Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höchste Sicherheit bei Orkan & Co

20.03.2007
POF-AC entwickelt Sensor für Windkraftwerke

Ob Sturmtief oder Orkan: Unwetterwarnungen nehmen immer mehr zu und richten zum Teil verheerende Schäden an. Auch Windkraftwerke sind von diesen hohen Windgeschwindigkeiten betroffen und müssen oft schon sehr früh abgeschaltet werden. Die Sicherheit solcher Systeme lässt sich durch den Einbau "intelligenter Sensoren" deutlich erhöhen - ein Thema mit dem sich seit kurzem auch das Anwendungszentrum für polymeroptische Fasern (POF-AC) der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg beschäftigt.

"Wir wollen die Rotorblätter von Windkraftwerken überwachen", erläutert der Leiter des POF-AC, Prof. Dr. Hans Poisel, sein jüngstes Projekt. Konkret will er mit seinem Team einen Sensor entwickeln, der die Durchbiegung des Rotorblatts bei starkem Wind misst und noch weitere Zustandsinformationen liefert. Dazu wird eine optische Kunststoff-Faser ins Blatt eingebaut und deren Längenänderung durch die Belastung mit hoher Genauigkeit gemessen. "Zwar gibt es schon faseroptische Sensoren für diesen Zweck, aber die sind viel zu kostspielig, um sie in großem Umfang einzusetzen", erläutert Poisel. "Unser POF-Sensor wird um Größenordnungen preiswerter sein und damit für die Kraftwerksbetreiber leichter akzeptabel".

Optimales Material

... mehr zu:
»Orkan »POF »POF-AC »Windkraftwerk
Wegen der Gefahr von Blitzeinschlägen muss das Material der Sensoren elek-
tromagnetisch immun sein. "Faseroptische Sensoren erfüllen das zu hundert Prozent und bieten sich deshalb optimal an", ist sich Poisel sicher. Weitere Vorteile sieht er im geringen Platzbedarf, dem schnelle Ansprechen und der sehr hohe Empfindlichkeit der Sensoren.

In Vorarbeiten hat das POF-AC sich schon an die Leistungsgrenzen des Sensors herangetastet und kann derzeit Längenänderungen von zehn Mikrometern bei einer Faserlänge von einem Meter sicher nachweisen. Für ein Rotorblatt, das in der Regel 30 m lang ist, entspricht dies einer Längenänderung von 0,3 mm oder drei Haarbreiten!

Das Projekt ist Teil des von der Bayersichen Forschungsstiftung geförderten Forschungsverbunds ForPhoton unter der Gesamtleitung von Prof. Geiger (BLZ). Mit im Boot sind die Firmen Schleifring (Fürstenfeldbruck), Rosenberger-OSI (Augsburg) und Luceo (Berlin), sowie das Bayerische Laserzentrum (Erlangen) und die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (Berlin). Bis Ende 2009 soll mindestens ein Windkraftwerk mit diesen Sensoren ausgestattet sein und dann hoffentlich mehr Leistung bei mehr Sicherheit bringen können, weil die POF-Sensoren Wache halten.

Der Demonstrator wird auf der Hannover-Messe vom 16. bis 20. April zu sehen sein.

Hintergrund-Information:

Polymere Optische Fasern (POF) sind Lichtwellenleiter aus hochtransparentem Kunststoff. Sie können Licht so führen wie es metallische Kabel mit elektrischem Strom tun. Dabei kommt überwiegend hochtransparentes Acrylglas (PMMA) zum Einsatz, das so extrem durchsichtig ist, dass man im Vergleich Fensterscheiben 400 Mal dicker bauen könnte, ohne an Durchblick zu verlieren. Eine POF besitzt einen Innenbereich, den sogenannten Kern aus PMMA, der von einem dünnen Mantel mit einer kleineren Brechzahl umgeben ist. Durch Totalreflexion wird dabei im Kern das Licht nahezu verlustfrei geführt. Die POF bieten zahlreiche Vorteile: Sie sind störsicher, kostengünstig, leicht zu installieren und nicht zuletzt hoch flexibel.

Hinweis für Redaktionen:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an das POF-AC, Prof. Dr. Hans Poisel,
Telefon 09 11 / 58 80 11 89; E-Mail: hans.poisel@fh-nuernberg.de
Gerne hilft auch die Presse und Hochschulkommunikation,
Telefon 0911/5880-4101, E-Mail: presse@fh-nuernberg.de

Elke Zapf | idw
Weitere Informationen:
http://www.pofac.de
http://www.fh-nuernberg.de

Weitere Berichte zu: Orkan POF POF-AC Windkraftwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Digitale Messtaster von WayCon – höchst präzise und vielseitig einsetzbar
14.11.2017 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

nachricht FAU-Forscher entwickeln neues Materialsystem für effiziente und langlebige Solarzellen
10.11.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte