Atom: Ein revolutionärer Halbleiter für die Elektronik
23.02.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus

23.02.2017 | Medizin Gesundheit

Viren unterstützen Fotosynthese bei Bakterien – Vorteil in der Evolution?

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Katalyse in der Maus

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie