Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Echt grünes" Licht für hellere Handy-Beamer

28.09.2012
Mit einer neuen grünen Leuchtdiode (LED) von Osram Opto Semiconductors können Projektoren in Mobiltelefonen und Smartphones fast doppelt so hell leuchten.

Helligkeit spielt hier eine entscheidende Rolle. Denn nur dann ist das projizierte Bild auch bei vollem Tageslicht klar zu erkennen. Integrierbare Projektoren müssen aber unter den sehr kompakten Bauteilen im Handy Platz finden und dürfen nur wenig Strom verbrauchen.



Um trotzdem hell zu sein, brauchen sie hocheffiziente LED. Bisher gab es kaum passende grüne Dioden, welche diese Anforderungen erfüllten. Die OSRAM Ostar Projection Cube LED liefert 110 Lumen grünes Licht pro Watt elektrische Leistung und damit deutlich mehr als bisher verfügbare Bauteile. Smartphones mit integriertem Beamer können mit dieser LED-Leistung Helligkeiten von bis zu 25 Lumen erreichen. Bisher lagen die Werte im Bereich von 15 Lumen.

Projektoren überlagern in schneller Abfolge Bilder in den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau. Die Helligkeit eines LED-Beamers hängt stark ab von der Leistung der grünen Diode, da weißes Licht zu mehr als zwei Dritteln aus grünem Licht besteht. Allerdings sind für grüne LED mit der benötigten Wellenlänge von 515 bis 530 Nanometern hohe Effizienzwerte besonders schwer zu erreichen.

Der Grund liegt unter anderem in dem Halbleiter-Material, aus dem dieses sogenannte echt grüne Licht erzeugt wird. Hocheffiziente rote und blaue LED gibt es dagegen schon länger. Viele Projektionseinheiten nutzen deshalb zwei grüne LED, was aber durch den sehr begrenzten Platz in kleinen Geräten wie Mobiltelefonen oder Kameras oftmals nicht möglich ist.

Um diesen Problem aus dem Weg zu gehen, setzen die Entwickler von Osram Opto Semiconductors, das zur Siemens-Tochter Osram gehört, auf die neueste Chiptechnologie für hocheffiziente grüne Chips.

Das Bauteil selbst ist nur etwa vier mal vier Millimeter klein, und dafür ausgelegt, dass möglichst alles erzeugte Licht nutzbar ist. Der Chip sitzt in einem 0,6 Millimeter flachen, schwarzen Gehäuse und ist so vergossen, dass dadurch eine scharf definierte Leuchtfläche hoher Leuchtdichte entsteht.

Da die LED auch ohne Linse auskommt, ergeben sich dadurch noch weitere Vorteile für ihren Einsatzbereich. Externe Optiken können ganz nah an der LED montiert werden, und der Lichtverlust ist äußert gering. Die OSRAM Ostar Projection gibt es in zwei verschiedenen Leistungsklassen, was für batteriebetriebene Geräte die Wahl bietet, ob auf Helligkeit oder Stromersparnis Wert gelegt wird. (IN 2012.09.5)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: Bauteile Diode Handy-Beamer Helligkeit LED Mobiltelefon Osram Projektor Semiconductor Smartphone projection

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik
17.02.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Verborgene Talente: Mit Bleistift und Papier Wärme in Strom umwandeln
16.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics