Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die unterirdische Speicherung von Wärmeenergie

27.03.2006


Die Fähigkeit, Energie auf wirtschaftliche Weise zu speichern, kann durch die Nutzung unterirdischer Energiespeichersysteme erlangt werden, die über effiziente, saubere und separate Speichereinheiten verfügen. Zu den Alternativen zählen Kraftwerke, die nicht nur eine große Fläche in Anspruch nehmen, sondern außerdem eine enorme Umweltverschnutzung verursachen.



Im Rahmen des TESSAS-Projekts, was soviel bedeutet wie Speicherung von Wärmeenergie hoher Temperaturen in gesättigten Sandschichten mithilfe vertikaler Wärmetauscher, wurde die Nutzung unterirdischer Bohrlochspeicher untersucht. Diese umfassen die Anbringung vertikaler Wärmetauscher unterhalb der Erdoberfläche, wodurch die Übertragung von Wärmeenergie hin zum bzw. weg vom Erdboden gewährleistet wird.



Zu den Faktoren, die in einem solchen System berücksichtigt werden müssen, zählen die thermischen Eigenschaften des Bodens wie Bohrlochwiderstand und Wärmeleitfähigkeit. Diese Merkmale werden sehr stark von der Zusammensetzung des Erdbodens beeinflusst, wobei Faktoren wie Homogenität, Sand-, Schlamm- oder Lehmgehalt, Wassersättigung und Grundwasserspiegel eine wichtige Rolle spielen. In der Vergangenheit wurden Laborexperimente zur Bestimmung der thermischen Eigenschaften angewandt. Dies führte zu einem empfohlenen Wert innerhalb eines breiten Spektrums möglicher Werte. Dadurch ergab sich ein größerer Spielraum für Fehler.

Zur Verbesserung der Schätzungen wurden im Rahmen von TESSAS lokale Messungen durchgeführt, bei denen die eigentliche Situation und alle einfließenden Parameter überwacht werden. Durch die Erfassung von Temperaturen und Strömungen bei der Lieferung von Wärme an einen vertikalen Wärmetauscher wurden die Merkmale einer homogenen wassergesättigten Schicht gemessen. Dieses Testverfahren, das auch unter der Bezeichnung Thermal Response Test bekannt ist, wurde darüber hinaus zur Sammlung von Informationen zu drei verschiedenen Materialarten zur Auffüllung der Bohrlöcher genutzt. Die Bohrlochauffüllung mit dem ausgebohrten Sand lieferte bessere Ergebnisse als Füllungen mit einer sortierten Sandmischung.

Solche Ergebnisse sind für die Schaffung einer optimalen Bohrlochgestaltung von besonderer Bedeutung. Weiterhin können auch Systeme mit Erdreichwärmepumpen, die vertikale Wärmetauscher nutzen, von diesen Ergebnissen profitieren.

Interessierte Gruppen, die eine lokale Bewertung eines unterirdischen Systems hinsichtlich seiner thermischen Eigenschaften wünschen, sind aufgefordert, sich an der Forschung auf diesem Gebiet zu beteiligen. Durch die kontinuierliche Forschung in diesem Bereich sollte sich die Speicherung unterhalb der Erdoberfläche zu einem der besten Verfahren zur sauberen und effizienten Energiespeicherung entwickeln.

Hans Hoes | ctm
Weitere Informationen:
http://www.vito.be

Weitere Berichte zu: Erdboden Erdoberfläche Speicherung Wärmeenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen
27.02.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie