Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ChargeLounge: schnelles Laden neu erfunden!

04.04.2014

Neue Schnell-Ladestation bietet hohe Ladeleistung, einfachste Installation und Lounge-Zugang

Mit der ChargeLounge erfindet das Fraunhofer IAO das Laden von Elektrofahrzeugen neu: Hohe Ladeleistung, einfachste Installation, Lounge-Zugang während des Ladens und ein innovatives Geschäftsmodell kennzeichnen die ChargeLounge, die erstmals auf der Hannover Messe vom 7. bis 11. April 2014 vorgestellt wird.


ChargeLounge

© Fraunhofer IAO, Design: FURCH Gestaltung + Produktion GmbH

Die Fluggesellschaften haben es vorgemacht: In einer Vielflieger-Lounge lässt sich die Zeit bis zum Abflug sehr angenehm verbringen und es gibt wohl nicht wenige, die extra etwas früher zum Flughafen aufbrechen, um noch einen Kaffee in der Lounge zu trinken.

Mit der ChargeLounge möchte das Fraunhofer IAO Elektrofahrzeugnutzern einen ähnlichen Komfort bieten: Während des Schnellladevorgangs, der typischerweise 30 Minuten dauert, können die Kunden in der angeschlossenen Lounge einen kostenfreien Kaffee genießen, im Netz surfen oder einfach nur entspannen.

Die Ladezeit wird damit nicht mehr als Wartezeit empfunden, sondern kann sogar noch geschäftlich genutzt werden: ein in die ChargeLounge integrierter Arbeitsraum kann für Arbeitstreffen mit Geschäftspartnern und Kollegen gemietet werden.

Fortschrittliche Technik bietet weitere Pluspunkte: Ein Batteriepufferspeicher sorgt dafür, dass die ChargeLounge mit niedriger Leistung und entsprechend niedrigen Kosten ans Netz angeschlossen werden kann und trotzdem eine hohe Ladeleistung bereitstellt. Drei Schnellladestationen mit allen verfügbaren Schnellladestandards gewährleisten, dass man mit jedem schnellladefähigen Fahrzeug eine Lademöglichkeit vorfindet.

Die nachhaltige Bauweise aus Massivholz erzeugt ein sehr angenehmes Raumklima und erzielt zudem eine sehr gute Gebäudeeffizienz. Und nicht zuletzt macht die spannende Architektur die ChargeLounge unverwechselbar.

Neben dem innovativen technischen Konzept wurde auch ein Geschäftsmodell für den Aufbau und Betrieb einen Schnellladenetzes bestehend aus ChargeLounges entwickelt. Die Fraunhofer-Forscher sind von ihrem Lösungsansatz sowohl aus technischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht so überzeugt, dass sie mit der ChargeLounge GmbH ein Unternehmen gegründet haben, welches die ChargeLounge weiterentwickeln, aufbauen und betreiben wird. Ziel ist es, bis 2020 eine Abdeckung der Länder Deutschland, Österreich und Schweiz mit knapp 1000 ChargeLounges zu erreichen. Für dieses ambitionierte Ziel gibt es bereits aussichtsreiche Gespräche mit möglichen Investoren. Weitere Partner und Investoren sind willkommen.

Die ChargeLounge wird auf der Hannover Messe vom 7. bis 11. April auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Baden-Württemberg (Halle 27 / Stand H85) vorgestellt. Entstanden ist der voll funktionsfähige Prototyp in einem vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg geförderten Projekt unter Leitung des Fraunhofer IAO und unterstützt von zahlreichen Partnern aus der Wirtschaft. Die Einzelheiten zu dem Projekt sowie den beteiligten Partnern sind auf der Projekthomepage www.chargelounge.de zu finden.

Ansprechpartner:
Florian Rothfuss
Leiter Geschäftsfeld Mobilitäts- und Stadtsystem-Gestaltung
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2091
E-Mail florian.rothfuss@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.chargelounge.de
http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/geschaeftsfelder/mobilitaets-und-stadtsyste...

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise