Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Errichtung des größten Offshore-Windparks in Schweden

28.02.2006


Siemens errichtet groessten Offshore-Windpark in Schweden


Der Siemens-Bereich Power Generation (PG) errichtet fuer die Vattenfall AB, Nordic Generation im Oeresund bei Malmoe den groessten Offshore-Windpark Schwedens. Die installierte Leistung des Windparks Lillgrund von 110 Megawatt (MW) reicht aus, um bis zu 60.000 schwedische Haushalte mit Strom zu versorgen. Die Anlage soll Ende 2007 in Betrieb gehen.

"Mit dem Auftrag fuer Lillgrund bauen wir unsere fuehrende Position im Marktsegment Offshore-Windanlagen weiter aus, das zunehmend an Bedeutung gewinnt", sagte Andreas Nauen, Leiter des Geschaeftsgebiets Wind Power von Siemens PG. Bereits 1991 hat das Unternehmen die weltweit erste Offshore-Windfarm Vindeby in Daenemark geliefert. Auch den mit einer Leistung von 166 MW bislang weltweit groessten Offshore-Windpark im daenischen Nysted hat das Unternehmen errichtet. Im Herbst 2005 erhielt Siemens Wind Power den Zuschlag fuer sein erstes Offshore-Projekt in Grossbritannien, den Windpark Burbo Banks. Siemens liefert hierfuer 25 Windturbinen mit einer Leistung von jeweils 3,6 MW. Die Anlage geht im Herbst 2007 in Betrieb.


Der Lieferumfang von Siemens PG fuer Lillgrund umfasst die Lieferung und Installation von 48 Windturbinen des Typs 2,3 MW MKII. Ausserdem uebernimmt das Unternehmen fuer eine Laufzeit von fuenf Jahren den Service fuer die Windkraftanlagen. Der Siemens-Bereich Power Transmission and Distribution liefert die Ausruestung fuer die Offshore-Trafoplattform mit einer 33/138 Kilovolt Schaltanlage.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2005 (30. September) erzielte Siemens PG einen Umsatz von rund 8,1 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 10,9 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 951 Mio. EUR. Siemens PG beschaeftigte zum 30. September 2005 weltweit rund 33.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Siemens AG
Corporate Communications
Pressereferat Power Generation
Alfons Benzinger
Tel. 49 9131/18-7034
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:alfons.benzinger@siemens.com

Informationsnummer: PG 200602.031 d

Alfons Benzinger | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/powergeneration

Weitere Berichte zu: Offshore-Windpark Windpark Windturbine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Geothermie: Den Sommer im Winter ernten
18.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Tierschutz auf hoher See
17.01.2017 | Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik