Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europas größte Blitzmaschine – der EnBW EnergyTower in Wolfsburg

24.08.2007
Es war einmal der alte Traum der Menschheit von der drahtlosen Übertragung von Strom. So beginnt die Geschichte von Nikola Tesla; jene des EnBW EnergyTowers, Europas leistungsstärkstem und auf Dauerbetrieb ausgelegten Tesla-Transformator im phaeno Science Center in Wolfsburg, ist da jedoch schon einen Schritt weiter.
Der EnBW EnergyTower – die Spannung steigt

Beim Bau des EnBW EnergyTowers wusste man längst, dass er – wie alle Tesla-Transformatoren – nicht in der Lage sein würde, Strom drahtlos zu übertragen. Nichtsdestotrotz ist das Konstrukt ein Paradebeispiel für die Visualisierung hoher Spannungen. Mit über 3 Millionen Volt schickt der EnBW EnergyTower zuckende violette Blitze in die Luft. Für die EnBW ist der EnBW EnergyTower nach den Worten ihres Vorstands ein Beitrag zur Erinnerung an Nikola Tesla, den großen Pionier der Elektrizität, ohne den die heute so selbstverständlich gewordene, öffentliche Stromversorgung undenkbar wäre. Wie einst Tesla, steht die EnBW für Energie-Visionen, die sie praktisch weiterdenkt und damit nicht nur Aufklärungsarbeit bei der Strom- und Wärme-Versorgung, sondern auch einen konkreten Beitrag für den Klimaschutz und die Versorgungssicherheit in Baden-Württemberg und darüber hinaus leistet.

Zwischen dem 25. August 2007 und dem 6. Januar 2008 haben die Besucher von phaeno viermal täglich die Möglichkeit, sich das Spektakel aus nächster Nähe anzusehen.

Der Tesla-Transformator – ein Beispiel für sichtbare Überspannung

Mittels zweier Spulen und einem Kondensator schuf der im heutigen Kroatien geborene Nikola Tesla vor über 100 Jahren den Prototypen des Tesla-Transformators. Eine lange, dünne Spule wurde in den Primärstromkreis mit Kondensator, eine kurze, dicke Spule in den Sekundärkreis eingebunden. Ein Versorgungstrafo lädt über die Primärspule den Kondensator auf, bis die Funkenstrecke „zündet“ und alle Komponenten des Primärkreises in einem Schwingkreis miteinander verbunden sind.

Durch das Pendeln der elektrischen Energie mit hoher Frequenz im Primärstromkreis wird der Sekundärkreis angeregt. Die Spannung zwischen beiden Stromkreisen wird derart verstärkt, dass Blitze durch Überspannung entstehen. Grund hierfür ist u.a. die geringere Kapazität des Sekundärstromkreises.

Der alte Traum ist längst nicht ausgeträumt: Teslas Erben basteln an seiner kommerziellen Verwirklichung

Eine Forschergruppe am MIT in Cambridge, USA hat Teslas Traum von der drahtlosen Stromübertragung jüngst wieder aufleben lassen. Als Ergebnis der Forschungsarbeit ist es gelungen, eine 60-Watt-Glühlampe aus zwei Meter Entfernung ohne Kabel mit Strom zu versorgen. Wie in Teslas Fall nutzen die Forscher die magnetische Resonanz zweier Spulen. Der Unterschied jedoch: Die beiden Kupferspulen sind baugleich und nicht wie im Tesla-Transformator von unterschiedlicher Größe und Art.

Eine Vision hat neuen Aufschwung bekommen

Geht es nach dem MIT, wird die kabellose Stromübertragung in Zukunft das Aufladen von Laptops oder Mobilfunkgeräten vereinfachen. Vielleicht wird sie eines Tages sogar Akkus überflüssig machen?

Weitere Informationen

• Erleben Sie den EnBW EnergyTower in der virtuellen 3D-Welt Second Life – auf dem Sim der EnBW unter EnBW EnergyPark InnovationArea (100, 70, 30)
> Zur Second-Life-Registrierung

Tesla Society Schweiz

Dorota Zacirka | EnBW
Weitere Informationen:
http://www.enbw.com

Weitere Berichte zu: EnergyTower Kondensator Tesla Tesla-Transformator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie