Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3D Creator - mobiles optisches Mess- und Trackingsystem auf Infrarot-Basis

15.03.2007
Systemkonzept
Der 3D Creator ist ein optisches Messsystem, bei dem die Übertragung der Positionswerte zwischen dem frei beweglichen Messstift und der Sensoreinheit über eine Infrarot-Verbindung stattfindet.

Dafür ist der frei bewegliche Messstift mit aktiven Infrarot-Emittern bestückt, die eine Strecke bis zu fünf Meter überbrücken können. Die Position dieser Emitter wird von den hoch auflösenden Kameras der Sensoreinheiten erfasst und mit speziellen Bildverarbeitungsalgorithmen in XYZ-Koordinaten und die Bewegungsvektoren I,J umgesetzt.

Systemlösung für die Industrie in Verbindung mit einem Roboter

Mit der Integration des 3D Creator in einen Industrieroboter entsteht ein präzises Mess- oder Inspektionssystem für unterschiedliche Aufgaben innerhalb der Produktionslinie zur Verfügung. Der Arbeitsbereich kann dabei abhängig von dem verwendeten 3D Creator-System sehr flexibel gestaltet werden. Innerhalb des Messvolumens kann der Roboter schnell und intuitiv mit dem Messstift des 3D Creators kalibriert, programmiert und dann zum automatischen Messen verwendet werden. Die aktiven Emitter des 3D Creators lassen sich auch direkt auf dem Roboterarm anbringen, um zum Beispiel eine Überwachung der Roboterbewegungen durchzuführen.

Systemaufbau

Der 3D Creator besteht aus einer Sensoreinheit, einer Kontrolleinheit mit einer USB- Verbindung zu einem Notebook oder PC, einem frei beweglichen Messstift mit Ladestation sowie dem DRF zur Ursprungsfixierung, falls die Sensoreinheit während der Messung bewegt werden muss. Das System ist kompakt in einem Transportkoffer verpackt und somit sehr mobil einsetzbar. Der 3D CreatorDUAL hat noch einen weiteren Sensor mit Kontrolleinheit, ein zusätzliches Stativ und eine Synchronisierungssoftware.

Das modulare System kann mit verschiedenen Sensoreinheiten betrieben werden. Die Auswahl und Kombination der Sensoreinheiten bestimmt sowohl die Größe des Messvolumens als auch die erreichbare Genauigkeit. Mit der Zusammenschaltung mehrerer Sensoreinheiten kann der Arbeitsbereich auch weiter vergrößert werden.

Softwarelösungen für die Industrie

a) integrierte Softwarelösungen für die Qualitätskontrolle:

PowerINSPECT
3-D-Inspektionssoftware für den direkten Vergleich mit den 3-D- CAD -Modellen - mit vielen Direktschnittstellen zu CAD- Systemen
Aberlink 3D
Messsoftware für 2-D- und 3-D-Messaufgaben in der Qualitätskontrolle
TeZetCAD
Software zur Vermessung von Rohren und zum 3-D-Design der Rohrverläufe
PolyWorks
umfassende Inspektionssoftware mit Erfassung und Analyse der Punktewolken für Qualitätskontrolle und Reverse Engineering

b) integrierte Softwarelösungen für Reverse Engineering:

RevWorks
integrierte Lösung für Solidworks für Design und Konstruktion
Rhina and ARL
Software für die Bearbeitung von Freiformflächen und die Umsetzung von 3-D- in 2-D-Darstellung
Systemlösungen für Medizinanwendungen
Lösungen für medizinische Anwendungen werden von OEM-Partnern angeboten.
Fachkontakt:
RevXperts GmbH
Dipl.-Ing. Volker Huth
Lichtenbergstraße 8
85748 Garching
Telefon: 0 89 5484-2080
Fax: 0 89 5484-2089
E-Mail: volker.huth@revxperts.de
http://www.revxperts.de
Pressekontakt:
Fraunhofer-Allianz Vision
Regina Fischer M. A.
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Telefon: +49 9131 776-530
Fax: +49 9131 776-599
E-Mail: vision@fraunhofer.de

Regina Fischer | Fraunhofer Vision
Weitere Informationen:
http://www.vision.fraunhofer.de
http://www.vision.fraunhofer.de/de/0/projekte/339.html

Weitere Berichte zu: Creator Engineering Messstift Sensoreinheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Elektromobilität: Forschungen des Fraunhofer LBF ebnen den Weg in die Alltagstauglichkeit
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Wärme in Strom: Thermoelektrische Generatoren aus Nanoschichten
16.03.2017 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Warum der Brennstoffzelle die Luft wegbleibt

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chlamydien: Wie Bakterien das Ruder übernehmen

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Sterngeburt in den Winden supermassereicher Schwarzer Löcher

28.03.2017 | Physik Astronomie