Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine ganz neue Generation der Infrarotkameras ist da

05.09.2007
Mit der T-/B-Serie erweitert FLIR Systems weiter das Angebot an den Kunden

Das Besondere an der neuen ThermaCAM T/B-Serie ist nicht nur das neuartige, ergonomische, formschöne und robuste Gehäusedesign aus hochwertigem Magnesium. Die nach oben und unten neigbare Optik, die integrierte Digitalkamera, der 3,5“-Touchscreen, die einfache Bedienung, die Anfertigung von Skizzen, das Bewegen von Messpunkten und -feldern mit einem Stift auf dem Bildschirm, die Eingabe von den Bildern zugeordneten Textkommentaren über eine Bildschirmtastatur oder von Sprachkommentaren mittels eines Headsets – all dies erleichtert dem Thermografen die Arbeit. Umfassende neue Messmöglichkeiten vervollständigen diese neue Wärmebildkamera, die ohne Schwierigkeiten mit einer Hand halt- und bedienbar ist.






Die neue ThermaCAM T/B-Serie richtet sich an Thermografen, die ein möglichst vielfältiges Einsatzspektrum abdecken möchten und sich eine kleine, leichte und innovative Infrarotkamera wünschen. Sie ist in der T-Version für industrielle Anwendungen und der B-Version für Gebäudeuntersuchungen erhältlich. Das Produktdesign wurde nach neuen Erkenntnissen und Erfahrungen durch zahlreiche Benutzerfreundlichkeitstests von IR-Kamera-Anwendern entwickelt, und durch spezielle ergonomische Elemente wie eine um 120° neigbare Infrarot-Objektiveinheit sowie wenige und einfach erreichbare Bedienungstasten verbessert.

Die Glanzlichter der neuen T/B-Serie sind die Bedienung, die Bildqualität, der große Berührungsbildschirm mit Stift, die integrierte Tageslichtkamera. Das 400er-Modell verfügt zudem über eine Videokamera für bewegte Infrarot-Sequenzen. Den IR-Bildern können Sprach- und Textkommentare sowie Skizzen hinzugefügt werden. Digitalbilder können stufenlos und ganzflächig mit der Funktion „Thermal Fusion“ mit dem gleichzeitig gemachten IR-Bild überblendet werden, um problematische Stellen noch deutlicher hervorstechen zu lassen. Thermal Fusion erleichtert Inspektions- und Produktentwicklungsaufgaben, die eine detaillierte Überwachung von Temperaturentwicklungen erfordern.

Mit einer Preisspanne von 16.000 bis 25.000 Euro wird der Neuzugang die bestehende Produktpalette von FLIR Systems ergänzen.

„Die neue ThermaCAM T-/B-Serie ist unsere Antwort auf einen Markt, der in immer stärkerem Maße Lösungen auf unterschiedliche Kundenanforderungen und Nutzerprofile fordert” erläutert Karsten Eggert, Vice President Sales and Marketing EMEA des Unternehmensbereichs Thermografie von FLIR Systems. „Mit seinem technischen Know-how und seiner langjährigen Erfahrung ist FLIR Systems hervorragend aufgestellt, um die Herausforderungen eines zunehmend anwendungsspezifischen Marktes anzunehmen.“

Das T/B-Modell ist staub- und spritzwassergeschützt, stoßfest, mit einer Batterie ausgestattet, die bis zu vier Stunden unterbrechungsfreien Betrieb ermöglicht, und wiegt nur 880 g. Daher eignet es sich optimal für den mobilen Einsatz vor Ort, selbst unter härtesten Bedingungen. Sie ist in vier Versionen erhältlich: die Modelle T360, B360 sowie für den professionellen Einsatz die T400 und B400 mit einer sehr umfassenden Palette an Messfunktionen.

Die Kamera der T/B-Serie wird mit einem Transportkoffer geliefert, in dem sich ein Netzteil, Kabel, ein Batterieladegerät, eine Sonnenblende für den LCD-Bildschirm, eine Batterie, die Software ThermaCAM Quickreport für eine schnelle Berichterstellung im PDF-Format, eine SD-Karte und ein Bedienungshandbuch befinden.

Bereits im September kann die neue T/B-Serie auf den FLIR Roadshows in Leipzig, Hannover, Köln, München, Stuttgart, Darmstadt sowie in Luzern in der Schweiz begutachtet werden. Weitere Informationen zu den neuen Modellen unter www.flir.de , Termine und Anmeldungen zu Roadshows unter www.thermografie-seminare.de

Gabriela Schreiber | FLIR Systems GmbH
Weitere Informationen:
http://www.flir.de
http://www.thermografie-seminare.de

Weitere Berichte zu: Infrarotkamera T/B-Serie ThermaCAM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Elektromobilität: Forschungen des Fraunhofer LBF ebnen den Weg in die Alltagstauglichkeit
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Wärme in Strom: Thermoelektrische Generatoren aus Nanoschichten
16.03.2017 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

29.03.2017 | Physik Astronomie

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE