Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Analoge Sensoren sind im Vorteil

07.08.2006
Contrinex, der schweizer Sensorenspezialist, hat eine neue Serie kostengünstiger, analoger, induktiver Hochleistungssensoren geschaffen, die im Vergleich zu digitalen, induktiven Sensoren über vielerlei Vorteile verfügen können.

Auch wenn digitale Induktivgeräte aufgrund ihrer Robustheit und Unempfindlichkeit gegenüber Schmutz beliebt sind, leiden sie unter dem Nachteil, dass bei der digitalen Ausgabe ein Großteil der Daten verloren geht. Andererseits bietet eine analoge Ausgabe mehr Informationen und ist daher für ein breiteres Spektrum an Anwendungen geeignet.


Diese neuen Contrinex-Analogsensoren sind technologisch führend und verfügen über einen bis zu dreifachen Erfassungsbereich gegenüber herkömmlichen Geräten. Das Ausgabesignal wird nicht linearisiert und ermöglicht es hierdurch den Benutzern, die zurückgemeldeten Positionsdaten genauer aufzulösen. Darüber hinaus bieten die meisten Sensoren der Contrinex-Analogserie eine verbesserte Systemflexibilität, indem sowohl Signale per Analogspannung als auch durch die Stromstärke vom selben Gerät abgegeben werden können.

Moderne Steuerungssysteme können nun die genaueren, detailierteren Ausgaben nutzen, die durch diese neue Generation von Analogsensoren bereitgestellt werden. Sie eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen inklusive solcher, die eine glatte Kontrolle eines Verfahrwegs benötigen, wie dies bei Aufzügen, Verlagerungssystemen und Kränen der Fall ist. Des Weiteren verfügen sie über eine hinreichende Genauigkeit, um den wesentlichen Planlauf zu messen und Konzentrizitäts- und Vibrationsprüfungen in Produktionsmaschinen durchzuführen, die normalerweise teure Messwandler erfordern würden.

... mehr zu:
»Sensor

Sie werden ferner eingesetzt, um teure Drehgeber für das Übersetzen einer Maschinenposition aus einer ‘Exzenter-Nockenscheibe’ zu ersetzen. Ähnliche Prinzipien können für die Rückmeldung durch einen Tänzerarm, Nachvollziehen durch Streifensummierung, Doppelblecherkennung, Verlagerungsmessung und viele andere Einsatzmöglichkeiten angewendet werden.

Sämtliche Sensoren verfügen standardmäßig über einen Kurzschluss- und Polaritätsumkehrschutz sowie über einen Temperaturbereichausgleich und werden in Größen angeboten, die bei einem sehr kompakten Durchmesser von M8 beginnen und bis zu M30 bei Kabel- oder Steckerversion reichen.

Ausführliche Unterlagen erhalten Sie von:

CONTRINEX GmbH
Lötscher Weg 78
D-41334 Nettetal
Telefon: 02153-7374-0
Telefax: 02153-7374-10
E-Mail: info@contrinex.de

Katrin Möller | CONTRINEX GmbH
Weitere Informationen:
http://www.contrinex.de

Weitere Berichte zu: Sensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie