Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesweites Informationsangebot der Initiative EnergieEffizienz bei Karstadt

28.02.2007
Aktionswochen 'Energiesparlampen' bei Karstadt

Kauf, Nutzung und Entsorgung von Energiesparlampen - darum drehen sich die im März stattfindenden Karstadt-Aktionswochen. Mit dabei sind alle Karstadt-Warenhäuser, die über ein Beleuchtungssortiment verfügen. Die bundesweiten Aktionswochen sind eine Kooperation der Karstadt Warenhaus GmbH und der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena).

Energiesparlampen senken die Stromkosten für Beleuchtung um bis zu 80 Prozent, denn für das gleiche Licht benötigen sie viel weniger Strom. Hochwertige Energiesparlampen leuchten mindestens zehnmal so lange wie normale Glühlampen. Doch kein Licht brennt ewig. Das gilt auch für Energiesparlampen. Da sie geringe Mengen Quecksilber enthalten, gehören sie in den Sondermüll. Sie können bei kommunalen Sammelstellen, bei vielen Baumärkten und Händlern und nun auch in allen teilnehmenden Karstadt-Filialen zurückgegeben werden.

Die Initiative EnergieEffizienz bietet den Karstadt-Kunden Informationsbroschüren zum Thema stromeffiziente Beleuchtung zur kostenlosen Mitnahme an. Den Kunden werden Tipps gegeben, wie sie konkret zur Energieeffizienz beitragen können und bekommen die Möglichkeit, sofort zu handeln - durch die Auswahl energieeffizienter Lampen. So erhalten Kunden, die während der Aktionswochen alte oder defekte Glühlampen, Energiesparlampen bzw. Leuchtmittel aller Art abgeben, beim Kauf einer neuen Energiesparlampe von Karstadt einen Rabatt.

In bundesweit zehn Karstadt-Filialen wird zusätzlich zu den Informationsbroschüren ein besonderer Service angeboten: An einem Informationsstand beraten Experten der Initiative EnergieEffizienz die Verbraucher rund um das Thema energieeffiziente Beleuchtung im Haushalt. Die Besucher erwartet außerdem ein attraktives Gewinnspiel mit vielen stromeffizienten Preisen Eine Übersicht der Filialen, in denen Beratungsgespräche angeboten werden, gibt es unter www.stromeffizienz.de.

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Aktionsplattform für effiziente Stromnutzung in allen Verbrauchssektoren. Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und den Unternehmen der Energiewirtschaft - EnBW AG, E.ON AG, RWE AG und Vattenfall Europe AG - getragen und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Mona Finder | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dena.de

Weitere Berichte zu: Beleuchtung Energieeffizienz Energiesparlampe Karstadt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geothermie: Den Sommer im Winter ernten
18.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Tierschutz auf hoher See
17.01.2017 | Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik