Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Projekt LYNKEUS am Zentrum für Sensorsysteme (ZESS) stärkt den Schwerpunkt Multi-Sensorik an der Universität Siegen

01.08.2006
Eines der größten Projekte die je von Wissenschaftlern der Universität Siegen koordiniert wurden, hat jetzt mit der Arbeit begonnen.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts "LYNKEUS" sollen mit einem Gesamtvolumen von über 12 Millionen Euro intelligente 3D Kamerasysteme entwickelt werden. An der Universität Siegen sind im Zentrum für Sensorsysteme (ZESS) die Arbeitsgruppen von Prof. Hubert Roth, Prof. Andreas Kolb, Prof. Rudolf Schwarte und Prof. Peter Haring Bolívar beteiligt.

"Lynkeus" (svw. der Luchsäugige, von griech. lynx = "Luchs") ist in der griechischen Mythologie der Lotse der Argonauten. Er hatte so scharfe Augen, dass er durch Mauern blicken und ins Erdinnere schauen konnte.

"Mit der Bewilligung dieses Projektes wird die konsequente Schwerpunktbildung an der Universität Siegen im Bereich Multi-Sensorik honoriert", so der Koordinator des Gesamtprojektes, Prof. Dr. Peter Haring Bolívar vom Fachbereich Elektrotechnik/Informatik der Universität Siegen zum Start der Forschungsarbeiten.

"Dieses Konsortium aus zehn industriellen und fünf universitären Partnern ist in mehrerer Hinsicht bedeutsam für uns: es stärkt unmittelbar unser Forschungsprofil in der 3D Bildsensorik, es unterstützt unsere Vernetzung mit der lokalen und der nationalen Industrie, und es dient der breiten Verwertung einer Siegener Erfindung."

Das Forschungsprojekt LYNKEUS, welches zu etwa 50% von der Industrie finanziert wird, baut auf der vom Team von Prof. Schwarte in Siegen entwickelten PMD-Technologie (Photo-Misch-Detektor) auf. Diese Kameratechnologie, die zur Gründung der Siegener Firma PMD Technologies geführt hat, erlaubt derzeit die Echtzeiterfassung von bis zu 20.000 Tiefenwerten in Form von 3D Tiefenbildern.

Mit dem LYNKEUS Projekt soll die PMD Technologie auf eine breitere industrielle Basis gestellt werden, um Einzug in neue Anwendungsbereiche gewinnen zu können.

Geplant ist die Entwicklung von mikrointegrierten intelligenten PMD Kamerasystemen für Robotersysteme, für autonome Fahrzeuge und für die Mensch-Maschine Interaktion. Über eine Erweiterung des spektralen Funktionsbereiches der PMD Technologie in den Terahertz (THz) Frequenzbereiches sollen zusätzlich die Anwendungsgebiete Sicherheitstechnik und Qualitätskontrolle anvisiert werden. Vielfältige Aktivitäten sind hierzu notwendig: von der Weiterentwicklung der PMD Kameratechnologie an sich, über die Entwicklung von 3D Bildverarbeitungssoftware zur automatischen Erkennung von Objekten und zur autonomen Navigation, bis hin zur Modularisierung, Normung und Sicherheitszertifizierung.

Die Breite der notwendigen Aktivitäten erklärt die große Zahl an Partnern im Projekt: es sollen alle Kompetenzen zusammengefasst werden, die notwendig sind um diese Siegener Entwicklung umzusetzen.

Kordula Lindner-Jarchow M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.zess.uni-siegen.de/

Weitere Berichte zu: LYNKEUS Multi-Sensorik PMD Sensorsysteme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schlaflos wegen Handy? Neue Displays könnten Abhilfe schaffen
21.06.2018 | Universität Basel

nachricht Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien
21.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics