Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GEOKON Inline-Querschnittüberwachung von nahezu beliebigen Profilen mittels Lichtschnittverfahren

15.03.2007
Basis des berührungslos arbeitenden Profilmesssystems GEOKON ist das Lichtschnitt- bzw. Lasertriangulationsverfahren. Eine Laserlinie wird von einer modulierten Laserdiode und einer Linien-Optik erzeugt und auf die Oberfläche des Messobjektes projiziert.

Auf der Oberfläche des Messobjektes entsteht direkt und diffus reflektiertes Licht. Das von der Oberfläche diffus reflektierte Laserlicht wird unter einem Winkel auf einer Matrixkamera abgebildet.

Eine ebene Oberfläche ergibt eine gerade Linie auf der Kamera, Höhenunterschiede auf dem Objekt bewirken einen Versatz bzw. eine Auslenkung der Laserlinie. Jeder Messkopf besteht aus jeweils vier Lichtschnittsensoren. Die einzelnen Höhenprofile (Laserlinien) der vier Sensoren werden im Rechner in ein Koordinatensystem transferiert. Dort werden verschiedenste Maße insbesondere Winkel, Radien und Abstände gemessen, gleichzeitig wird der komplette Konturverlauf des Messobjektes mit dem oberen und unteren Toleranzprofil verglichen. Bei Überschreiten der jeweiligen Toleranzgrenzen wird ein Signal ausgegeben und das Ergebnis in einer geänderten Farbe dargestellt. In der Regel werden zwei Eingriffsgrenzen definiert.

Mit dem so genannten "Teach-In"-Programm können sehr einfach neue Profiltypen eingelernt werden. Dazu wird eine vorhandene Zeichnung unter dem DXF-Format abgespeichert und in das Teach-In eingelesen. Dort werden dann die Messvorschriften definiert, indem, wie bei CAD-Programmen, einfach Bemaßungen vorgenommen werden, die mit einem Namen (z. B. R15), mit Toleranz- bzw. Eingriffsgrenzen versehen und abgespeichert werden. Für eine neue Messung wird dann lediglich der zu vermessende Artikel ausgewählt. Es werden auch Schnittpunkte oder Radienmittelpunkte usw. vermessen. Selbstverständlich kann das Teach In auf beliebigen, von dem Messrechner unabhängigen Rechnern, installiert werden. Die Messvorschrift wird dann über das Netzwerk bzw. mittels Datenträger auf den Messrechner übertragen.

Anzeige

Die Messergebnisse werden sowohl numerisch als auch graphisch angezeigt. Eine rein numerische Darstellung von wichtigen Maßn mit sehr großen Zahlen ist einschaltbar. Neben Maßen, die auf der Oberfläche der Kontur enden, können auch virtuelle Maße, wie z. B. der Abstand des Schnittpunktes zweier Geraden zu einem Kreismittelpunkt oder zweier Kreismittelpunkte usw. gemessen und dargestellt werden. Eine Darstellung des zeitlichen Verlaufs der einzelnen Messwerte ist ebenfalls gegeben.

Die gewonnen Messdaten werden gespeichert und nach Kundenvorgabe an das vorhandene BDE-System,bzw. an SPC-Programme übergeben oder einfach im Netzwerk abgelegt.

Ansprechpartner:
klaus jakob messtechnik ag
Klaus Jakob
Wehrstr. 44
69509 Mörlenbach
Telefon: 06209 7211-0
Fax: 06209 7211-16
klaus.jakob@kjm-ag.de
http://www.kjm-ag.de
Pressekontakt:
Fraunhofer-Allianz Vision
Regina Fischer, M.A.
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Telefon: +49 9131 776-530
Fax: +49 9131 776-599
E-Mail: vision@fraunhofer.de

Regina Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.vision.fraunhofer.de
http://www.vision.fraunhofer.de/de/0/projekte/320.html

Weitere Berichte zu: GEOKON Kreismittelpunkt Messrechner

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik