Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunftsweisende Lösungen für schadstoffarme Kohleverstromung

16.05.2006


Siemens uebernimmt Kohlevergasungsgeschaeft der Schweizer Sustec-Gruppe



Der Siemens-Bereich Power Generation (PG) ergaenzt sein Kraftwerksgeschaeft um Produkte und Loesungen zur Kohlevergasung durch Uebernahme der Technologie- und Engineering-Aktivitaeten der Sustec-Gruppe. Die Akquisition umfasst u.a. die Future Energy GmbH, Freiberg in Deutschland sowie den 50-Prozent-Anteil an dem chinesischen Joint Venture mit der Shenhua Ningxia Coal Group. Siemens sichert sich durch diese Uebernahme eine Schluesseltechnologie fuer die schadstoffarme Stromerzeugung. Im Rahmen der Weiterentwicklung der Technologie plant Siemens den Bau einer grossen Kohlevergasungsanlage am Standort Spreetal in Sachsen mit einer thermischen Gesamtleistung von mehr als 1000 Megawatt. Die Uebernahme der Sustec-Gruppe steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehoerden. Ueber den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.



Neben unterschiedlichsten Kohlesorten koennen mit dem so genannten GSP-Flugstrom-Vergasungsverfahren der Sustec-Gruppe auch Biomasse sowie Petrolkoks und Raffinerierueckstaende als Einsatzstoffe genutzt werden. Vor dem Hintergrund des global steigenden Energie- und Rohstoffbedarfs ergeben sich daraus weltweit interessante Wachstumsperspektiven. In den vergangenen Monaten wurden bereits mehrere grosse Kohlevergasungsprojekte an die Sustec-Gruppe vergeben, darunter drei Anlagen in China.

Mit der geplanten Kohlevergasungsanlage in Spreetal mit einer thermischen Gesamtleistung von mehr als 1000 Megawatt beabsichtigt Siemens den Einstieg in eine neue Leistungsklasse. Die Anlage soll nach dem Bau und der anschliessenden Testphase in etwa drei Jahren die kommerzielle Produktion aufnehmen Das damit erzeugte Synthesegas dient der Stromerzeugung und der Herstellung von jaehrlich rund 600.000 Tonnen Methanol.

In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach Dampfkraftwerken deutlich gestiegen. Treiber dieser Entwicklung ist vor allem der grosse Marktbedarf Chinas mit seinen umfangreichen Kohlevorkommen. Daneben steigt auch in anderen wichtigen Maerkten wie z.B. den USA das Interesse an umweltfreundlicher Kraftwerkstechnologie auf Basis von Kohle zur Deckung des zukuenftigen Energiebedarfs. "Auch in Zukunft werden kohlebefeuerte Kraftwerke einen bedeutenden Anteil an der Stromerzeugung stellen", erklaerte Klaus Voges, Vorsitzender des Bereichsvorstands der Siemens Power Generation. Angesichts anhaltend hoher Erdgaspreise sowie wachsender Anforderungen beim Klimaschutz und der Versorgungssicherheit steige das Interesse an Loesungen zur sauberen Kohleverstromung. "Vor diesem Hintergrund kommt innovativen Kraftwerkskonzepten zur umweltvertraeglichen Kohleverstromung wie IGCC-Anlagen entscheidende Bedeutung zu", sagte Voges.

Bei einer IGCC-Anlage (Integrated Gasification Combined Cycle) handelt es sich um ein kombiniertes Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerk, ergaenzt um eine vorgeschaltete Kohle-Vergasungsanlage zur Erzeugung von Synthesegas. Mit dem Synthesegas wird eine Gasturbine befeuert, deren heisse Abgase an einen Abhitzekessel weitergeleitet werden. Der erzeugte Dampf treibt zusaetzlich eine Dampfturbine an und dient so zur Maximierung der Stromerzeugung. Die Emissionen von IGCC-Anlagen liegen deutlich unter denen der fortschrittlichsten konventionellen Kohlekraftwerke. In einem weiteren Schritt soll eine vollstaendige Abtrennung des CO2 aus dem Synthesegas und anschliessende Ablagerung in unterirdischen Kavernen ermoeglicht werden. Damit wird die Technologie einen wesentlichen Beitrag zu einer sicheren und gleichzeitig hoechst umwelt- und klimavertraeglichen Energieversorgung leisten.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2005 (30. September) erzielte Siemens PG einen Umsatz von rund 8,1 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 10,9 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 951 Mio. EUR. Siemens PG beschaeftigte zum 30. September 2005 weltweit rund 33.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Alfons Benzinger | Pressereferat Power Generation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/powergeneration

Weitere Berichte zu: Kohleverstromung Stromerzeugung Sustec-Gruppe Synthesegas

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Ein leistungsfähiges Lasersystem für anspruchsvolle Experimente in der Attosekunden-Forschung
19.07.2017 | Forschungsverbund Berlin e.V.

nachricht Solarenergie unterstützt Industrieprozesse
17.07.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

NASA looks to solar eclipse to help understand Earth's energy system

21.07.2017 | Earth Sciences

Stanford researchers develop a new type of soft, growing robot

21.07.2017 | Power and Electrical Engineering

Vortex photons from electrons in circular motion

21.07.2017 | Physics and Astronomy