Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das neue Steinkohlekraftwerk im Karlsruher Rheinhafen

31.07.2007
Grünes Licht für neues, hochmodernes Steinkohlekraftwerk der EnBW in Karlsruhe

Als klares Bekenntnis zum Standort Karlsruhe und zum Land Baden-Württemberg beschreibt die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) ihr Projektvorhaben im Karlsruher Rheinhafen, dem nun auch der Gemeinderat grünes Licht gegeben hat. Hier wird bis 2010 ein neues und hochmodernes Steinkohlekraftwerk vom Typ RDK 8 (Rheinhafendampfkraftwerk) gebaut werden. Damit festigt die EnBW außerdem ihre Rolle als eines der führenden Energieunternehmen Europas.

„Wir stärken mit dem neuen Kraftwerk den Energiestandort Baden-Württemberg, schaffen Werte und geben positive Impulse für Wirtschaft und Arbeitsmarkt“, so Prof. Dr. Utz Claassen, der Vorstandsvorsitzende der EnBW.

Durch den Kraftwerksneubau wird nicht nur der Wettbewerbsfähigkeit der EnBW, sondern auch der Energie-Versorgungssicherheit der Bevölkerung in Baden-Württemberg Rechnung getragen – insbesondere vor dem Hintergrund, dass diverse ältere Kraftwerke u. a. in Heilbronn und Mannheim mittelfristig vom Netz genommen werden. Damit entfallen der EnBW Kraftwerke AG im Mittel- und Grundlastbereich rund 4.000 MW. Trotz des Ausbaus von regenerativen Energien, für die sich die EnBW z. B. mit der großen Wasserkraft und Geothermie stark macht, wird Deutschland mittelfristig beim Energiemix nicht ohne fossile Energieträger auskommen.

Nebenbei trägt das Kraftwerk für eine Belebung des Rheinhafens durch einen erwarteten zusätzlichen Kohleumschlag von insgesamt 600.000 bis einer Million Tonnen bei.

Hoher Wirkungsgrad durch moderne Technik

Das auf eine elektrische Leistung von 912 MWel ausgelegte Steinkohlekraftwerk wird bis zu 220 MWth Fernwärme in das Karlsruher Stadtwerke-Netz einspeisen. Mit einem geplanten Netto-Wirkungsgrad von mehr als 46 % wird es damit zu einem der effizientesten der Welt gehören. Der hohe Wirkungsgrad wird vor allem durch moderne Technik erreicht – hierzu zählen die hohen Dampfparameter, der niedrige Kondensatordruck und die hohen inneren Wirkungsgrade von Turbine, Generator und Transformator.

RDK 8 – Klima- und Naturschutz groß geschrieben

Der Kraftwerksneubau trägt ganz nebenbei - im Vergleich zu älteren Anlagen - entscheidend zum Klima- und Naturschutz bei. So wird die Bildung von Stickstoffoxiden und CO2-Emissionen stark vermindert – Letztere allein um ca. 22 %. Klein- und Kleinstlebewesen wie Schwalben, Fledermäuse, aber auch Bienen und Fische können in unmittelbarer Nähe zum Kraftwerk weiter ohne Beeinträchtigung existieren. Insbesondere bei der Entnahme und Rückleitung von Rheinwasser wird auf eine gleichbleibende Temperatur geachtet. Sollte es saisonbedingt zu höheren Temperaturen kommen, wird über ein modernes Kühlsystem nachjustiert, so dass das eingeleitete Wasser stets die Temperatur des entnommenen aufweist.

Dorota Zacirka | EnBW
Weitere Informationen:
http://www.enbw.com

Weitere Berichte zu: Kraftwerk Steinkohlekraftwerk Temperatur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schlaflos wegen Handy? Neue Displays könnten Abhilfe schaffen
21.06.2018 | Universität Basel

nachricht Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien
21.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics