Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Thüringen fördert zukunftsträchtige 3D-Soundtechnologie

23.06.2006
Die Soundtechnologie der IOSONO GmbH soll künftig eine breitere Anwendung im Kino finden. Dazu wird ein entsprechendes Forschungs- und Entwicklungsvorhaben der IOSONO GmbH vom Thüringer Wirtschaftsministerium unterstützt. Minister Reinholz übergab dazu heute in Ilmenau einen Forschungsscheck in Höhe von rund 955.000 Euro.
"Die Soundtechnologie ist weltweit einmalig und sollte auch für Kino- Anwendungen ausgebaut werden", sagte der Wirtschaftsminister.

Insbesondere geht es um die Integration der IOSONO Technologie in den Produktionsprozess zur Vertonung eines abendfüllenden Kinofilms. Dafür ist die Einführung neuer IOSONO Werkzeuge und Verfahren sowohl in der Audio-Produktion als auch in der Audio- Postproduktion notwendig. Mit dem Forschungsprojekt soll eine durchgängige digitale Verarbeitungskette für die Kinoaudiotechnik entwickelt werden. Die Gesamtausgaben für das Forschungsprojekt belaufen sich auf 1,68 Mio. Euro.

IOSONO Systemlösungen werden heute bereits erfolgreich eingesetzt. So hat die IOSONO GmbH in diesem Jahr zwei weitere herausragende Projekte umgesetzt.

Am 8. Mai 2006 öffnete das Shafallah Center for Children with Special Needs in Doha, der Hauptstadt von Qatar, seine Tore. In dem hochmodernen Ausbildung- und Therapiezentrum für behinderte Kinder und Jugendliche werden modernste Geräte und Technologien eingesetzt. Ein zentraler Bestandteil ist das mit IOSONO 3D-Sound ausgestattete Planetarium, welches neben therapeutischen Anwendungen auch der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Seit Februar 2006 begeistert der in IOSONO produzierte computeranimierte 3D Film "Geistermine" die Besucher des 4D Erlebnis Kinos in der Bavaria Filmstadt in München. Durch IOSONO wird das Erlebnis noch realer; Töne und Klänge werden tatsächlich räumlich gehört. Das neue vierdimensionale Sinneserlebnis wird von den Besuchern begeistert angenommen.

Die IOSONO GmbH wurde im Dezember 2004 als Spin-Off des Ilmenauer Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT gegründet. Mit seinem siebenköpfigen Team vermarktet die GmbH weltweit die IOSONO Hard- und Software basierend auf der Wellenfeldsynthese-Technologie. IOSONO ist eine innovative und viel versprechende Technologie mit dem Potential, die Audioindustrie zu revolutionieren. Auch in dem geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird das junge Unternehmen eng mit dem Fraunhofer-Institut zusammenarbeiten. Unter Leitung von Prof. Karlheinz Brandenburg, der bereits an der Entwicklung von MP3 maßgeblich beteiligt war, arbeiten am Fraunhofer IDMT mehr als 50 Mitarbeiter sowie über 70 studentische Hilfskräfte und Diplomanden an verschiedenen Projekten.

Kontakt/Information:
Judy Bärwolf
Project Manager
Telefon +49 (0) 3677/69-48 60
Fax +49 (0) 3677/69-43 99
judy.baerwolf@iosono-sound.com

Wilfried Nax M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.iosono-sound.com

Weitere Berichte zu: 3D-Soundtechnologie IDMT IOSONO Soundtechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schlaflos wegen Handy? Neue Displays könnten Abhilfe schaffen
21.06.2018 | Universität Basel

nachricht Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien
21.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics