Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solarmodul-Preise in Europa fallen

09.02.2007
Fünf Prozent Rückgang in Deutschland erwartet

In das seit Monaten stagnierende Preisniveau für Solarmodule in Europa ist Bewegung gekommen. Laut den Berechungen der kalifornischen Marktbeobachter von Solarbuzz sind die Durchschnittspreise im Februar zwar nur leicht gesunken.

Der Abwärtstrend bedeutet aber dennoch den größten Rückgang für Solarmodule ab einer Leistung von 125 Watt seit Juni 2003. Im Februar fielen die Preise in diesem Bereich von 4,82 Euro pro Watt auf 4,79 Euro. Der Höchststand der vergangenen Jahre wurde im Mai 2006 mit 4,85 Euro pro Watt gemessen.

Weltweit gerechnet überstieg damit die Zahl der Preisabschläge die der Preiserhöhungen. Anders als in Europa stabilisierten sich auf dem US-Markt die Preise für Solarmodule bei 4,88 Dollar pro Watt. Während multi- und monokristalline Module am günstigsten bei US-Händlern zu haben sind, macht im Dünnschicht-Segment ein nicht näher genannter deutscher Hersteller die besten Preise, so Solarbuzz. Sowohl in den USA als auch in Europa steigt derzeit die Nachfrage nach Solarprodukten. Insbesondere deutsche Hersteller würden das Volumen ihrer Aufträge steigern, heißt es beim taiwanesischen Solarspezialisten E-Ton, der etwa die Freiburger Solar-Fabrik beliefert. Das weise darauf hin, dass der deutsche Markt die Talsohle durchschritten habe, schreibt DigiTimes.

"In Deutschland sind seit Mitte 2006 sinkende Modulpreise zu beobachten, nachdem sich ein Engpass bei der Siliziumproduktion aufgelöst hat", bestätigt Carsten Körnig, Geschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft, im Gespräch mit pressetext den Preistrend. Für 2007 rechnet Körnig mit einem weiteren Preisrückgang um etwa fünf Prozent. Dazu trage insbesondere der starke Ausbau der Produktionskapazitäten bei - 2006 stieg die Solarzellenproduktion um 50 Prozent. Zudem erwartet Körnig auch eine Entspannung bei der Versorgungslage mit Silizium. Im Vergleich zu Europa sieht Körnig die Preise in Deutschland im Mittelfeld. Die weitere Preisentwicklung hänge aber auch davon ab, welche Preise deutsche Hersteller auf geförderten ausländischen Märkten erzielen können.

Jörn Brien | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.solarbuzz.com
http://www.solarwirtschaft.de

Weitere Berichte zu: Solarmodul Solarmodul-Preis Solarmodul-Preise

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

nachricht Hauchdünn wie ein Atom: Ein revolutionärer Halbleiter für die Elektronik
23.02.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena

24.02.2017 | Bildung Wissenschaft

Stachellose Bienen lassen Nester von Soldatinnen verteidigen

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie