Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optimierte Bereitstellungsstrukturen für Ersatzbrennstoffe

01.02.2002


Im Rahmen eines dreijährigen EU-Forschungsprojektes untersucht das Fraunhofer IML aus logistischem Blickwinkel Strukturen und Strategien zum vermehrten Einsatz von Ersatzbrennstoffen im Interesse einer umweltgerechten und kostengünstigen Energieversorgung. Das Forschungsvorhaben, welches das Fraunhofer IML mit Partnern aus Schweden, England und den Niederlanden durchführt, hat ein Volumen von 2,3 Mio. Euro.


Die optimale Zuordnung von Ersatzbrennstoffquellen zu den jeweiligen Verbrennungsanlagen ist Grundlage für eine zukunftsfähige Energiegewinnung aus regenerativen Ressourcen im großen Maßstab. Während derzeit die Zulieferung von Brennstoffen auf gewachsenen Strukturen basiert und Heiz(kraft)werke zumeist unabhängig von einander agieren, erfordern die Systeme einer zukünftigen Energiegewinnung einen ganzheitlichen Ansatz - auch über die Grenzen des einzelnen Werkes hinaus, die Betrachtung alternativer Transportwege sowie das Bündeln von Materialströmen. Aus diesem Grund entwickelt das Fraunhofer IML in dem von der Europäischen Union geförderten Projekt "Biomass/Waste Fluidised Bed Combustion with Inorganics Control" ein Software-Tool, welches Quellen und Senken von Ersatzbrennstoffen optimal miteinander kombiniert. Die Forschungsergebnisse ermöglichen somit eine effiziente Beschaffung von Brennstoffen.

Gemeinsam mit internationalen Projektpartnern aus Forschung und Industrie hat das Fraunhofer IML vorhandene Materialmengen und Brennstoffpotentiale für Klärschlamm, Abbruchholz, Stroh, Geflügelmist, Tiermehl und Altreifen in den Projektpartnerländern auf regionaler Ebene erhoben. Darüber hinaus werden im Weiteren diejenigen logistischen sowie verfahrenstechnischen Rahmenbedingungen für die optimale Zuordnung von Brennstoffquellen zu Verbrennungsanlagen identifiziert. Das Software-Tool ermittelt auf dieser Basis ökoeffiziente Bereitstellungssysteme für Ersatzbrennstoffe. Das Software-Tool wird nach Projektende im Internet veröffentlicht, so dass Interessierten weltweit dessen Vorzüge und Anwendungsmöglichkeiten zugänglich sind.


Dipl.-Ing. Stefan Schmidt | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Qualitätskontrolle in Echtzeit: „smartFoodTechnologyOWL“ startet erstes Projekt
15.02.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung