Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CU-Boulder team develops swarm of pingpong ball-sized robots

17.12.2012
University of Colorado Boulder Assistant Professor Nikolaus Correll likes to think in multiples. If one robot can accomplish a singular task, think how much more could be accomplished if you had hundreds of them.
Correll and his computer science research team, including research associate Dustin Reishus and professional research assistant Nick Farrow, have developed a basic robotic building block, which he hopes to reproduce in large quantities to develop increasingly complex systems.

Recently the team created a swarm of 20 robots, each the size of a pingpong ball, which they call “droplets.” When the droplets swarm together, Correll said, they form a “liquid that thinks.”

To accelerate the pace of innovation, he has created a lab where students can explore and develop new applications of robotics with basic, inexpensive tools.

Similar to the fictional “nanomorphs” depicted in the “Terminator” films, large swarms of intelligent robotic devices could be used for a range of tasks. Swarms of robots could be unleashed to contain an oil spill or to self-assemble into a piece of hardware after being launched separately into space, Correll said.

Correll plans to use the droplets to demonstrate self-assembly and swarm-intelligent behaviors such as pattern recognition, sensor-based motion and adaptive shape change. These behaviors could then be transferred to large swarms for water- or air-based tasks.

Correll hopes to create a design methodology for aggregating the droplets into more complex behaviors such as assembling parts of a large space telescope or an aircraft.

In the fall, Correll received the National Science Foundation’s Faculty Early Career Development award known as “CAREER.” In addition, he has received support from NSF’s Early Concept Grants for Exploratory Research program, as well as NASA and the U.S. Air Force.

He also is continuing work on robotic garden technology he developed at the Massachusetts Institute of Technology in 2009. Correll has been working with Joseph Tanner in CU-Boulder’s aerospace engineering sciences department to further develop the technology, involving autonomous sensors and robots that can tend gardens, in conjunction with a model of a long-term space habitat being built by students.

Correll says there is virtually no limit to what might be created through distributed intelligence systems.

“Every living organism is made from a swarm of collaborating cells,” he said. “Perhaps some day, our swarms will colonize space where they will assemble habitats and lush gardens for future space explorers.”

For a short video of Correll’s team developing swarm droplets visit http://www.colorado.edu/news/multimedia/researchers-creating-team-tiny-robots. For more information about CU-Boulder’s computer science department visit http://www.colorado.edu/engineering/academics/degree/computer-science.
Contacts
Nikolaus Correll, 303-492-2233
Carol Rowe, 303-492-7426

Nikolaus Correll | EurekAlert!
Further information:
http://www.colorado.edu

More articles from Power and Electrical Engineering:

nachricht Ultra-Thin Hollow Nanocages Could Reduce Platinum Use in Fuel Cell Electrodes
27.07.2015 | Georgia Institute of Technology

nachricht Did you know that specialty light sources are used to ensure the quality of baby food?
27.07.2015 | Heraeus Noblelight GmbH

All articles from Power and Electrical Engineering >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erster Nachweis von Lithium in einem explodierenden Stern

Erstmals konnte das chemische Element Lithium in der ausgestoßenen Materie einer Nova nachgewiesen werden. Beobachtungen von Nova Centauri 2013 mit Teleskopen des La Silla-Observatoriums der ESO und in der Nähe von Santiago de Chile helfen bei der Aufklärung des Rätsels, warum so viele junge Sterne mehr von diesem Element enthalten als erwartet. Diese Entdeckung liefert ein seit langem fehlendes Teil im Puzzle der chemischen Entwicklungsgeschichte unserer Galaxie und ist ein großer Fortschritt für das Verständnis des Mischungsverhältnisses der chemischen Elemente in den Sternen unserer Milchstraße.

Das leichte chemische Element Lithium ist eines der wenigen Elemente, das nach unserer Modellvorstellung auch beim Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren...

Im Focus: Durch den Monsun: Flugzeugmission zu Auswirkungen auf Luftqualität und Klimawandel

Mit dem Flugzeug von Zypern auf die Malediven und zurück. Was nach einer Urlaubsreise klingt, ist für 65 Atmosphärenforscher aus ganz Deutschland anspruchsvolle Arbeit: Bei einer Forschungsmission mit dem Flugzeug HALO des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt untersuchen sie derzeit, ob und wie sich die Monsun-Regenfälle in Asien auf die Selbstreinigungskraft der Atmosphäre auswirken. Mit an Bord sind auch zwei Messgeräte des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT): Die Karlsruher Klimaforscher messen dabei unter anderem die Konzentrationen von Ozon und Aceton. Das Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz koordiniert die Kampagne.

„Die Erdatmosphäre kann sich von Treibhausgasen oder Abgasen aus dem Verkehr selbst reinigen. Dabei wandeln Hydroxyl-Radikale – das sind besonders...

Im Focus: Lichtschalter auf DVD

Da sich die elektronischen Eigenschaften eines optischen Speichermaterials schneller ändern als seine Struktur, könnte es neue Anwendungen finden

In DVDs steckt möglicherweise mehr als bisher angenommen. Das Material aus Germanium, Antimon und Tellur, in dem die Datenträger Information speichern, könnte...

Im Focus: Hepatitis B bleibt weltweites Gesundheitsproblem

Studie gibt Auskunft über das weltweite Auftreten von chronischen Hepatitis B Virus Infektionen

Hepatitis B Infektionen gehören zu den häufigsten Infektionskrankheiten weltweit. Die Krankheit kann sowohl akut, als auch chronisch verlaufen und zählt im...

Im Focus: Außergewöhnlich schnelles Einsetzen des Küstenauftriebes vor Peru

Kieler Meeresgeologen-Team belegt deutliche Veränderungen im Ostpazifik während der vergangenen 10.000 Jahre

Der küstennahe Auftrieb kalter und nährstoffreicher Wassermassen vor Peru und Ecuador ist nicht nur für die ansässige Fischerei bedeutend, sondern auch für den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Elektropott: Ruhrgebiets-Hackathon soll Innovation, Kreativität und Teamgeist junger Talente fördern

29.07.2015 | Veranstaltungen

HHL-Forum "Führung und Innovation in Zeiten digitaler Transformation" am 19.11.2015 an der HHL

28.07.2015 | Veranstaltungen

Das Forschungsschiff kommt – myCopter fährt mit

28.07.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

HDT - Seminar Psychoakustik und Produkt Sound Design am 01.-02. Oktober 2015 in Berlin

29.07.2015 | Seminare Workshops

Workshop “Laser-Plasma-Hybridtechnologie” hat anwendungsnahe Konzepte für den Mittelstand im Visier, 09. September 2015

29.07.2015 | Seminare Workshops

Das schnellste Nanoskop der Welt

29.07.2015 | Biowissenschaften Chemie