Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Faseroptische Sensoren mit Blaulicht

07.08.2006
Contrinex sieht das Licht

Die neuen Contrinex DIN-schienenmontierbaren faseroptischen Sensoren umfassen nun auch die Option einer Blaulichterkennung bei sowohl den ‘Digital Teach-in’- und Potentiometer-Versionen.

Blaulicht verbessert das Kontrastverhältnis bei der Erkennung mit faseroptischen Streulichteinstellungen, insbesondere bei dunklen Farben. Diese Verbesserung unterstützt die Erkennung von roten gedruckten Farbmarkierungen gegenüber der Verwendung eines herkömmlichen faseroptischen Rotlichtverstärkers. Ferner wird die Blaulichtdifferenzierung zwischen weiß und gelb sowie ähnlich gefärbten Objekten verbessert. Es ist bekannt, dass schwarze Gummibauteile schwer mithilfe von Rotlicht zu erkennen sind, da sie nahezu das gesamte Licht absorbieren; ein Problem, das oft bei der Vormontage in der Automobilindustrie anzutreffen ist. Dies ist jedoch nicht bei Blaulicht und dem Einsatz von feinen faseroptischen Geräten der Fall, wodurch auch kleine Merkmale an Gummigussformen und Produkten erkannt werden können.


Diese Fähigkeit erweitert den Anwendungsbereich der faseroptischen Sensoren von Contrinex; die Blaulichtversionen lassen sich oft für Anwendungen einsetzen, bei denen die einzige Alternative in der Verwendung eines beträchtlich teureren Lasersensors bestünde.

Diese DIN-schienenmontierten Sensoren sind in einem glasfaserverstärkten Gehäuse mit einer Breite von nur 10 mm eingefasst und können eng zusammengesteckt werden; da es sich um hochleistungsfähige Niederstromgeräte handelt, können sie ohne die Gefahr einer Hitzeaufstauung in Reihe montiert werden. Sie sind ferner leicht zu bedienen, wobei der Betriebsabstand von 100 mm (mit Blaulicht) entweder durch ein mit 12 Umdrehungen einstellbares Potentiometer oder durch digitales Teach-in mit zusätzlicher manueller Feineinstellung eingestellt werden kann. Im Zusammenspiel mit den faseroptischen Diffusionsgeräten von Contrinex zeigen die Sensoren keine blinden Bereiche und sind mit der Klasse IP64 geschützt.

... mehr zu:
»Blaulicht »Contrinex »Faseroptisch »Sensor

Weitere Unterlagen erhalten Sie von:

CONTRINEX GmbH
Lötscher Weg 78
D-41334 Nettetal
Telefon: 02153-7374-0
Fax: 02153-7374-10
Email: info@contrinex.de

Katrin Möller | CONTRINEX GmbH
Weitere Informationen:
http://www.contrinex.de

Weitere Berichte zu: Blaulicht Contrinex Faseroptisch Sensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geothermie: Den Sommer im Winter ernten
18.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Tierschutz auf hoher See
17.01.2017 | Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt

18.01.2017 | Physik Astronomie

Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen

18.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten