Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Langlebigere und effizientere PV-Module dank neuer und weiter verbesserter Werkstoffe

07.09.2007
DuPont Photovoltaic Solutions auf der 22. EU Solar Energy Conference

Sein breites und stetig wachsendes Portfolio an Folien, Kunststoffen und Folien für die Kapselung, Leitpasten u.v.m. zeigte DuPont Photovoltaic Solutions (DPVS) auf der 22. European Solar Energy Conference and Exhibition, die vom 3. bis 7. September in Mailand/Italien stattfand.

Im Mittelpunkt des Auftritts von DPVS auf dieser weltgrößten Veranstaltung zum Thema Photovoltaik standen die neuesten Technologien für kristalline und Dünnschichtsolarzellen, die dazu beitragen können, die Lebensdauer von Photovoltaikmodulen sowie die Produktivität der Modulhersteller zu erhöhen. Zudem plant das Unternehmen als Antwort auf die steigende Nachfrage eine deutliche Ausweitung seiner Produktionskapazitäten.

Neu im Portfolio von DPVS sind Typen von Bynel® und Surlyn, die ohne Lösemittel eine verbesserte Haftung bei nichtkristallinen Solarzellen ermöglichen, sowie Kapton® Polyimidfolien für flexible Substrate, die dazu beitragen, die elektrischen und thermischen Eigenschaften von Dünnschichtsolarzellen zu verbessern.

... mehr zu:
»DPVS »DuPont »Photovoltaic »Solution

Darüber hinaus präsentiert DPVS Weiterentwicklungen folgender bereits bestehender Produkte:

- Tedlar® PV2100 PVF(Polyvinylfluorid)-Folien von DuPont sorgen für noch höhere Dimensionsstabilität der Backsheets. TPT-Trilaminate mit Tedlar® PV2100 Folien von DuPont reduzieren die Gefahr von Faltenbildung beim Vakuum-Laminieren. Die höhere Reflektivität dieser neuen Typen steigert zudem den Wirkungsgrad und die Effizienz eines Solarmoduls.

- Die siebdruckfähigen Solamet® Leitpasten für die Front- und Rückseitenmetallisierung erhöhen den Wirkungsgrad von Solarmodulen, ermöglichen eine höhere Produktivität bei den Modulherstellern und senken den Materialverbrauch. So tragen sie dazu bei, die Produktionskosten pro Watt zu reduzieren.

- Teflon® FEP-(Fluorethylenpropylen)Folien besitzen eine höhere Lichtdurchlässigkeit als Glas und steigern somit den Wirkungsgrad und damit die Effizienz einer Photovoltaikanlage.

Aktuelle Beispiele für den erfolgreichen Einsatz von Werkstoffen von DuPont sind der ‚Building Research Establishment Innovation Park‘ in London/Großbritannien sowie das Projekt ‚Living Tomorrow, The House of the Future‘, das in der Nähe von Brüssel/Belgien realisiert wurde. Beide Projekte wurden von DuPont gefördert und sollen die Leistungsfähigkeit von Photovoltaikanlagen demonstrieren.

Dazu Stacy Dedinas, Global Business Manager bei DuPont Photovoltaic Solutions: „Hochleistungswerkstoffe sind unerlässlich für noch effizientere und langlebigere Photovoltaikmodule, die sich zugleich einfacher installieren lassen. Um diese Anforderungen zu erfüllen, entwickelt DuPont seit über 20 Jahren innovative Lösungen und trägt damit zum Erfolg seiner Kunden aus der Photovoltaikindustrie bei. Wir haben unser Portfolio dieses Jahr weiter ausgebaut und bieten nun spezielle Lösungen wie Surlyn, Bynel® oder Kapton® sowie Weiterentwicklungen bestehender Produkte wie die neuen Tedlar® PV2100 Folien und die neuen Solamet® Leitpastentypen. Gleichzeitig bauen wir unsere Produktionskapazitäten aus, um mit dem enormen Wachstum auf dem Photovoltaiksektor Schritt zu halten.“

Aktuellen Schätzungen von DuPont und der Solarindustrie zufolge wächst der Photovoltaikmarkt derzeit um jährlich 30 %. Die European Photovoltaic Industry Association (EPIA) schätzt, dass die jährlich installierte Leistung in der EU im Jahr 2010 den Wert von 3 GW erreichen und sich damit gegenüber 2006 verdreifachen wird. Daher investierte DuPont im letzten Jahr 50 Millionen US-Dollar in die Erweiterung seiner Produktionsstätte für Tedlar® PVF-Folien in Fayetteville, North Carolina, die Ende 2007 in Betrieb genommen wird. Die ersten Folien sollen dann im ersten Quartal 2008 vom Band laufen. Insgesamt plant das Unternehmen, mehr als 100 Millionen US-Dollar in seine Photovoltaikaktivitäten zu investieren.

DuPont ist ein führender Hersteller von Materialien für die Photovoltaik-Industrie. Weitere Informationen über DuPont Photovoltaic Solutions finden Sie im Internet unter photovaltaics.dupont.com.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Produktions- und Dienstleistungs-Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen sowie Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: DPVS DuPont Photovoltaic Solution

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise