Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lizenz zum Energiesparen in 180 Kliniken

09.12.2005


Contracting-Rahmenvertrag zwischen Sana-Klinikenverbund und Siemens Building Technologies


Siemens Building Technologies (SBT) ist künftig Partner des Sana-Klinikenverbund für Energiespar-Contracting. Ein entsprechender Rahmenvertrag wurde am 17. November 2005 zwischen der Hospitalia GmbH, München, Tochterunternehmen der Sana Kliniken GmbH & Co. KGaA, München im Bereich Investitionsgüter-Management und technische Dienstleistungen, und Siemens Building Technologies unterzeichnet. Die Absichtserklärung über das Finanzierungs- und Modernisierungsmodell Energiespar- Contracting umfasst rund 60 Kliniken des Sana-Klinikenverbundes und der 110 assoziierten Kooperationskliniken. Wichtigste Referenzprojekte im Vorfeld der Vertragsunterzeichnung sind die Sana-Kliniken in Remscheid und in Köln-Hürth. Durch ein zweistufiges Bewertungsmodell, bestehend aus Grob- und Feinanalyse, soll das Einsparpotenzial individuell je Klinik analysiert werden.

Beim Energiespar-Contracting werden durch die Modernisierung der technischen Anlagen in Gebäuden die Energie- und Betriebskosten gesenkt. Die erzielbare Einsparquote wird vom Contracting-Anbieter vertraglich garantiert. Die Finanzierung der Modernisierungsmaßnahmen erfolgt in der Regel durch den Contractor über die Energie- und Betriebskosteneinsparungen. Die Siemens Building Technologies hat als Marktführer langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Energiespar-Contractings. Das Konzept wurde von der SBT in Deutschland bereits in mehr als 1100 Gebäuden, u.a. in einer Vielzahl von Krankenhäusern, umgesetzt. Um Kosten zu sparen und die Synergien von gewerke- und bereichsübergreifenden Komplettlösungen zu nutzen, suchen Kliniken verstärkt eine auf längere Dauer angelegte Partnerschaft.


Rückfragehinweis:

Mario Lieder,
Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG
Leiter Geschäftszweig Energy & Environmental Solutions
Frankfurt am Main
Tel: 069 797-81357
E-Mail: mario.lieder@siemens.com

Jürgen Pawlak,
Siemens AG, National Account Manager
Betreuung des Großkunden SANA / Hospitalia GmbH
Stuttgart
Tel: 0711 137-2217
E-Mail: juergen.pawlak@siemens.com

Building Technologies als Geschäftsbereich von Siemens verbindet in einem Unternehmen Angebote für Gebäudesicherheit und Gebäudeautomation, sowohl als Dienstleister und Systembauer als auch als Hersteller von entsprechenden Produkten. Durch die einmalige Kombination dieser Geschäftsgebiete nimmt das Unternehmen weltweit eine Spitzenposition ein. Der Konzernbereich von Siemens ist Teil der Siemens Schweiz AG und umfasst überdies die Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG, Erlangen, die Siemens Building Technologies Inc., Buffalo Grove, USA, deren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften sowie alle wesentlichen Siemens Aktivitäten auf dem Gebiet der Gebäudetechnik. Das Unternehmen erarbeitete im Geschäftsjahr 2004/2005 (1. Oktober bis 30. September) einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden Euro und beschäftigt derzeit etwa 28 000 Mitarbeiter in 47 Ländern.

Sana Kliniken GmbH & Co. KGaA München

Die Sana Kliniken GmbH & Co. KGaA mit Sitz in München wurde 1976 gegründet und zählt zu den führenden privaten Krankenhausbetreibern Deutschlands. Der Konzern umfasst aktuell 32 eigene Krankenhäuser mit einem erwarteten Umsatz von über 700 Mio. Euro im Jahr 2005. Annähernd 10.000 Vollzeitmitarbeiter betreuen dabei jährlich mehr als 200.000 Patienten stationär sowie die gleiche Anzahl ambulant. Zum Sana Klinikverbund gehören darüber hinaus 25 weitere Krankenhäuser im Management- Vertrag, 110 Kooperations-Kliniken, 19 Pflegeheime und diverse Dienstleistungsgesellschaften.

Harald Zieger | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: Energiespar-Contracting KGaA Sana-Klinikenverbund

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Elektromobilität: Forschungen des Fraunhofer LBF ebnen den Weg in die Alltagstauglichkeit
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Wärme in Strom: Thermoelektrische Generatoren aus Nanoschichten
16.03.2017 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

International Land Use Symposium ILUS 2017: Call for Abstracts and Registration open

20.03.2017 | Event News

CONNECT 2017: International congress on connective tissue

14.03.2017 | Event News

ICTM Conference: Turbine Construction between Big Data and Additive Manufacturing

07.03.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE