Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Planung für Wasserkraftwerk in Bremen genehmigt / Geplante Inbetriebnahme als Bürgerkraftwerk Ende 2009

05.02.2007
Für den Bau eines neuen Wasserkraftwerkes am Weserwehr in Bremen-Hemelingen ist die entscheidende Hürde genommen. Mit Datum vom 31.01.2007 verfügte der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Obere Wasserbehörde, auf Antrag der Weserkraftwerk Bremen GmbH die Planfeststellung zum Neubau einer 10-Megawatt Wasserkraftanlage an der Staustufe Bremen-Hemelingen und erteilte die zum Betrieb der Anlage erforderliche wasserrechtliche Bewilligung.

Die Weserkraftwerk Bremen GmbH ist ein gemeinsames Tochterunternehmen der bremischen TANDEM ökologische Projektentwicklungsgesellschaft mbH und der Planet energy GmbH aus Hamburg, einem Ableger der GREENPEACE energy eG.

Der Planfeststellungsbeschluss beendet einen rund fünfjährigen Planungszeitraum. Die Planung stand vor zwei großen Herausforderungen. Zum einen die bautechnisch anspruchsvolle Aufgabe, direkt am Fluss und in direkter Nachbarschaft zur Wehranlage eine Konzeption für eine ganzjährig sichere Baumaßnahme zu entwickeln, die den Bestand und den Betrieb des Wehres nicht beeinträchtigt. Zum anderen die maschinentechnisch ungewöhnliche Aufgabenstellung, die Kraftwerkstechnik optimal auf die tidebedingten Wasserspiegel- und damit Leistungsschwankungen auszurichten. Über allen Planungsanforderungen stand jedoch von Anfang an der Anspruch, einen möglichst hohen Standard für den Fischschutz zu verwirklichen.

"Wir freuen uns, dass die Genehmigungsbehörde alle Anforderungen in den vorgelegten Planungen erfüllt sieht", sagt Dietrich Heck, Geschäftsführer der Weserkraftwerk Bremen GmbH. "Damit ist der Weg frei für den Bau des Kraftwerkes, welches ein wesentlicher Baustein für die Klimaschutzstrategie des Landes Bremen sein wird."

In den kommenden Monaten wird nun die Ausführungsplanung für den Bau erstellt werden. Danach erfolgen die Ausschreibung und die Vergabe an die ausführenden Unternehmen. Parallel werden die Voraussetzungen geschaffen, um eine maßgebliche finanzielle Beteiligung interessierter Bürger am Kraftwerk und seinem wirtschaftlichen Erfolg zu ermöglichen. Die Gesamtinvestition wird nach dem heutigen Stand der Planung rund 28 Mio. Euro betragen. Davon soll mindestens ein Drittel als Eigenkapital von Bürgern gezeichnet und eingebracht werden.

"Ein Beteiligungsangebot auf der Grundlage eines Beteiligungsprospektes wollen wir nach Erhalt belastbarer Daten und Ergebnisse aus den Ausschreibungs- und Bieterverfahren etwa Anfang 2008 auf den Markt bringen", kündigt Robert Werner, Vorstand der GREENPEACE energy eG, an.

Nach rund zweijähriger Bauzeit kann das Kraftwerk frühestens Ende 2009 in Betrieb gehen. Es wird rund 38 Mio. Kilowattstunden Strom pro Jahr produzieren und damit rund 32.500 Tonnen Kohlendioxid vermeiden. Die Strommenge reicht aus, um den Jahresbedarf von rund 12.500 Haushalten zu decken.

Zur Entwicklung eines Konzeptes für ein neues Weserkraftwerk haben sich im Jahr 2001 die bremische TANDEM Investitions- und Beteiligungsgesellschaft für ökologische Projekte mbH mit ihrer Tochter TANDEM ökologische Projektentwicklungsgesellschaft mbH und die Planet energy GmbH aus Hamburg, Tochterfirma des Stromversorgers GREENPEACE energy eG, zu einem Konsortium zusammengeschlossen. Im Jahre 2003 gewann das Konsortium die Ausschreibung des Senators für Bau, Umwelt und Verkehr zur energetischen Nutzung des Weserwehres, nachdem die Stadtwerke Bremen die Planungen für ein Wasserkraftwerk bereits im Jahre 1999 aufgaben.

Dietrich Heck | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.weserkraftwerk-bremen.de

Weitere Berichte zu: GREENPEACE Kraftwerk Tandem Wasserkraftwerk Weserkraftwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten