Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Durchbruch bei Forschung zu synthetischem Sprit

20.12.2013
Kiefernholz-Verwertung soll Herstellung billiger und effizienter machen


West Lafayette (pte/20.12.2013/06:10) Forscher der amerikanischen Purdue University http://purdue.edu haben wichtige Fortschritte bei der Forschung zur Herstellung synthetischen Treibstoffs aus roher Biomasse gemacht. In einem Test gelang ihnen die Konversion großer Partikel von Kiefernholz-Kohle in einem Vergasungsprozess.

"Im Gesamtzusammenhang betrachtet, ist diese Forschung ein Beitrag zum Erreichen einer nachhaltigeren Wirtschaft mit synthetischem Treibstoff", sagt Indraneel Sircar, Co-Autor des wissenschaftlichen Reports zu den Versuchsergebnissen, die im März im Journal "Fuel" veröffentlicht werden.

Weniger Erdöl-Abhängigkeit

Die Experimente im Forschungslabor der Universität fokussieren auf die Klärung der Vorgänge, wie Biomasse in speziellen Vergasungsreaktoren zerfällt. "Die Ergebnisse zeigen, dass die Vergasungsrate für relativ große Partikel vergleichbar ist mit den Resultaten von Laborstudien, bei denen viel kleinere Partikel verwendet wurden", erklärt Sircar. Zurzeit werden synthetische Treibstoffe Benzin und Kerosin beigemischt, um Leistungssteigerungen bei der Anwendung in Autos und Flugzeugen zu erzielen.

Neue Technologien wären sehr nützlich, um die Kosten für die Herstellung dieser Mischungen zu senken und die Effizienz zu erhöhen. Studien-Autor Jay Gore ist angesichts der neuen Erkenntnisse sehr optimistisch: "Diese Untersuchung, insbesondere in Hinblick auf das überall erhältliche Kiefernholz, bringt uns einen Schritt weiter auf dem Weg, dieses Material zur Massenproduktion von synthetischem Treibstoff zu verwenden. Dieser ist dann für die US-Verkehrstransport-Infrastruktur nutzbar und kann so unsere Abhängigkeit von Erdöl reduzieren."

Herstellung auch aus Abfall

Die Experimente sollen auch Möglichkeiten aufzeigen, wie die Herstellung von synthetischen Treibstoffen mit weniger Kohlendioxid als bei konventionellen Methoden erfolgen kann, während gleichzeitig die erzeugte Menge von Treibstoff steigen soll. Dies wollen die Forscher erreichen, indem sie Wasserstoff in den Kohle-Biomasse-Reaktor hinzufügen - auch eine Technik, die in der Purdue University entwickelt wurde. Bereits 2009 hatten Forschungsergebnisse gezeigt, dass mit dieser Vorgehensweise Kohlendioxid um 40 Prozent zurückgeht.

Die vorliegende Untersuchung ist Teil eines größeren Vorhabens an der Universität, um ein System zu entwickeln, um große Mengen synthetischen Treibstoffs aus landwirtschaftlichen Abfallprodukten, Kohle oder anderer Biomasse herzustellen, die dann in ein Gas umgewandelt werden, so dass sie schließlich in flüssigen Treibstoff konvertierbar sind. In die Forschung fließen auch Erkenntnisse aus der Luft- und Raumfahrttechnik ein. Finanziert wird das Vorhaben von der US Air Force.

Hubertus Müller | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://purdue.edu

Weitere Berichte zu: Biomasse Kiefernholz-Kohle Kohlendioxid Sprit Treibstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen
27.02.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik